Microsoft öffnet sich weiter gegenüber fremder Software

Linux-Distribution Ubuntu gibt es jetzt im Windows-Store

Dienstag, 11. Juli 2017 | 16:25 Uhr

Microsoft treibt die Öffnung gegenüber fremder Software weiter voran und bietet nun auch Ubuntu im Software-Store von Windows 10 an. Das soll die Installation und Nutzung der Linux-Distribution vereinfachen.

Voraussetzung ist das Fall Creators Update. Außerdem müssen die Nutzer im Menü zu den Windows-Features die Option “Windows Subsystem für Linux” aktivieren und neu starten.

Ubuntu ist nicht die erste Distribution des alternativen Betriebssystems, die im Windows Store erhältlich ist. SUSE Linux gibt es dort bereits. Darüber hinaus erklärte Microsoft, auch Fedora in dem Windows-eigenen Downloadportal anbieten zu wollen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz