Türen in die Arbeitswelt öffnen

Menschen mit Beeinträchtigung bilden sich fort

Mittwoch, 18. Mai 2022 | 13:08 Uhr

Bozen – Aus- und Weiterbildungskurse öffnen Menschen mit Beeinträchtigung Türen in die Arbeitswelt. Landesrat Philipp Achammer hat Teilnehmende des Ausbildungslehrgangs im Bereich Service für Hotel und Gastgewerbe besucht.

Ob Servietten in verschiedensten Formen falten, Getränke gekonnt zubereiten, servieren und kassieren, Weinflaschen öffnen und Weine verkosten oder das Basiswissen im Service- oder Barbereich kennenlernen: Das und noch mehr lernen die Kursteilnehmenden beim zwölfwöchigen Weiterbildungskurs in der Landesberufsschule Gutenberg in Bozen. Das Besondere an diesem Kurs ist die Zielgruppe, an die er sich richtet: Menschen mit Beeinträchtigung wird in diesem Weiterbildungskurs “eine praxisnahe beziehungsweise praxisorientierte Perspektive für das Hotel und Gastgewerbe im Bereich Service” vermittelt. Landesrat Philipp Achammer hat kürzlich die zehn Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer in der Landesberufsschule Gutenberg in Bozen beim Erlernen der grundlegenden Fähigkeiten und Fertigkeiten für den Bereich Service im Hotel und Gastgewerbe besucht.

“Menschen mit Beeinträchtigung müssen genauso Zugang zu allen Maßnahmen des Arbeitsmarktes haben wie andere auch”, sagt Landesrat Achammer. “Gerade ihnen müssen wir Chancen bieten, sie auf den Weg in den Arbeitsmarkt verstärkt unterstützen.” Aus- und Weiterbildungskurse in verschiedensten Bereichen seien eine Möglichkeit von vielen, um Menschen mit Beeinträchtigung in die Arbeitswelt einzuführen oder wieder einzubinden, damit sie sich selbstständiger und selbstsicher bewegen können. Landesrat Achammer ist überzeugt, die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung müsse in erster Linie über den Arbeitsmarkt passieren.

Gestartet ist der Weiterbildungskurs für Menschen mit Beeinträchtigung, welche die Pflichtschule abgeschlossen haben, am 15. März. Organisiert und abgewickelt hat den zwölfwöchigen und auf Modulen aufgebauten Kurs die Volkshochschule (VHS) Südtirol gemeinsam mit dem Arbeitskreis Eltern Behinderter (AEB) und der Landesberufsschule Gutenberg in Bozen. Ihr Ziel: Menschen mit Beeinträchtigung das Handwerkszeug für eine Stelle im Hotel- und Gastgewerbe mitzugeben. Die Abschlussfeier des Weiterbildungskurses findet am 27. Mai in der Landesberufsschule Gutenberg in Bozen statt, wo die zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Erlernte anwenden und zeigen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Menschen mit Beeinträchtigung bilden sich fort"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Opa1950
Opa1950
Superredner
1 Monat 9 Tage

Traurig Herr Achammer.Eine sehr schlechte Wahlwerbung.Aber was kann man von ihnen wohl anderes erwarten.

wpDiscuz