Gründertag der Handelskammer Bozen

Nachhaltig in die Selbstständigkeit

Donnerstag, 26. Mai 2022 | 12:54 Uhr

Bozen – Heute fand in der Handelskammer Bozen zum fünften Mal der Gründertag statt. Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung war das Thema Nachhaltigkeit, wozu Expert/innen und Jungunternehmer referierten. Die Teilnehmer erhielten eine Broschüre mit allen Ansprechpartnern, die ihnen bei der Gründung eines Unternehmens behilflich sein können.

„Die Handelskammer Bozen hat mit dem Südtiroler Gründertag eine Plattform geschaffen, die es angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern ermöglicht, sich gebündelt und umfassend darüber zu informieren, welche Schritte notwendig sind, um eine erfolgreiche unternehmerische Tätigkeit zu beginnen“, so Handelskammerpräsident Michl Ebner.

Beim heutigen Gründertag in der Handelskammer Bozen haben Expert/innen und erfolgreiche Jungunternehmer/innen ihre Erfahrungen, Anregungen und Tipps zum erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit mit den Anwesenden geteilt. Der Fokus lag auf dem Thema Nachhaltigkeit und dem Implementieren des ökologischen Wirtschaftens in die eigene Geschäftsidee, denn nur wer sein Gründervorhaben auf soziales und ökologisches Wirtschaften ausrichtet, kann langfristig erfolgreich am Markt bestehen.

Daria Habicher vom Center for Advanced Studies der Eurac Research Bozen leitete die Veranstaltung mit ihrem Vortrag zum Thema „Die Nachhaltigkeit als Schlüsselfaktor einer erfolgreichen Gründung“ ein. Weitere Vortragende waren Armin Oberhollenzer von der LEAOS GmbH aus Bozen und Sabine Platzgummer, Leiterin des Service für Unternehmensgründung der Handelskammer Bozen.

Auf die Vorträge der Expert/innen folgten zwei Best-Practice Vorträge. David Baldo von der Tera Genossenschaft aus Leifers sowie Ulrich Kager und Patrick Sanin von der Profarms GmbH aus Eppan/St. Pauls berichteten von ihren Erfahrungen bei der Unternehmensgründung. Danach informierte Alexander Dallio, Vorsitzender der Jungen Wirtschaft Südtirol, die Anwesenden über die Herausforderungen der Zukunft, die Südtiroler Jungunternehmer erwarten. Abschließend konnten die Teilnehmer/innen in einem Meinungsaustausch ihre Fragen und Anregungen vorbringen.

Da in diesem Jahr coronabedingt keine Gründermesse stattfinden kann, werden am Nachmittag individuelle Online-Beratungen mit den Ansprechpartner/innen der einzelnen Servicestellen aus dem Bereich Unternehmensentwicklung der Handelskammer angeboten. In diesen Gesprächen können sich Interessierte über gewerberechtliche Voraussetzungen, Patent- und Markenschutz, Online-Handel, Produktsicherheit und Etikettierung sowie Export und Internationalisierung informieren.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz