Dewayne Johnson hatte das Mittel jahrelang angewendet

Monsanto zu Millionen-Strafe wegen Glyphosat verurteilt

Samstag, 11. August 2018 | 16:37 Uhr

Die Bayer-Tochter Monsanto ist im ersten Prozess wegen angeblich verschleierter Krebsrisiken ihres Unkrautvernichters Roundup mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat zu hohem Schadenersatz verurteilt worden. Die Geschworenenjury des zuständigen Gerichts in San Francisco ordnete an, dass das Unternehmen dem Krebspatienten Dewayne Johnson insgesamt 289 Millionen Dollar (253 Mio. Euro) zahlen muss.

Monsanto habe nicht ausreichend vor den Risiken seines Produkts gewarnt. Bayer zeigte in einer ersten Reaktion kein Verständnis für das Urteil.

Der 46-jährige Johnson liegt im Sterben. Deshalb hat er in Kalifornien Anrecht auf einen schnelleren Prozessbeginn. Bei ihm war 2014 Lymphdrüsenkrebs diagnostiziert worden, wofür er Monsantos Roundup verantwortlich macht. Er warf dem Saatguthersteller vor, die Gefahren des Unkrautvernichters verschwiegen zu haben. Die Jury sah das genauso und folgte nach einem vierwöchigen Prozess weitgehend der Argumentation der Klägeranwälte. Monsanto kündigte jedoch umgehend an, gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Das Unternehmen ist mit Tausenden ähnlichen US-Klagen konfrontiert. Es weist einen Zusammenhang zwischen Krebs und seinen Produkten zurück.

In der Stellungnahme heißt es zwar, Monsanto habe “Mitgefühl mit Herrn Johnson und seiner Familie”. Die heutige Entscheidung ändere jedoch nichts an der Tatsache, dass mehr als 800 wissenschaftliche Studien und Bewertungen – einschließlich derjenigen der US-Umweltbehörde EPA, der Nationalen Gesundheitsinstitute und anderer Behörden weltweit – den Befund unterstützten, dass Glyphosat nicht krebserregend sei. Man werde das Produkt, welches “seit 40 Jahren sicher in Gebrauch” sei, auch in Zukunft nachdrücklich verteidigen.

Auch die neue Monsanto-Mutter Bayer verwies auf Einschätzungen von Regulierungsbehörden weltweit sowie die jahrzehntelange praktische Erfahrung mit dem Wirkstoff. “Das Urteil steht im Widerspruch zu wissenschaftlichen Erkenntnissen, wonach kein Zusammenhang besteht zwischen dem Einsatz von Glyphosat und dem Non-Hodgkin-Lymphom”, sagte ein Bayer-Sprecher am Samstag. Als Non-Hodgkin-Lymphome werden mehrere bösartige Erkrankungen des lymphatischen Systems bezeichnet. Der Konzern sei überzeugt, dass Glyphosat “sicher und nicht krebserregend ist”.

Obwohl es sich nur um einen Einzelfall und keine Sammelklage handelte, ist der Prozessausgang für Bayer und Monsanto brisant, da es die erste Gerichtsentscheidung überhaupt ist und sie wegweisend für die zahlreichen anderen Verfahren sein könnte. Johnson hatte vor seiner Krebserkrankung als Platzwart für das kalifornische Schulsystem gearbeitet und dort regelmäßig mit Monsantos Unkrautvernichtern hantiert.

Für das erst vor kurzem für rund 63 Milliarden Dollar vom Dax-Riesen Bayer übernommene US-Unternehmen ist das Urteil erst der Auftakt – Monsanto steht in den USA vor einer Klagelawine. So machte der US-Richter Vince Chhabria, bei dem Hunderte Klagen von Landwirten, Gärtnern und Verbrauchern zu einem Sammelverfahren gebündelt sind, erst im Juli den Weg für einen weiteren Prozess frei. Chhabria betonte zwar, dass die Beweislage vermutlich nicht eindeutig genug sei, um den klaren Schluss zuzulassen, dass Glyphosat Krebs verursache. Dennoch hätten die Kläger die Chance auf einen Prozess verdient.

