Apple erhöht die Store-Sicherheit

iTunes-Zahlungsdaten über Apple-ID-Verwaltung ändern

Dienstag, 03. Juli 2018 | 12:28 Uhr

Nutzer älterer Apple-Hardware können Zahlungsdaten für den iTunes oder App Store künftig oft nur noch über die Apple-ID-Verwaltung im Netz ändern – und nicht wie bisher auch direkt am Gerät.

Hintergrund sind ab dem 30. Juni effektive Verbesserungen an den Store-Sicherheitsmaßnahmen, die mit in die Jahre gekommener Apple-Software nicht kompatibel sind, wie das . Betroffen sind iOS-Geräte mit iOS 4.3.5 oder älter, Macs mit macOS 10.8.5 (Mountain Lion) und Apple TV mit tvOS 4.4.4 oder älter.

Um an diesen Geräten etwa neue Kreditkartendaten hinterlegen zu können, müsste die Software jeweils auf die neueste Version aktualisiert werden. Das Problem: Viele Geräte dürften dafür zu alt sein. iOS 4.3.5 zum Beispiel wurde im Sommer 2011 veröffentlicht, das aktuelle iOS 11 läuft auf iPhones aus dieser Zeit nicht. Die lässt sich im Netz verwalten.

Von: APA/dpa