Ryanair bringt gerade viele Flugzeuge wieder in die Luft

Luftfahrt in Europa erholt sich nur langsam

Freitag, 11. Juni 2021 | 12:21 Uhr

Mit dem Impfschritt ist auch die Luftfahrtbranche in Europa auf einen Erholungskurs eingeschwenkt. Dieser fällt jedoch zaghaft aus, wie Daten der europäischen Flugsicherung Eurocontrol zeigen. Die Branche rechnet, dass es noch Jahre dauern wird, bis sich die Airlines und Flughäfen von der Pandemie erholt haben. Nach minus 80 Prozent Anfang des Jahres und minus 70 Prozent nach Ostern liegt die Zahl der Flüge in Österreich derzeit 60 Prozent unter den Werten aus 2019.

In ganz Europa nimmt der Flugverkehr derzeit zu. Die Eurocontrol verzeichnete ein Plus von 17 Prozent in den vergangenen zwei Wochen. Vor allem in den Urlaubsländer am Mittelmeer stieg die Zahl der Flüge zuletzt deutlich. Für Griechenland meldet Eurocontrol ein Plus von 51 Prozent, in Italien sind es 42 Prozent und in Spanien 24 Prozent. Die drei Länder sind aber ebenfalls noch weit entfernt vom Vorkrisenniveau, als täglich mehr als doppelt so viele Flüge gestartet und gelandet sind als aktuell.

Wie die Eurocontrol-Daten zeigen, sind die einzelne Marktsegmente unterschiedlich stark betroffen. Bei Frachtflügen gibt es sogar ein Plus von 16 Prozent gegenüber den Werten aus 2019. Nur ein leichtes Minus von 6 Prozent gegenüber 2019 gibt es bei Flügen mit Businessjets. Charterflüge waren ebenfalls weniger stark betroffen. Aktuell liegt hier die Zahl der Flüge um 37 Prozent unter dem Niveau des Vergleichszeitraums 2019. Am stärksten von der Krise betroffen sind und waren Linienfluggesellschaften.

Bei den klassischen Netzwerkairlines beträgt das Minus aktuell noch 61 Prozent. Bei Billigfliegern gab es bis vor kurzem um 80 Prozent weniger Flüge, mittlerweile haben Ryanair und Co. aber aufgeholt. Das Minus des Low-Cost-Sektors im Vergleich zu 2019 beträgt momentan 67 Prozent. Alleine Ryanair hat sein Flugangebot in den vergangenen zwei Wochen um 642 tägliche Flüge, vor allem in Spanien und Italien aufgestockt – das ist ein Plus von 174 Prozent. Mit nun wieder über 1.000 täglichen Flügen sind die Iren die Nummer eins auf Europas Himmel.

Auch die Austrian Airlines (AUA) meldete diese Woche steigende Buchungszahlen. Seit Mitte Mai hätten sich die Buchungen für den Sommer auf manchen Strecken teilweise sogar vervierfacht.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Luftfahrt in Europa erholt sich nur langsam"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Tag 22 h
Fliegende Impftouristen 🤣? “Mehr als hundert Mitarbeiter eines italienischen Luxusressorts sollen nach München geflogen sein, um sich im Hilton Hotel am Flughafen…gegen das Coronavirus impfen zu lassen…Um 11 Uhr seien die Mitarbeiter in München gelandet, um 12.30 Uhr seien alle geimpft gewesen, sagte der Resortmanager …im Interview mit dem italienischen Fernsehsender Rai. Danach hätten sie mit bayerischem Bier pausiert, um 17.30 Uhr ging der Flug in die Heimat. Zahlreiche Bilder vom Impfausflug hat die Pressestelle des italienischen Hotels dokumentiert. In einer Pressemitteilung vom 21. Mai heißt es, die Partnerschaft mit Bayern sei “durch einen medizinischen Service im Ausland möglich geworden”. Die zweite Impfung soll… Weiterlesen »
Zugspitze947
1 Tag 21 h

was wohl wieder einmal die Unfähigkeit des SYSTEMS ITALIA bestätigt 🙁

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Tag 20 h

@Zugspitze
Nöö, glaub ich nicht. Die machten vom Luxusresort auf Sardinien einen Abstecher nach Monaco 🤣.

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Tag 20 h

@ Zugspitze947
Diesbezüglich hast vollkommen recht,das ganze ist wirklich lachhaft

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
2 Tage 1 h

Bin mol gonz froha kuane kondenzstroafn za segen 🤭

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Tag 22 h

alles nur Schein,da werden noch einige in die Pleite schlittern, das Sommergeschäft hilft vielen nicht aus dem Schlamm.

wpDiscuz