Tatsächlich ist die Frage, ob Monsantos Verkaufsschlager Roundup zu Krebs führen kann, hoch umstritten. Trotz der zahlreichen vom Unternehmen zitierten Studien, stufte die Internationale Krebsforschungsagentur der Weltgesundheitsorganisation (WHO) den Unkrautvernichter 2015 als “wahrscheinlich krebserregend” für Menschen ein.

Die Integration von Monsanto in die Konzernstrukturen von Bayer hat noch nicht begonnen, wird aber für Mitte August erwartet. “Bayer hat das Verfahren als Außenstehender aufmerksam verfolgt”, sagte der Konzernsprecher.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

70 Kommentare auf "Monsanto zu Millionen-Strafe wegen Glyphosat verurteilt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 11 h

….Diese Millionen US $ bringen diesem Mann die Gesundheit nicht zurück 🔙

bergeistod
bergeistod
Tratscher
6 Tage 11 h

Aber eine sichere Zukunft für die nächsten 5 Generationen seiner Familie

sanibel
sanibel
Grünschnabel
6 Tage 10 h

jo ober Monsanto kriag endlich amol a Strofe – magari bringt des is Radl zi rollen…

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
6 Tage 9 h

hel stimmp ober die Familie konn sich iaz zumindest a schians Leben mochen mit so an haufen geld..

WM
WM
Universalgelehrter
6 Tage 9 h

Aber ein sieg in ehren ist auch was wert gegen so einen großkonzern….

m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

Ich würde sagen für immer! Knapp 300 Mill.$, das müsste für die nächsten 300 Jahre reichen, wenn man nicht mit löchrigen Händen hat.

Mamme
Mamme
Superredner
6 Tage 2 h

@sanibel Der kriegt ganz gewiss keine Strafe,wie können sie beweisen,dass nur das Spritzmittel schuld an der Erkrankung ist?

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

@sanibel leider sein des lai a poor cent für Monsanto, ober jo, vielleicht zohlt Monsanto eines Toges richtig für sel wos er weltweit ongerichtet hot!

Tabernakel
5 Tage 6 h

Demnach braucht man auch einen Mörder nicht bestrafen?

Tabernakel
5 Tage 6 h

@m69
Neidisch?

onassis
onassis
Grünschnabel
5 Tage 6 h

@WM jeder Tropfen Alkohol den du zu dir nimmst ist genauso gefährlich oder auch ungefährlich.

m69
m69
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

@Tabernakel 

nein lieber Tabi@

ich verdiene mir lieber meine Brötchen ohne “dabei” vergiftet zu werden.

m69
m69
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

@Tabernakel 

Demnach braucht man auch einen Mörder nicht bestrafen?

was meinst du damit? 

Iris
Iris
Grünschnabel
6 Tage 11 h

Und die EU behauptet immer noch dass es nur wahrscheinlich krebserregend fùr den Menschen ist und laesst es fuer weiter 5 Jahre zu… bravo 

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
6 Tage 8 h

@Iris
Versuch mal zu googeln “Krebserregende Stoffe”
Du wirst so viele Lebensmittel finden ( Reis,Salami, Pommes, Schokolade, Schwarztee….ja sogar ‘unser’ Südtiroler Speck ist dabei..) die krebserregende Stoffe enthalten können, daß dir di lust auf jegliches Essen vergeht.
Außer auf den Zigarettenpackungen hab ich noch nirgends irgendeinen hinweis gelesen.

Mastermind
Mastermind
Superredner
6 Tage 6 h

Bei uns verspüren sie den Scheiß auf jedes Feld und oft sind die Feinnebelwolken von weiter Entfernung zu sehen und der Wind trägt es in die Gegend und dann wird bei uns wegen Diesel geheult.

nobody
nobody
Superredner
6 Tage 3 h

@Pyrrhon
Auf der Zigarettenschachtel stehs in allen Sprachen …

niamend
niamend
Neuling
6 Tage 2 h

@Pyrrhon
hem hosch nia kuane zigaretten gekaft. es gonze packtl isch voll von bilder und schriften de zoagen dases net gsund isch und zu krebs führen kon

