Verwalter müssen Raten anheben - 60 Prozent mehr fürs Heizen

Kosten-Hammer beim Wohnen

Donnerstag, 04. August 2022 | 10:45 Uhr

Bozen – Die Inflation in Südtirol kratzt an den zehn Prozent. Vor allem die Bereiche Energie und Wohnen verteuerten sich zuletzt um knapp 50 Prozent. Die Löcher in den Portemonnaies der Südtiroler werden also immer größer und das dicke Ende kommt erst noch. Denn wie die Zeitung Alto Adige berichtet, haben die gestiegenen Gaspreise die Endkunden noch nicht in vollem Umfang erreicht.

Marco Lombardozzi, der Präsident des Verbandes der Kondominiumverwalter in Südtirol, kennt die Situation sehr gut. “Im Dezember, Jänner und Februar hat es schon einen Vorgeschmack auf das gegeben, was uns im Herbst erwartet.” Er macht darauf aufmerksam, dass in vielen Mehrfamilienhäusern der Kostenvoranschlag für das laufende Jahr aufgrund der gestiegenen Energiepreise angepasst werden mussten. Auch außerordentliche Raten hat es mancherorts gegeben, um die Rechnungen bis ans Jahresende begleichen zu können.

Illusionen dürfe man sich keine machen, so Lombardozzi. Die Gaslieferanten hätten sich bereits bei den Verwaltern gemeldet und angekündigt, dass die Preise für den Energieträger um 80 bis 100 Prozent steigen. Der Verband der Kondominiumverwalter rät daher seinen Mitgliedern, die Kostenvoranschläge für die Heizung entsprechend nach oben zu korrigieren. Laut Marco Lombardozzi sind das Mehrkosten, die jeden treffen und das Haushaltsbudget erheblich belasten. “Bezahlte man in einer 80-Quadratmeter-Wohnung bislang rund 1.300 Euro für warme Heizkörper, werden nun wohl bis zu 2.100 Euro fällig.”

Der Präsident des Verbandes der Kondominiumverwalter in Südtirol mahnt aber dazu, nun nicht aus dem Bauch heraus zu handeln und etwa auf eine Pellets-Heizung umzurüsten. Denn auch hier seien die Preise in den letzten Monaten explodiert. Vielmehr sollte man zunächst sparen, wo es geht. Die Heizungszeiten könnten reduziert werden. Auch müssten Zimmer, die nicht bewohnt sind, nicht beheizt werden. Die Raumtemperatur müsse auch nicht bei 22 Grad liegen. Damit könne man den Preisanstieg etwas im Rahmen halten.

Die Inflation bringt es laut Lombardozzi aber mit sich, dass auch andere Bereiche teurer werden. Viele Betriebe würden ihre Preise derzeit anpassen und die Bewohner von Mehrfamilienhäusern müssten künftig auch mehr für die Gärtnerarbeiten, die Treppenhausreinigung oder für Wartungsarbeiten bezahlen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

36 Kommentare auf "Kosten-Hammer beim Wohnen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OrB
OrB
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

Und dann fragt sich Moser warum der Schlussverkauf schlecht verläuft!
Der Mittelschicht geht das Geld aus!

Summer
Summer
Superredner
5 Tage 17 h

Ich denke, dass die Banken nicht gelogen haben, wenn sie die Zahlen veröffentlicht haben und zeigten, dass die Spareinlagen der Südtiroler während der Pandemie deutlich und stark gestiegen sind.
Aber Hauptsache vorbeugend jammern aus der Mittelschicht, wobei das mal zu definieren wäre, denn nur bei sozial Schwachen ist während der Pandemie die Bankeinlage gesunken bzw. aufgebraucht worden. So what?

sophie
sophie
Kinig
5 Tage 15 h

@Orb
Do Moser,
Konn jo amol selbo mit an Geholt va 1300/400 in Munat ibbo di Rundn zi kemmn,
Sebbm brauch er a kan Ausvokauf mehr

lissi81
lissi81
Tratscher
5 Tage 14 h

@sophie
Genau deiner Meinung! Bin 40 Jahre alt mein Gehalt beträgt 200€ + 446,00 Zivilinvalidenrente. Als ich gestern durch Die Lauben ging, viel mein Blick auf ein schlichtes Sommerkleid mit Blumenmuster PREIS REDUZIERT 97€!!!!
Sowas könnte ich mir nie leisten.

