Meisterforum 2014/2015

Kooperation als Chance für Kleinbetriebe

Mittwoch, 16. September 2015 | 17:14 Uhr

Tscherms – Der Wettbewerbsdruck für Kleinst- und Kleinbetriebe verschärft sich enorm. Im Zuge dieser Entwicklung zeigt sich ein deutlicher Trend: Gemeinsam ist man stärker als alleine. Netzwerke, lose Verbünde und Kooperationen sind eine große Chance, um erfolgreich im Wettbewerb zu bestehen und sich gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen. Das sechste und letzte Meisterforum 2014/2015 widmete sich diesem wichtigen Thema.
 
Bereits zum sechsten Informationsabend luden der Südtiroler Meisterbund und das Amt für Lehrlingswesen vergangenen Freitag in den Meisterbetrieb Drechslerei Klotz nach Tscherms ein. Amtsdirektorin Cäcilia Baumgartner begrüßte die Anwesenden und betonte den Mehrwert von Netzwerktreffen. „Veranstaltungen wie diese tragen nicht nur zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung bei, sondern bieten auch Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen“, so Baumgartner.

Die beiden Meister Josef und Martin Klotz stellten ihren Betrieb und die dort erzeugten Produkte vor. Auch Bürgermeister Roland Pernthaler und lvh-Bezirksobmann Mathias Piazzi nahmen an der Veranstaltung teil.

Der Referent Helmut König ging in seinem Vortrag auf die Chancen und Herausforderungen von Kooperationen ein. 90 Prozent der Kooperationen scheitern laut einer deutschen Erhebung nach nur zwei Jahren. „Gerade deshalb ist die Planung und Festlegung der Aufgaben in der Startphase enorm wichtig“, erklärte König. Eine Kooperation sei weit mehr als nur eine gemeinsame Auftragsabwicklung. Auch im Bereich Marketing, Personal, Weiterbildung usw. liegen große Chancen für Kleinbetriebe, gemeinsam erfolgreich zu sein. Kostensenkung, Produktivitätssteigerung, Qualitätsverbesserung und die Erschließung von neuen Märkten sind nur einige der Vorteile, die sich mit einem erfolgreichen Kooperationsnetzwerk realisieren lassen. Besonders ans Herz legte der Referent den Anwesenden das Empfehlungsmarketing und die regelmäßige Organisation von Netzwerktreffen bzw. diversen Stammtischen.

Die anwesenden Meisterinnen und Meister zeigten großes Interesse am Thema, betonten aber gleichzeitig auch die bürokratischen Schwierigkeiten bei Kooperationen und richteten eine klare Forderung an die Politik, dahingehend Erleichterungen zu schaffen.

Von: ©mk

Bezirk: Burggrafenamt