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

@Mastermind na ja, wie du von den vielen Minusdrücker siehst, sind die meissten eh nur froh wenn sie auch ein paar Spritzer abbekommen… traurige Welt, und dann fest verzweifeln wenn man eine Tumordiagnose bekommt!!!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

@Pyrrhon Logisch sind sehr viele Stoffe krebserregend und dazu kommen noch die Stoffverbindungen die noch zum Grossteil unbekannt sind! Und genau deswegen sollte jede bekannte Substanz verboten werden, damit das Krebsrisiko endlich sinkt!! Siehe BPA, seit langer Zeit als krebserregend bekannt aber nur seit wenige Jahre in Kinderprodukte verboten… einfach nur traurig. Nach eurer Logik kann man sich frisch gleich umbringen…

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
5 Tage 17 h

@Mastermind do rett mol wieder uaner!
as roundup weart nit mitn spritzponzn vrtoalt du gscheider.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
5 Tage 13 h

Und die SVP im Landtag behauptet auch noch immer Glyphosat sei nicht krebserregend,nur Europa ist so verantwortungslos und lässt dieses Gift noch 5 Jahre zu! 

onassis
onassis
Grünschnabel
6 Tage 8 h

Was haben wir früher für 1 Kat. Gifte gespritzt und ich lebe heute noch. Systox, Folimat, E 605 usw. Dieses Zeug ist mir meim Spritzen ohne Maske oft übers Gesicht gelaufen. Sollte ich mal an Krebs erkranken mache ich diese Mittel verantwortlich. Villeicht bekomme ich dann auch 230 Mio. € zugesprochen, und meine Kindeskinder kännten sich somit eine Dolce Vita machen.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
6 Tage 6 h

Wenn ihr so blöd seid! Entschuldige den Ausdruck, aber wer sich gegen Gift nicht schützt dem ist nicht zu helfen!
Aber nicht raunzen wenn im Alter dann Beschwerden oder schlimmeres kommen!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
6 Tage 4 h

@onassis
auch der mann oben im artikel lebt noch … sie dir die krebsraten der letzten 40 jahre an. wäre ja noch schöner, dass man gifte spritzt, von denen wir tot umfallen. so blöd sind die auch nicht

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

so eine dumme Aussage!! Nichts was man nur so kaufen kann tötet einen gleich: Zigaretten, Spritzmittel, … aber sie hinterlassen Spuren (Störungen im Immunsystem und Hormonhaushalt, Diabetes, Herzkreislauf, Leber, Nieren, …), die sich von Generation zu Generation weitergegeben und verschlimmern! Und viele die einen Tumor haben sterben auch nicht davon, doch schön ist es ganz sicher nicht!

onassis
onassis
Grünschnabel
5 Tage 21 h

@iuhui ich habe ein paar Bio Fanatiker gut gekannt. leider mußten diese auch schon frühzeitig wegen einer Krebserkrankung ins Gras beißen.

ando
ando
Universalgelehrter
5 Tage 10 h

Typisch bauer!

andr
andr
Superredner
5 Tage 10 h

@onassis ja weil schon fast alles krebserregende Substanzen enthält also irgendwo sollte man anfangen bin ich der meinung das wären wir unseren Kindern schuldig einfach irgendwo das muss doch in so verblödet geldgeile Gehirne einfließen alles was dem Menschen schadet sollte man abschaffen

andr
andr
Superredner
5 Tage 10 h

Wenn Sie nicht jetzt das ganze Ausmaß der letzten Jahre abbekommen ich würde das nicht so auf die leichte Schulter nehmen wenn dir deine nachkommen etwas wert sind

m69
m69
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

onassis@

Du befindest dich nicht in Amerika! 

Duc
Duc
Grünschnabel
6 Tage 10 h

Aber natürlich, Glyphosat ist verantwortlich für alle die Krebs haben…😉

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
6 Tage 6 h

Das kann niemand genau sagen bzw. dementieren. Für alle Krebserkrankungen wird es nicht verantwortlich sein. Einen Teil sicher!
Doch genau genommen ist bereits die Schuld für eine einzige Erkrankung schon zu viel. Dieses Zeug gehört für immer und ewig verboten!