OrB
OrB
Universalgelehrter
2 Tage 22 h

@Summer
Die paar mikrigen Euro die sich die Menschen erspart haben, hat man ihnen schon längst dreimal aus der Tasche geholt.
Präventives jammern der Mittelschicht?, das ich nicht lache, da haben wir in Südtirol ganz andere Lobbys die dauerjammern.

Chicco
Chicco
Tratscher
5 Tage 20 h

Dies ist erst der Anfang , irgendwo muss das Geld für die Pandemie ,und den Krieg ,den wir ja tatkräftig unterstützen herkommen !! Bezahlen muss immer der Kleine Mann , der am wenigsten dafür kann !!

Summer
Summer
Superredner
5 Tage 17 h

Bist du ein kleiner Mann?

Gredner
Gredner
Kinig
5 Tage 16 h
@Chicco die hohen Energie-Preise haben nichts mit Pandemie oder der Ukraine zu tun. Es handelt sich hier um REINE Spekulation: die Energiepreise werden an einer Börse ausgehandelt, und wer am meisten verlangt, bestimmt den Preis. Strom gewinnen wir aus Sonne, Wind, Wasser, Kohle, Uran – alles Rohstoffe, die keinen Cent teurer geworden sind. Und was das Gas anbelangt ist dieser auch nicht so viel teurer, dass der Strompreis jetzt verfünffacht werden muss. Gas macht in Italien 40% und in Deutschland nur 11% vom Energiemix aus (und in Südtirol 0%). Der Gaspreis dürfte somit den Strom-Preis maximal zu 40% beeinflussen.. Informiere… Weiterlesen »
Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
5 Tage 20 h

Südtirol hot an Rekord Haushalt zur verfügung und die Londesregierung schofft es net die kosten zumindest gleich zuholtn. Hauptsoche Bürgermeister und Lantagsabgeordnete kriagn regelmäßig Geholtserhöungen

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
5 Tage 13 h

@Holz Michl… wie sollte die Landesregierung dies bewerkstelligen? Da bin ich wirklich neugierig auf die Antwort! Die Saudis zwingen, uns billiges Benzin, die Algerier uns billiges Gas zu verkaufen? Staatliche Steuern abzuschaffen? Jene bezuschussen, die bis jetzt ihr Haus nicht energetisch saniert haben? Jene entlasten, die einen SUV fahren…. man versteht vielleicht den Unmut, aber man kann nicht wenige Karotten mit Unmengen von Erbsen vergleichen….

Holz Michl
Holz Michl
Grünschnabel
5 Tage 9 h

@Oracle wenn man bedenkt das mirvin Südtirol die högsten Preise im gonzn Stoot und weit darüber hinsus hobn isch feine Froge woll kaum zu verstian. Schaug dir die Immobilien Preise un lei als kloanes Beispiel, oder Benzin Preise de um die 10-15 Cent teurer sein als im restlichen Staat. Von Strom brauchn mir gor net unfongen zu redn, erklär smol warum do die hohen Preise gerechtfertigt sein und nor warum man diese net senken kon zumindest afn gleichn Preis wia im restlichen Staat

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
5 Tage 20 h

iatz werds a por aufraumen de olm groas getun hoben, fetten grotten, olm urlaub und moanen die welt keart ihemen – de leit wos olm gsport hoben und normal gleb in de mocht des nix aus ober do werd fix wieder in de plerrer gholfen – 

genau
genau
Kinig
5 Tage 17 h

Da iat jrmand frustriert!😄
Nit etwas Glück bist du irgendwann sogar der Reichste auf dem Friedhof!

Summer
Summer
Superredner
5 Tage 17 h

Genau
Ich würde eher bei Ihnen den Jammerer sehen, den Fantozzi hat Recht.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

Das letzte was ich jetzt brauche sind Spartips von Unternehmen die durch die gegenwärtige Krise noch mehr Gewinne machen als vorher.

