Proteste gegen Trump im Februar 2017 vor dem Hotel in Vancouver

Nach drei Jahren: Trump-Hotel in Vancouver schließt wieder

Samstag, 29. August 2020 | 16:21 Uhr

Nur rund drei Jahre nach der Eröffnung hat ein Hotel der Trump-Organisation in Vancouver wieder geschlossen. Die Betreiber hätten Bankrott angemeldet, berichteten kanadische Medien am Samstag. Das Trump International Hotel hatte Anfang 2017 mit Hilfe eines malaysischen Investors in dem 188 Meter hohen Bau mit gläserner Fassade und geschwungenem Design in der westkanadischen Metropole aufgemacht.

An der Eröffnung hatte unter anderem Trumps jüngste Tochter Tiffany teilgenommen. Dutzende Menschen hatten damals aber auch mit Plakaten vor dem Gebäude gegen die Politik des US-Präsidenten demonstriert. Der hatte die Geschäftsführung des Trump-Konzerns nach der Wahl zum Präsidenten an seine Söhne Eric und Donald Jr. übergeben.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Nach drei Jahren: Trump-Hotel in Vancouver schließt wieder"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
nikname
nikname
Superredner
28 Tage 19 h

kann nur so enden, was ego Trampel anfasst geht eben unter 🙈

genau
genau
Kinig
28 Tage 17 h

Donald Trump hat es sogar geschafft eine profitabel operierende Airline in in die Pleite zu treiben! 😄😄

Trump Schuttle.
Wer interessiert ist kann ja mal googeln.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
28 Tage 6 h

Dieser TRUMPL ist ein Lügner und Ignorant von Tatsachen und wird nach der Abwahl vor Gericht landen ! 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
27 Tage 23 h

Wann fällt dieser Blender endlich endgültig auf die Schnauze ? Mit Hilfe von (malaysischen) Investoren gebaut, das ist das System 🏀, der noch gar nichts mit eigenem !! Geld auf die Reihe gebracht hat. Wenn er, hoffentlich, die kommenden Wahlen verliert und aus dem (Weißen) Haus gejagt wird, werden USA weit einige Staatsanwaltschaften richtig viel zu tun bekommen.

wpDiscuz