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
6 Tage 5 h

@PuggaNagga
Habe dieses Mittel noch nie verwendet und werde es auch in Zukunft nicht verwenden, aber wie sollen Obst u. Gemüseplantagen zu einem bezahlbaren Preis unkrautfrei gehalten werden ??
Welches Fortbewegungsmittel verwendest Du ?Diesel und Benzin stehen im Verdacht krebserregend zu sein.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

@Pyrrhon die Alternativen gibt es und die EU sollte diese subventionieren anstatt Grosskonzerne & Co!

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
5 Tage 22 h

so eine hirnlose Aussage…

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
5 Tage 11 h

@Pyrrhon für Obst Und Weinbau gibs mittlerweile genua Alternativen, de zwor in dor anschaffung poor tausend kosten ober olleweil mear bauer kafen sie und verzichten freiwillig aufs roundup!

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
5 Tage 8 h

@iuhui,So sig holt is
Ich weiß daß es Alternativen gibt, deshalb kommt in meinem Garten/Acker auch keine Chemie zum Einsatz, ist aber aufwändiger, würde zum verkaufen zu teuer daher verbrauche ich alles selbst oder schenke es guten Freunden

m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 7 h

…. Monsanto wollte schnell noch Geld 💰 machen und hat es den Bayern verkauft, nun dürfen die Bayern (wenn Sie nicht eine Klausel im Vertrag gesetzt haben, die Sie genau von so einer Klausel befreit) den Geschädigten zahlen.
Es gibt noch einige Verfahren gegen Monsanto, das dürfen dann die Bayern bezahlen. 😊

gapra
gapra
Superredner
6 Tage 5 h

@m69 Was hat denn das Ganze mit Bayern zu tun?? Bitte zuerst informieren und dann kommentieren.

Eppendorf
Eppendorf
Superredner
6 Tage 4 h

Bayer, nicht Bayern. Bayer sitzt in Leverkusen.

nobody
nobody
Superredner
6 Tage 3 h

m69@
Eine Belehrung!
Bayer !!!! heisst der Grosskonzern der Monsanto aufgekauft hat. Das hat mit Bayern !!! gar nichts zu tun.

m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

@gapra 

Monsanto gehört jetzt dem Konzern aus Bayern, nur so am Rande, sollte Sie das irgendwie interessieren! 

Polemik um sonst, oder wie ich sagen würde: ” a gratis”!

m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

@Eppendorf 

ok! 😁😳😱

m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 3 h

Eppendorf@

Richtig! in Nordrhein-Westfalen , Leverkusen! danke!

xXx
xXx
Tratscher
6 Tage 2 h

Für 64 Milliarden, da sind die paar Millionen sicher schon mit Einkalkuliert worden.

gapra
gapra
Superredner
6 Tage 2 h

@m69  Fake News prallen an Ihnen sicherlich ab, da Sie die News gar nicht richtig lesen. Also bevor Sie mich auffordern mich zu informieren, machen Sie das bitte lieber selbst mal.Und Bayern schreibt man mit n am Ende.

gapra
gapra
Superredner
6 Tage 34 Min

@m69 Danke für die Belehrung, Sie übertreffen sich selbst.

m69
m69
Universalgelehrter
6 Tage 23 Min

@gapra 

bitte gern geschehen! 👍

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
6 Tage 9 h

Liebe Bauern, es ist nicht krebserregend!
Aber doch stirbt fast jeder an krebs🤔

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
6 Tage 8 h

i glab jede frau und mittlerweile a sehr sehr viele Männer streichen sich zuviel cremelen ins gsicht, sie meisten essen zu fettig und zu solzig und verpockt isch a jedes Lebensmittel in den drecks plastik… kuan wunder dass sie zuviel ungesund zuig in Körper hoben

lalala
lalala
Grünschnabel
6 Tage 10 h

Geagea obor gentechnisch veränderts fleisch mit anabolika gesättigt und a guate chemische bbq sos dorzua derfn sie essn 🤔
Ohne glyphosat bleib ins leimehr die gentechnik wenn mir no um an normaln preis lebensmittl kafn welln

