Musk reduziert die Twitter-Belegschaft drastisch

Musk streicht mehr als die Hälfte der Stellen bei Twitter

Donnerstag, 03. November 2022 | 11:01 Uhr

Elon Musk plant einem Medienbericht zufolge mehr als die Hälfte der 7.000 Stellen bei Twitter zu streichen. Etwa 3.700 Beschäftigte sollen entlassen werden, berichtete die Agentur Bloomberg unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Musk werde die betroffenen Mitarbeiter am Freitag informieren. Auch plane der neue Eigentümer des Kurznachrichtendienstes, dass alle Beschäftigten bis auf wenige Ausnahmen an ihre Arbeitsplätze ins Büro zurückkehren sollen.

Musk hatte zuvor einen Bericht der Zeitung “Washington Post” dementiert, wonach er Twitter-Mitarbeiter noch vor dem 1. November entlassen will, um die an diesem Tag fällige Auszahlung von Aktienoptionen zu umgehen. Twitter reagierte nicht sofort auf eine Anfrage von Reuters.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Musk streicht mehr als die Hälfte der Stellen bei Twitter"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 Tage

Werden diese Menschen nach politischer Richtung aussortiert? Irgendwie muss man den bevorstehenden Umbau in geordnete Bahnen lenken!?
Melde mich heute bei Twitter ab!

Superredner
1 Monat 4 Tage

@N. G. Twitter ist hochgradig unrentabel und 7000 Mitarbeiter für das Pflegen einer Kurznachrichtenseite, welche sogar die Infrastruktur bei Akamai betreibt, ist für mich als Informatiker nicht nachvollziehbar. Gab Leaks, über die Struktur bei Twitter, auf einem Programmierer verwalten circa 9 nicht technische Mitarbeiter. Twitter ist ein Wunderland für Low-Performer, Musk könnte auch 2/3 rauswerfen, wenn diese Leute notwendig wäre, wird die Seite nicht mehr funktionieren. Funktioniert sie problemlos weiter in selber oder ähnlicher Qualität, waren diese Leute für die Katz.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 4 Tage

@Kingu Ich kündige nicht weil Leute raus wirft. Ich kündige weil ich weiss was er aus Twitter machen will!
Für ökonomisch und wirtschaftliche Kündigungen hab ich Verständnis, denn sonst geht ein Betrueb unter. Mit Sicherheit werden da aber Leute entlassen, die seinen Kurs nicht gut finden ! Davon gehe ich aus!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Kingu…wenn Twitter so unsensibel ist und so viele Mitarbeiter nicht benötigt wurden/werden, war der “Kaufpreis” auch eine “Luftnummer” und mit den Bilanzzahlen in keinster Weise zu rechtfertigen. Zum “Verwalten” des mutmaßlichen Neukunden 🏀 braucht es aber auch nur ein paar wenige Legastheniker….

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

@Rudolfo…unrentabel !! Blöde Autokorrektur😡😡

Superredner
1 Monat 4 Tage

@Rudolfo Wenn du dir den NASDAQ usw. anschaust, dann sollte dir schnell mal auffallen, dass keine dieser Tech-Konzerne nur Ansatzweise die Wertigkeit besitz, welche dem Konzern zugesprochen wird und die Aktionäre versuchen bei einer Übernahme und Endlistung die Musk wollte, natürlich so viel Geld herauszuschlagen wie möglich.

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Tratscher
1 Monat 3 Tage

@N.G. Echt jetzt? Keine sinnfreie narzistische und haltlose Kommentare von N.G. auf Twitter? Ich werde mich jetzt sofort bei Twitter anmelden.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Ischjolougisch Kommt drauf an wer sie liest. In deinem Fall kommt eben nicht viel an was man dir versucht zu sagen.
GRINS

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Tratscher
29 Tage 21 h

Sieht man in deinem Profil an den fast doppelt so vielen Daumen nach unten deiner sinnfreien kommentare was von dir ankommt.
DoppelGrins

N. G.
N. G.
Kinig
29 Tage 16 h

@Ischjolougisch Siehst du, da musst du erst noch was lernen! Denn Kommentare schreibt man NICHT dazu um Likes zu bekommen oder gut ankommen zu wollen. Man schreibt seine Meinung. Da die bei mir zufällig nicht zum Gesamtbild der User hier passt, viele politisch rechts sind , Ausländerfeindlichkeit und Covid Leugner die Mehrheiten bilden, bin ich froh, dass ich so viele Daumrn nach unten habe, sonst wäre ich wie diese Minderheit in der Bevölkerung!

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Tratscher
28 Tage 13 h

@N.G alles was du hier aufzählst bin nicht
politisch rechts ,absolut kein Ausländerfeind und bin oft genug gegen Covid geimpft. bin dennoch gegen eine impfpflicht. Eins weiss ich aber kannst du noch dazu lernen dass wie man etwas sagt viel mehr zu sagen hat als das was man sagt. Und die Meinungen mit den meist befürworteten Stimmen bzw. Daumen nach oben haben das sagen . So läuft die Welt nun mal.

N. G.
N. G.
Kinig
28 Tage 10 h

@Ischjolougisch Dann erkläre ich es noch einmal! Die Meinungen der meisten User hier zählen nicht, da sie ne Minderheit repräsentieren. Wenn du das noch nicht bemerkt hast, ist dir auch nicht zu helfen! Wenn du Wert auf Däumchen legst, bitte, mir sind sie komplett egal. Bin kein Facebook Kind!
PS: Die Meinung Vieler, muss nicht unbedingt stimmen! Nur als Info, siehe den 2. Weltkrieg und den Holocaust!

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 4 Tage

Wenn eine solche große Zahl an Mitarbeitern “entbehrlich” ist, was Herr Musk mit Sicherheit schon vor dem Kauf “auf dem Schirm hatte”, warum hat er dann so viel (zu viel?) bezahlt ?

wpDiscuz