Neumi
Neumi
Kinig
5 Tage 19 h

Treppenhausreinigung? Wofür denn?
Was ist hier teurer geworden? Doch nicht etwa die Gehälter im Gegensatz zu denen aller anderen Berufsgruppen?

genau
genau
Kinig
5 Tage 17 h

Das Gas zum erhitzen des Putzwassers!😁😄

ieztuets
ieztuets
Tratscher
5 Tage 19 h

Jo sowieso, isch jo im Wohnzimmer mit 22 Grad nou foscht zu kolt…

Tina1
Tina1
Superredner
5 Tage 19 h

Ieztuets…jo heizen solln mir weaniger ober zohln meahr.

Summer
Summer
Superredner
5 Tage 17 h

Armes Tinele

Dagobert
Dagobert
Kinig
5 Tage 16 h

ieztuez
Man konn a mitan Pullover un vor der Glotze sitzen!

Tina1
Tina1
Superredner
5 Tage 16 h

Summer du wersch sicher gern mehr zohln a wenn derfriersch.🙈

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
5 Tage 12 h

@Tina1…. mein Thermostat ist seit Jahren im Winter tagsüber auf 19 Grad eingestellt. Eine kuschelige Decke oder ein Pullover können auch helfen, Energie zu sparen….

Summer
Summer
Superredner
4 Tage 22 h

@tina1
Wer zahlt denn gerne und freiwillig mehr? Nur jammere ich nicht präventiv rum, das wäre mir zu dreckig, denn die wirklich Armen haben in unserer Neid- und Giergesellschaft meist kein Gesicht, weil Armut oft als selbstverschuldet gilt und deshalb wirklich Arme sich damit schämen, was wirklich tragisch und fatal ist.

brunner
brunner
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

Toll…..und dann sollen einfache Arbeiter auch noch konsumieren dass die Wirtschaft profitiert….ja wie denn?

N. G.
N. G.
Kinig
5 Tage 19 h

Seltsam, seit nem gefühltem Jahrhundert, zahle ich die Spesenabrechnung in monatlichen Raten. Da ich nie eingesehen habe warum ich 1000€ Vorauszahlung leisten sollte , worauf der Verwalter Zinsen bekam. Niemals hatte ich Probleme mit Verwaltern und jetzt soll das gesetzlich geregelt werden? Welche Verwalter haben diese Mieter, Vermieter?

Tina1
Tina1
Superredner
5 Tage 18 h

N.G.Nicht nur Mieter haben die Vorauszahlung zu leisten sondern auch die Eigentümer. Wer weniger verbraucht bekommt das auf der nächsten Spesenabrechnung gutgeschrieben.

N. G.
N. G.
Kinig
5 Tage 17 h

@Tina1 Ich weiß! Ich weiß aber auch, dass einige Verwalter gerade bei Vermietern ihre Rückstände für das jeweilige Jahr einfordern mussten da die Kasse jedes Jahr im Minus war und das lange vor der jetzigen Kriese. Die Mieter waren jeweils in Ordnung!

Tina1
Tina1
Superredner
5 Tage 16 h

Was verstehen die 👎 nicht? Bei mir ists jedenfalls so.

Sun
Sun
Universalgelehrter
5 Tage 19 h

Gedämmte Wohhäuser und Wohnungen, sind die Gewinner in dieser Energiekrise.

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
5 Tage 19 h

kann ich verstehen. auch Verwalter müssen miete zahlen.

Tina1
Tina1
Superredner
5 Tage 20 h

1.300 € hob in nia gezohlt, ober woll olm meahr Millessimi 😡

Gredner
Gredner
Kinig
5 Tage 15 h

@Tina1 hast du deine Wohnung vergrößert, dass du mehr Millesimi hast?!?

Hausverstand bitte
Hausverstand bitte
Grünschnabel
5 Tage 17 h

Was soll es,der Winter wird eh wieder nur mild und zu warm !

Doolin
Doolin
Kinig
5 Tage 15 h

…also hat Klimaerwärmung auch Vorteile…

ahso
ahso
Neuling
5 Tage 16 h

Also wenn man sich 400€ im Monat spart für Heizspesen von 2400€
Föhre Weinachten
ich wandere aus

wpDiscuz