Deal ermöglicht ITAS neue Möglichkeiten

ITAS: Übernahme der Italien-Filialen der RSA-Gruppe schreitet voran

Dienstag, 14. Juli 2015 | 13:09 Uhr

Bozen – Im Oktober vergangenen Jahres gab ITAS die Übernahme des Italien-Geschäfts der Sun Insurance Office Ltd und der RSAI (Royal & Sun Alliance Insurance plc), die zum britischen Versicherungsriesen RSA gehören, bekannt. Nun läutet ITAS die Phase zwei der Akquisition ein, die mit dem Übergang der bestehenden Versicherungsverträge abgeschlossen sein soll.

In den letzten Monaten ging es für ITAS vor allem darum, den Rahmen für die Übernahme zu schaffen, der die regionale Versicherungsgruppe sogar mit dem High Court in Berührung brachte. Nun setzt sich ITAS mit der konkreten Umsetzung auseinander. Bis Ende Oktober sollen alle bürokratischen und verwaltungstechnischen Schritte, sprich die komplette Verlegung des Versicherungsgeschäfts der RSA-Töchter in die Hände von ITAS, erfolgen. Der Übergang aller Versicherungsverträge von RSAI und SIO zu ITAS erfolgt mit 1. Januar 2016.

Der Deal ermöglicht es ITAS, in Versicherungsfelder vorzudringen, die bislang noch nicht bearbeitet wurden. Zugleich erhöht sich die Personalkraft auf 700 Mitarbeiter, 640 Agenten und mehr als 4000 engagierte Personen. 

Dank dieser strategischen Übernahme stärkt die Versicherungsgruppe ITAS zudem ihre flächendeckende Präsenz in Italien, in erster Linie in Nordwest- und Mittelitalien und tritt als erster italienischer Versicherer ins weltweite Netzwerk von RSA ein, zu dem eine Reihe global führender Gesellschaften zählen. Dadurch erhalten auch Unternehmenskunden in Italien, die in über 150 Länder exportieren, Zugang zu Versicherungsleistungen von außerordentlich hoher Qualität.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen