hds-Präsident Philipp Moser fordert Umdenken

Nachhaltigkeit: Amazons CO2-Fußabtritt stieg 2021 um 18 Prozent

Freitag, 05. August 2022 | 11:12 Uhr

Bozen – In diesen Tagen hat Amazon seinen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. „Aus diesem geht hervor, dass der Online-Riese durch seine Aktivitäten 2021 das Äquivalent von 71,54 Millionen Tonnen Kohlendioxid produziert hat, satte 18 Prozent mehr als 2020 und fast 40 Prozent mehr als 2019“, stellt der Präsident des Wirtschaftsverbandes hds, Philipp Moser, nüchtern fest. Dieser eklatante Anstieg hängt mit dem Ausbau bei Logistik und Fahrzeugen ab, den Amazon in der Pandemie vorgenommen hat. Erst 2040 will Amazon CO2-neutral wirtschaften.

„Diese Zahlen sind beunruhigend. Nachhaltigkeit muss auch für die großen Konzerne oberste Priorität haben. In Südtirol aktivieren sich immer mehr Betriebe in diese Richtung“, sagt Moser, der auch die Bemühungen der Landesregierung begrüßt, bei diesem Thema konkrete Schritte zu setzen.

Für den Wirtschaftsverband und seinen Wirkungsumfeld sind vor allem zwei Aspekte entscheidend: „Der Handel beeinflusst auch die Mobilität in den Orten. Im Sinne der Nachhaltigkeit steht gerade beim Onlinehandel vor allem die Mobilität von Waren in Form von Sendungen und Retouren, aber auch von Personen im Fokus“, erklärt der hds-Präsident.

Es geht etwa um Fragen: Wie kann die Flut an Zustellungen effizient gesteuert werden? Wie kann der lokale, inhabergeführte Einzelhandel diesem globalen Trend und der damit verbundenen 24/7-Verfügbarkeit die Stirn bieten und dabei seine Kernkompetenzen zur Geltung bringen? Welche Chancen und Möglichkeiten bieten auch für den lokalen Onlinehandel neuartige Shop Konzepte, Pick-up Stationen und alternative Zustellmethoden mit Lastenrädern und Co. Der hds widmet sich noch stärker diesen und ähnlichen Fragestellungen.

Zum anderen geht es um die Stärkung der lokalen Kreisläufe. Um das verantwortlich Handel(n), wie es Moser nennt. „Wie kaum eine andere Branche ist der Handel – aber auch die Gastronomie und die Dienstleistungen – nah am Menschen und prägt unser Zusammenleben in unseren Orten und Städten. Nähe zum Kunden, Qualität, kurze Transportwege, soziale Verantwortung, Rückverfolgbarkeit, Transparenz sowie persönlicher Kontakt – kurzum: Vertrauen gegenüber Produkt, Händler/Gastronom/Dienstleister und Produzent werden immer wichtiger. So tragen alle ortsrelevanten Wirtschaftstätigkeiten Verantwortung für Klimaschutz sowie menschen- und werteorientierte Geschäftsmodelle. „Und unser Wirtschaftsverband trägt diese Verantwortung mit!“, so Moser.

hds ermöglicht Nachhaltigkeitszertifikat für Südtirols Betriebe

„Der Grad der Nachhaltigkeit eines Unternehmens wird auch in Südtirol immer wichtiger“, betont hds-Präsident Philipp Moser. In Zusammenarbeit mit dem Dachverband Confcommercio wurde ein auditiertes Verfahren ausgearbeitet, mit welchem der Stand der Nachhaltigkeitsbemühungen der Unternehmen zertifiziert wird. Diese Initiative und die entsprechenden Kriterien wurden in Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Institutionen wie der Universität Sant’Anna in Pisa, der ENEA und der Zertifizierungsstelle UNITER ausgearbeitet und nennt sich Imprendigreen.

Dieses Imprendigreen-Zertifikat erhalten hds-Mitgliedsbetriebe nach entsprechender Datensammlung und Prüfung und ist vom Land als Auditiertes Nachhaltigkeitszertifikat anerkannt worden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Nachhaltigkeit: Amazons CO2-Fußabtritt stieg 2021 um 18 Prozent"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
SilviaG
SilviaG
Superredner
4 Tage 14 h

Heuer bin ich wegen einem Kleidungsstück 6mal nach Bruneck hin und retour gefahren (12km) und immer war die falsche Größe vom Geschäft bestellt worden. Was ist dafür der Fußabdruck?
Mit GLS zb werden hunderte Pakete mit eingepackt.
Amazon mag seinen Fußabdruck vergrößert haben, aber dividiert auf wie viele Menschen? Mal diese Frage gestellt?
Bitte, Herr Moser, keinen falschen Eindruck von Nachhaltigkeit erwecken.

Offline1
Offline1
Kinig
4 Tage 10 h

Man sollte seine Konfektionsgröße zumindest über ein paar Tage halten können😉😉…

traurig
traurig
Superredner
3 Tage 19 h

SilviaG sel glabsch woll selbr net…..

Offline1
Offline1
Kinig
3 Tage 10 h

@traurig….wenn man/Frau sonst Nichts zu tun hat😉……

N. G.
N. G.
Kinig
4 Tage 14 h

Da sagt die Ameise zum Elefant :”Bitte pass auf wohin du trittst”!

Bolsonaro ist italienisch Abstammung.
Dazu muss man nichts weiteres schreiben!

brunner
brunner
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

Bei allem Respekt….aber was für eine Rolle spielt Herr Moser in der Thematik? …

Sir Leo
Sir Leo
Grünschnabel
4 Tage 8 h

ols isch tuier gworden, Stom, Gas, Miete, Lebensmittel und vom Treibstoff gor net zu reden… und trotzdem isches Online friaer do und billiger… wie ist das möglich?
Moser: moch amol an Vergleich wie groas der CO-Fussabdruck von der gonzen Fluggesellschaft, Motorrennen, Kreuzfahrten usw. isch!! Isch sell notwendig, oder verhungern die Lait weil sie net aufn Kreuzfahrtschiff sein??
Ober sicher mitn Geholt vom Moser hot men sicher ondere Probleme!!

traurig
traurig
Superredner
3 Tage 19 h

SirLeo vrhungersch du wenn du net online einkafn konnsch?? So a bleder Komentar…..

Sir Leo
Sir Leo
Grünschnabel
3 Tage 18 h

@traurig verstian tuasch du schun a net viel… Die Lait versuachen zu sporen wo es lai geat.. vielleicht woasch dus net ober es gib in Südtirol Menschen, wenn in Eiskoschten auftian nor isch lai der Solzstraier drinn!!

Offline1
Offline1
Kinig
3 Tage 16 h

@Sir Leo…wo kaufst Du den Treibstoff online ??

Sir Leo
Sir Leo
Grünschnabel
3 Tage 14 h

@Offline1 oh mein gott… also: ersten geht es hier um den Co-Fussabdruck…
Und online gekauft wird weil es um ein paar Euro billiger ist??
Und bitte nicht wieder am Thema vorbei!!

Offline1
Offline1
Kinig
3 Tage 8 h

@Sir Leo..anscheinend verstehst Du deine eigenen Kommentare nicht🙈

magari
magari
Tratscher
2 Tage 18 h

CO = Kohlenmonoxid nur zur Info …
CO2 = Kohlendioxid (Treibhausgas)

Sir Leo
Sir Leo
Grünschnabel
2 Tage 16 h

@Offline1 und des sog uaner der frog wo man Treibstoff online bestellt!!! Bitte Herr lass Hirn regnen

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

Bla, bla ,bla…

gogogirl
gogogirl
Tratscher
4 Tage 11 h

Da fordere ich auch bitte kompetentes, freundliches der beiden Landessprachen mächtigen Personal und ordentliche Ware nicht Ramsch extra für den Ausverkauf

traurig
traurig
Superredner
3 Tage 19 h

Gogogirl du hosch gor koane Ohnung🙈. Niemand kaft mehr fürn Ausverkauf ein. De miessn olle schaugn dass sie de Wore wos in Gschäft lieg weckbringen…… es werd produziert wos bestellt werd und net mehr.

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

jeder kriag deis wosr sich verdient, eis seits die leit long genua zu tiaf in sock innigstiegn, und gach kimp holt die ohrechnung 🤷🏼‍♂️

ieztuets
ieztuets
Tratscher
4 Tage 15 h

Isch jo olls guet und recht, obr wenn die Produkte min. 20/30% tuirer sein und man nou dazu a Riesenauswohl hott, wie soll des noar onders wearn… die Waren sollatn logisch mit emmissionsfreie Fahrzeuge oder durch Obholstationen in Kunde erreichn, weil wenn i eppas kafn will, mueß i jo a zin Gschäft hinfohrn!

traurig
traurig
Superredner
3 Tage 19 h

Irtstuets du hosch obr schun gecheckt dass online und Gchäft a groasser Unterschied isch. Zwischn Pocht, Ital. Stuiern und natürlich hon i im Gschäft mehr Ongstellte wos olls zu zohln isch. Nor probiersch no billig zu vrkafn. Geht leidr net. Irgendwonn wermer ins entscheidn miessn zwischen Umwelt und a bissele tuirer. Eventuell a wie wieniger kafn….. drfir im Gschäft und net olm online.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

Ist da das Raumfahrt-Spielzeug vom Boss miteingerechnet 🤔 ?

Doolin
Doolin
Kinig
4 Tage 13 h

…Preise in den Geschäften runter, dann kauft man nicht mehr online…so einfach ist das, Herr Moser…
😆

Offline1
Offline1
Kinig
4 Tage 11 h

Ich bin ja auch dafür, vor Ort einzukaufen und den lokalen Handel zu unterstützen. Ich muss allerdings auch nicht jeden Franken/Euro mehrmals umdrehen. Denn es sind oft erhebliche Preisunterschiede und die Angebotsvielfalt, die die Konsumenten zum online Handel “greifen” lassen. Und solche Veröffentlichungen können auch nur dann seriös überprüft und verglichen werden, wenn parallel die Zahlen des “örtlichen” Handels dargestellt werden. Der muss ja schließlich auch beliefert werden und die Kunden kommen großteils selber auch mit dem Auto.

Offline1
Offline1
Kinig
3 Tage 16 h

..manche sogar bis zu 6 🙈🙈 Mal..

Paladin
Paladin
Tratscher
4 Tage 13 h
Fordern kann man immer viel und es ist ja auch leicht. Erst einmal bei sich selber Anfangen. Der Einzelhandel in Südtirol ist, vom Kundenstandpunkt ausgehen, eine Katastrophe. Sonntags hat alles zu, bis eben auf die großen Ketten. Die Produktauswahl und Zeitersparnis Dinge übers Internet zu kaufen und zu bestellen, ist da halt ein großer Vorteil. Die Welt, ob es uns gefällt oder nicht, digitalisiert sich eben. Ein Umdenken muss also nicht nur beim Verbraucher stattfinden, sondern auch beim Anbieter, beim Einzelhändler ebenso wie beim Großkonzern. Amazon muss sicherlich was Mitarbeiterrechte etwas tun, ebenso wie bei der Nachhaltigkeit. Immer nur beim… Weiterlesen »
DalaiLama20
DalaiLama20
Neuling
4 Tage 5 h

Wenn ich das Gesicht vom Moser sehe, schicke ich reflexartig eine Bestellung auf Amazon ab

Marco schwarz
Marco schwarz
Superredner
4 Tage 4 h
Lieber Philipp Moser! Es wäre ja schön und gut, wenn ich in die Stadt zum einkaufen gehen würde. Aber was passiert: bin von der nächsten Zughaltestelle zirka 35min. zu Fuss entfernt, zum Bus 20 min., der mich dann zum Zug bringt. Also verliere ich insgesamt zirka eine Stunde (hin und zurück). Also nehme ich das Auto, fahre dann zb Bruneck raus, und in die Parkgarage. Dann geh ich in die Stadt shoppen. Lebensmittel kann ich keine einkaufen, da viel zu schwer, wenn ich schon in der Stadt bin, kaufe ich ordentlich ein, um nicht täglich dahin zu müssen. Andere Produkte…… Weiterlesen »
Klaro777
Klaro777
Grünschnabel
4 Tage 15 h

Und Ihrer ins Unendliche…

Neumi
Neumi
Kinig
4 Tage 13 h

Ich bin ja schon froh, dass er mal nicht “schau mal wie böse, wir sollten wieder mehr traditionell arbeiten” sagt, sondern den Fokus darauf legt, wie der Einzelhandel es besser machen könnte und mit der Zeit gehen kann.

Konstruktive Vorschläge sehe ich immer gern. Wenn der Einzelhandel durch Angebot, Innovation und Fortschritt konkurrenzfähiger wird – um so besser, da haben sie meine volle Unterstützung.

Gustl64
Gustl64
Superredner
4 Tage 10 h

Zuerst sollten die Verkäuferinnen und Verkäufer auch der deutschen Sprache mächtig sein. War unlängst in einigen Geschäften in Bozen und fühlte mich bezüglich Sprache wie ein Ausländer. Als ich meinen Nachnamen angeben wollte, musste ich jeden Laut einzeln diktieren.

traurig
traurig
Superredner
3 Tage 19 h

Gustl 64 jo mir sein holt amol in Italien. Gib dir recht dass viele net deitsch kennen. I konn italienisch, obr beim schreibm tue i mi a oft schwar…..

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
4 Tage 14 h

Also der einzige Wirtschaftszweig der CO2 bindet in sein TUN ist die Landwirtschaft!

Neumi
Neumi
Kinig
4 Tage 13 h

“Dieser eklatante Anstieg hängt mit dem Ausbau bei Logistik und Fahrzeugen ab, den Amazon in der Pandemie vorgenommen hat.”

Dafür ist der Fußabdruck von Bartolini, SDA, GLS usw. dank dieser Maßnahme gesunken. Yay!

charlybrown
charlybrown
Grünschnabel
3 Tage 17 h

Seit wann interessiert sich der hds ernsthaft für unsere Umwelt?

wpDiscuz