andr
andr
Superredner
6 Tage 6 h

Ach was früher isches a gongen es geat Lai ums Geld geld Geld damit irgendwelche Typen das Monopol auf irgendein Produkt haben aber die Politik schläft oder sahnen mit ab so läufts auf der Welt

sanibel
sanibel
Grünschnabel
6 Tage 10 h

endlich!! leider werd olls no vertuscht, mochn zu viel Geld damit 😡 man muaß lei amol noch Südamerika schaugn – wia die leit sem kronk sein durch de Mittel wos im Übermaß gspritz werden!! wir vergiften insern Boden, insre Erde und lei weils olbn ums Geld, Geld, Geld geat! hoffentlich werd des Gift endlich verboten!

asou
asou
Grünschnabel
6 Tage 11 h

Ihm bringen sie seine gesundheit leider nimmer zurck, obs Insre Kinder und ins kannt des Urteil helfen damit dia Giftmittl verboten werden……

durchdacht
durchdacht
Tratscher
6 Tage 10 h

Und es Zuig aus dem Boden essen mir. Mohlzeit!

Paul
Paul
Universalgelehrter
6 Tage 8 h

isch jo ned gefährlich ? oder Herr Schuler und Frau Stocker

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
6 Tage 10 h

Bei chemischen Mitteln sollte man grundsätzlich vorsichtig sein und nicht allen Studien Glauben schenken, sondern bei der Verwendung mit Hausverstand vorgehen. Unkraut kann man auch anders vernichten. Was solche Klagen in Amerika angeht muss ich immer den Kopf schütteln!

xXx
xXx
Tratscher
6 Tage 2 h

Der Verbraucher will immer das Günstigste und vermeindlich Beste.
Der Hersteller verwendet dafür die effektivste und wirtschaftlichste Methode um dem gerecht zu werden.
Massentierhaltung, Monokulturen, (früher) Asbestdämmung, Gentechnik usw. alles was erlaubt ist wird ausgereizt.
Der Verbraucher hätte die Macht es zu ändern, aber den Preis dafür will dann auch wieder keiner bezahlen.

Ps. Ich bin kein Hersteller oder Erzeuger.

Pyrrhon
Pyrrhon
Tratscher
6 Tage 17 Min

@xXx
Vollkommen richtig !
Solange der VERBRAUCHER bzw. KONSUMENT sein Verhalten nicht ändert wird sich bei der Herstellung von Lebensmitteln sowie allen anderen Verbrauchsgütern auch nicht viel ändern.

Ps. Hab auch nichts mit Herstellung u. Vertrieb von Pflanzenschutzmittel zu tun

andr
andr
Superredner
6 Tage 9 h

Lest es und macht euch ein Bild was Menschen für Geld alles vernichten viele werden sagen solange es nicht verboten ist Spritze ich aber wir finden früher oder später den ganzen Dreck im speisefisch “Hauptsache ich bin nicht krank”

susisorglos
susisorglos
Grünschnabel
6 Tage 22 Min

Und bei uns ist es sogar in den Trinkwasser Schutz Gebieten erlaubt. Prost

onassis
onassis
Grünschnabel
6 Tage 6 h

Alles typisch amerikanisch

Lauterfresser
6 Tage 9 h

Immerhin – jedoch für Johnson trotzdem zu spät 😕

onassis
onassis
Grünschnabel
5 Tage 6 h

wer ist eigentlich bei einer Leberzyrose schuld.

m69
m69
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

onassis@

Der Weinbauer????? 😁

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
5 Tage 10 h

In Südtirol wurde das Mittel (und wird immer noch) auch angewandt.
Wie viele Menschen sind bereits hier zu Lande daran erkrankt? Der EU fällt nichts anderes ein, als es weitere 5 Jahre zu erlauben. Krankhaft, Hauptsache den Landwirten gefällt’s!

Tabernakel
5 Tage 6 h
m69
m69
Universalgelehrter
5 Tage 3 h

Tabernakel@

So ein Bild habe ich fast jeden Tag vor mir (vor meiner Haustür!) , ehrlich gesagt, mich grausts jedes mal wenn ich das sehe, vielleicht gäbe es Alternativen?

Tabi?

wpDiscuz