Nachhaltigkeitstage

Landesregierung genehmigt Klimaplan: Vorstellung am 6. September

Dienstag, 30. August 2022 | 15:26 Uhr

Bozen – Die Ziele und strategische Ausrichtung für den Klimaplan stehen fest: Die Landesregierung hat den “allgemeinen Teil” genehmigt und stellt diesen in einer Woche bei den Nachhaltigkeitstagen vor.
­­
Der neue “Klimaplan Südtirol 2040” nimmt Form an: Die Landesregierung hat am heutigen Dienstag auf Vorschlag des Landesrats für Umwelt und Energie den ersten, allgemeinen Teil des Klimaplans genehmigt. Nun würden noch letzte Änderungen am Text vorgenommen, erläuterte Südtirols Landeshauptmann im Anschluss an die Regierungssitzung. Kommende Woche werde das definitive Dokument im Rahmen der ersten Nachhaltigkeitstage 2022 (Sustainability Days Südtirol) vorgestellt. Der neue Klimaplan Südtirol sei eine vollständige Überarbeitung des Klimaplans 2050 aus dem Jahr 2011 und enthalte “sehr ehrgeizige Ziele sowie verantwortungsvolle, mutige Entscheidungen zum Erreichen der Klimaneutralität”, sagte der Landeshauptmann.

Für den Landesrat für Umwelt und Energie ist die heutige Entscheidung ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einer nachhaltigen Entwicklung: “Dieser Plan wurde nicht von der Politik diktiert, sondern mit Beteiligung auf verschiedenen Ebenen erarbeitet. So kann Südtirol seinen Beitrag zur Lösung eines globalen Problems leisten.”

Der Klimaplan Südtirol wird aus zwei Teilen bestehen, wovon der allgemeine Teil heute genehmigt wurde. Er beinhaltet die Vision, die übergeordnete Strategie mit den übergeordneten Zielen, eine erste Übersicht über den Status Quo und die wichtigen Aktivitätsfelder mit Detailzielen und ausgewählten, beispielhaften Maßnahmen, unmittelbar diskutiert werden müssen.

Gleichzeitig sind die Arbeiten am zweiten, spezifischen Teil des “Klimaplans Südtirol 2040” bereits gestartet: Dieser soll spätestens bis Juni 2023 vorliegen. Im spezifischen Teil wird der Status-Quo-Bericht des ersten Teils genauer ausgearbeitet. Er soll dann die Grundlage für eine gezielte Umsetzung der Maßnahmen auf der Ebene der Aktionsfelder bilden. Vorgesehen ist im zweiten Teil auch ein wirkungsvolles Monitoring: Es wird messen, in welchem Ausmaß die Maßnahmen tatsächlich umgesetzt werden oder ob es weitere Schritte braucht, um die Ziele tatsächlich einhalten zu können.

Die Landesregierung wird den “Klimaplan Südtirol 2040 – Allgemeiner Teil” im Rahmen der Sustainability Days Südtirol am Dienstag, 6. September 2022 um 14.30 Uhr in Bozen, Messeplatz 1, Messe Bozen (Saal “Ortler”) vorstellen. Dabei werden der Landeshauptmann, der Landesrat für Energie und Umwelt sowie alle weiteren Mitglieder der Landesregierung die Details präsentieren. Den wissenschaftlichen Aspekt werden die Präsidentin der Expertenkommission für die Überarbeitung des Klimaplans Federica Viganò von der Freien Universität Bozen und Professor Gottfried Tappeiner von der Universität Innsbruck erläutern.

Für den Zugang zur Veranstaltung ist die Registrierung des Tagestickets für den 6. September auf der Internetseite der Sustainability Days erforderlich.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz