Treffen mit Organisationen

Lebensmittelverschwendung eindämmen

Donnerstag, 25. August 2022 | 12:47 Uhr

Bozen – Immer mehr Hilfesuchende wenden sich an Organisationen, die sich um die Sammlung und Verteilung von Lebensmitteln kümmern. Darauf weisen deren Vertreter hin.
­­
Die Anzahl an Personen, die Hilfe oder Unterstützung im Bereich Lebensmittelversorgung suchen, steigt spürbar an: Dies unterstrichen die Vertreter jener Organisationen, die sich in Bozen sowie in den übrigen Hauptorten des Landes um die Sammlung und Verteilung von Lebensmitteln an Bedürftige kümmern, im Rahmen eines Treffens mit der Landesrätin für Soziales.

Es handle sich um einen wichtigen Indikator, damit das Land im Hinblick auf den Herbst und bei einem weiteren Anstieg der Nachfrage geeignete Maßnahmen treffen könne, sagte die Landesrätin. Die konkrete Hilfe in Form von Lebensmitteln und damit die Möglichkeit, bedürftigen Personen direkt zur Seite zu stehen, sei ein wertvoller Dienst, dankte sie den Vertretern der verschiedenen Organisationen zur Eindämmung der Lebensmittelverschwendung, die wichtige Partner im Sozialbereich geworden seien.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Lebensmittelverschwendung eindämmen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
1 Monat 8 Tage

…Es handle sich um einen wichtigen Indikator, damit das Land im Hinblick auf den Herbst und bei einem weiteren Anstieg der Nachfrage geeignete Maßnahmen treffen könne, sagte die Landesrätin….

Was wurde denn schon gross gegen Armut, die seit Jahren steigt, unternommen, ausser darüber zu reden.
Aber die Politiker sind mit Wahlen oder sich selbst beschäftigt. 😳

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 8 Tage

Als erstes Mal Packungsgrößen verkleinern. Ist ja schön, wenn Lidl & Co. Familienpackungen angieten. Weniger schön ist, wenn es keine Alternativen gibt. An der Theke gleich viel für die Hälfte zu bezahlen, ist keine Alternative.

wpDiscuz