HGJ und lvh informieren in Südtirols Mittelschulen

Lust auf praktische Berufe wecken

Donnerstag, 03. September 2015 | 17:55 Uhr

Bozen – Die Hoteliers- und Gastwirtejugend (HGJ) und die Junghandwerker im lvh touren ab Oktober 2015 wieder durch die Mittelschulen Südtirols und informieren über die vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in beiden Wirtschaftszweigen. Die zwei Organisationen wollen auch in diesem Schuljahr die Lust auf praktische Berufe im Hotel- und Gastgewerbe sowie im Handwerk bei dem jungen Nachwuchs wecken.
 
Im Rahmen der Berufsinformationskampagne der HGJ und des lvh fand jüngst ein Gespräch mit Schulamtsleiter Peter Höllrigl statt. Beim Treffen tauschte man sich über die Erfahrungen des vergangenen Schuljahres aus und legte einen besonderen Fokus auf die in Kürze startende Informationskampagne. Das Ziel ist es, auch in diesem Schuljahr möglichst viele Schülerinnen und Schüler über die unzähligen Karrieremöglichkeiten in den beiden wichtigen Wirtschaftszweigen zu informieren. Das neue Konzept der Vorverlegung der Berufsinformationskampagne in die zweiten Klassen, welches im vergangen Schuljahr zum ersten Mal in Anwendung gebracht wurde, kam insgesamt sehr gut an. Zuspruch und Unterstützung erhielten die HGJ und der lvh auch von Schulamtsleiter Höllrigl.

Neben der theoretischen Information in den Klassen werden wieder Betriebsbesichtigungen in Gastbetrieben und Handwerksbetrieben angeboten. „Wir besichtigen immer wieder gerne mit den jungen Leuten interessante Betriebe, damit sie sehen, wie abwechslungsreich und kreativ die Tätigkeit im Hotel- und Gastgewerbe und im Handwerk ist. Dabei erhalten sie vor Ort einen Einblick in die tägliche Arbeit“, betonen HGJ-Obmann Hannes Gamper und Jasmin Fischnaller, Vorsitzende der Junghandwerker im lvh.

Im vergangenen Schuljahr besuchten die HGJ und der lvh 55 von den insgesamt 67 deutsch- und ladinischsprachigen Mittelschulen und konnten so rund 3.500 Mittelschüler in die Berufswelten Gastgewerbe und Handwerk einführen.

Dass die Junghandwerker und die HGJ mit der Berufsinformationskampagne einen wichtigen Beitrag zur Berufsfindung junger Menschen leisten, davon sind auch HGV-Präsident Manfred Pinzger und lvh-Präsident Gert Lanz überzeugt. „Je mehr Informationen wir den Mittelschulabgängern geben, desto gezielter und sicherer können sie mit ihren Eltern die Berufswahl treffen. Zeitgleich können wir die Zweitklässler rechtzeitig auf diese wichtige Entscheidung vorbereiten“, sind sich Pinzger und Lanz einig.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen