Appell an Regierung: "Österreichs Arroganz einbremsen"

Italiens Frächterverband macht Druck gegen Tiroler Lkw-Fahrverbot

Freitag, 22. Februar 2019 | 07:50 Uhr

Der italienische Frächterverband Conftrasporto hat die italienische Regierung zum Druck auf Österreich gegen die Tiroler Lkw-Fahrverbote aufgerufen. “In Sachen Brennerverkehr muss man sofort die Arroganz Österreichs einbremsen”, forderte der Vizepräsident von Conftrasporto, Paolo Uggé, in einer Presseaussendung am Donnerstag.

“Die italienische Regierung muss sich auch in Brüssel einschalten, um zu verhindern, dass Italien isoliert wird. Dies hätte gravierende Auswirkungen auf Italiens Wirtschaftssystem”, so Uggé.

Der Conftrasporto-Vizepräsident hob hervor, dass sich EU-Verkehrskommissarin, Violeta Bulc im vergangenen April in Wien gegen einseitige Maßnahmen in Sachen Lkw-Verkehr entlang der Brennerachse ausgesprochen hatte. Die italienische Regierung dürfe keine Verbote akzeptieren, die sich negativ auf die nationale Wirtschaft auswirken würden.

Von: apa

Bezirk: Bozen