Landesentscheid im Handmähen der Südtiroler Bauernjugend

Mit Schwung durchs hohe Gras!

Dienstag, 12. Juli 2022 | 11:13 Uhr

Mauls – Endlich macht sich die Südtiroler Bauernjugend wieder auf die Suche nach den besten Mäherinnen und Mähern des Landes. In diesem Jahr findet der spannende Wettkampf rund um den Landestitel am Sonntag, 17. Juli 2022 in Mauls bei Freienfeld statt. Für alle Hobby-Mäher organisiert die Bauernjugend wieder das große „Gaudi Wettmähen“. Umrahmt wird die Veranstaltung vom Fest, das die Ortsgruppe Freienfeld organisiert sowie von der Gossensasser Böhmischen.
„Beim Handmähen handelt es sich um ein traditionelles Handwerk, das die Bauern seit Jahrhunderten pflegen. Unser Ziel ist es den Menschen diese Tradition näher zu bringen und ihnen zu zeigen, wie es richtig geht“, erklärt Angelika Springeth, „jedes Jahr trauen sich auch einige Mutige, die noch nie gemäht haben, beim Gaudimähen mitzumachen und ihr Glück zu versuchen.“

Kategorien und Feldgrößen

Die Mädchen und Burschen treten dabei getrennt in jeweils zwei verschiedenen Kategorien gegeneinander an: Die einzelnen Kategorien mähen unterschiedliche Feldgrößen: zehnmal zehn Meter bei den Männern (ab 20 Jahre), siebenmal zehn Meter bei den Junioren, siebenmal fünf Meter für die Frauen (ab 20 Jahre) und fünfmal fünf Meter bei den Juniorinnen. Die Teilnehmer müssen sich bis zum 13. Juli 2022 im Landessekretariat der Bauernjugend anmelden. Vor Ort sind keine Anmeldungen möglich.

„Gaudi- und Staffelwettmähen“ für alle

Für „a mortz Hetz“ sorgt das Gaudi- und Staffelwettmähen. Daran können alle, die sich selbst im Handmähen probieren wollen, teilnehmen. Deshalb gewinnt beim Gaudi-Mähen nicht der schnellste Mäher, sondern jener Teilnehmer, der sich am nächsten zum Mittelwert mäht. Alle Teilnehmer treten dabei in einer Kategorie an und mähen ein Feld von dreimal fünf Metern. Alle die sich in der Gruppe beweisen möchten, können heuer wieder beim Staffelmähen zu dritt antreten und ein Feld von jeweils zweimal 15 Metern abmähen. Für das „Gaudi-Wettmähen“ und fürs „Staffelmähen“ sind auch vor Ort Anmeldungen möglich.

Europameisterschaft im nächsten Jahr
Pandemiebedingt musste die Europameisterschaft im Handmähen in diesem Jahr abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben werden. Dann haben die besten Mäher des Landes wieder die Möglichkeit, sich für die Europameisterschaft im Handmähen zu qualifizieren und somit Europameister zu werden.

Programm und Anmeldung

Der Festbeginn mit der Gossensasser Böhmischen ist auf 10:00 Uhr angesetzt. Um 10:30 Uhr erfolgt die Verlosung der Felder sowie die Verteilung der Startnummern. Das Wettmähen beginnt um 11.00 Uhr und anschließend findet die Preisverteilung statt. Das Nenngeld beträgt zehn Euro. Alle die selbst am spannenden Wettkampf rund um den Landestitel im Handmähen mitmachen wollen, müssen sich im SBJ-Büro unter bauernjugend@sbb.it oder unter +39 0471 999401 anmelden. Bei der Anmeldung anzugeben sind: Ortsgruppe, Name, Geburtsdatum, Adresse und Kategorie.

Auf eine große Teilnahme und viele Zuschauer freuen sich die Südtiroler Bauernjugend, der Bezirk Eisacktal und die Ortsgruppe Freienfeld.

Von: mk

Bezirk: Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz