Morgen startet die Diskussion mit der KVW-Landesleitung

Landesrätin Deeg stellt Leitlinien für Kinderbetreuung landesweit vor

Dienstag, 16. Juni 2015 | 17:13 Uhr

Bozen – In den nächsten Wochen stellt Familienlandesrätin Waltraud Deeg Sozialpartnern und Genossenschaften die Leitlinien für eine Neuausrichtung der Kinderbetreuung vor. Am morgigen Mittwoch startet die Diskussion mit der KVW-Landesleitung in Bozen.

"Es ist mir wichtig, mit allen Sozialpartnern- und Interessensgruppen ins Gespräch zu kommen, um ein nachhaltiges Konzept für die Kinderbetreuung in Südtirol auf den Weg zu bringen", so Landesrätin Deeg. Ein erster Entwurf der Leitlinien für das neue Betreuungskonzept wurde bereits vom Familienbeirat des Landes genehmigt und der Landesregierung vorgelegt.

Dieser Entwurf wird nun landesweit vorgestellt. Das erste Treffen findet morgen mit der KVW-Landesleitung in Bozen statt. Die Leitlinien beinhalten Vorschläge für einen quantitativen und qualitativen Ausbau familienunterstützender Kinderbetreuungsangebote in Südtirol. "Familien brauchen Rahmenbedingungen, um ihre individuellen Bedürfnisse verwirklichen zu können, und dabei soll das Wohl der Kinder im Vordergrund stehen", beschreibt Landesrätin Deeg das Ziel des neuen Betreuungskonzeptes.

Alle Diskussionsbeiträge werden gesammelt und fließen nach Möglichkeit in die Leitlinien ein. Noch vor Ende des Jahres soll das definitive Betreuungskonzept der Landesregierung zur Genehmigung vorgelegt werden.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen