Merkel: "Die Industrie erweist sich in dieser Krise als sehr robust"

Merkel: Deutsche Wirtschaft ist wegen Corona “zweigeteilt”

Montag, 12. April 2021 | 14:29 Uhr

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel blickt mit Sorge auf die Coronalage in Deutschland. “Aktuell sind leider die Infektionszahlen noch viel hoch”, sagte die CDU-Politikerin am Montag bei der Eröffnung der digitalen Ausgabe der Hannover-Messe. “Die Auslastung der Intensivstationen in unseren Krankenhäusern nimmt wieder zu. Wir müssen sagen, dass diese dritte Welle für uns vielleicht die härteste ist.”

Um sie zu brechen, sei das Impfen die wichtigste Waffe. “Das Testen hilft uns, eine Brücke zu bauen, bis das Impfen wirkt”, sagte Merkel. Die weitere Wirtschaftsentwicklung hänge entscheidend davon ab, inwieweit das Infektionsgeschehen wieder unter Kontrolle gebracht werde. Die deutsche Wirtschaft sei derzeit zweigeteilt, sagte Merkel. “Die Industrie erweist sich in dieser Krise als sehr robust. Der Dienstleistungssektor hingegen leidet stark unter den Einschränkungen.”

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Merkel: Deutsche Wirtschaft ist wegen Corona “zweigeteilt”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
26 Tage 10 h

Wenn genug Impfstoff kommt und DAS ist bald der Fall dann wird sich die deutsche Wirtschaft schnell erholen. 🙂 Aber die Südländer werden länger brauchen 🙁

Offline
Offline
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

@Zugspitze..👎tut mir leid, aber HETZE brauchen wir keine.

Faktenchecker
26 Tage 5 h

Interessante Meinung.

“Offline Universalgelehrter
2 h 7 Min

Verehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel, hätten Sie mit ihren MinisterpräsidentenIn gegenüber der produzierenden Wirtschaft die selben Maßnahmen konsequent DURCHGESETZT !! , die Sie für den Handel, die Veranstaltungs- , Tourismus- und Dienstleistungsbetriebe, die Hotellerie, die Gastronomie, die unzähligen ehrenamtlich geführten Vereine und Organisationen (und so könnte ich noch ewig weiteraufzählen) allvierwöchentlich ohne Plan weiterverlängert haben, wären die Zahlen mutmaßlich deutlich niedriger und besser. Sie versuchen noch immer, den kleinen Leuten weiszumachen, dass allein sie für die Gahlen verantwortlich sind. Und schaffen es nicht einmal, die “notleidende” produzierende Industrie zu Selbsttests zu verpflichten.

Zugspitze947
25 Tage 20 h

offline: das ist keine Hetze.denn genau DAS hat Frau Merkel auch so gesagt und ist nun mal TATSACHE !!!!!! 🙂

Offline
Offline
Universalgelehrter
25 Tage 13 h

@Zugspitze947..ich habe lediglich einen Kommentar von dir an mich (betreffend den 🙈 (B)Scheuer(t) wiedergegeben. Das war auch keine Hetze, sondern eine nüchterne Tatsachenbeschreibung.

Offline
Offline
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

Verehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel, hätten Sie mit ihren MinisterpräsidentenIn gegenüber der produzierenden Wirtschaft die selben Maßnahmen konsequent DURCHGESETZT !! , die Sie für den Handel, die Veranstaltungs- , Tourismus- und Dienstleistungsbetriebe, die Hotellerie, die Gastronomie, die unzähligen ehrenamtlich geführten Vereine und Organisationen (und so könnte ich noch ewig weiteraufzählen) allvierwöchentlich ohne Plan weiterverlängert haben, wären die Zahlen mutmaßlich deutlich niedriger und besser. Sie versuchen noch immer, den kleinen Leuten weiszumachen, dass allein sie für die Gahlen verantwortlich sind. Und schaffen es nicht einmal, die “notleidende” produzierende Industrie zu Selbsttests zu verpflichten.

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
26 Tage 11 h

Klar doch, dass die Industrie nicht unter den Coronaeinschränkungen leidet, es gibt für sie ja keine. Was für ein unlogischer Bericht! Sonst noch was?

wpDiscuz