Italiens Fluggesellschaft macht seit 2002 keinen Profit

Neue Alitalia-Gesellschaft mit staatlicher Beteiligung

Samstag, 10. Oktober 2020 | 07:56 Uhr

Die italienische Regierung hat eine Verordnung zur Gründung einer neuen Gesellschaft mit staatlicher Beteiligung unterzeichnet, die die marode Alitalia übernehmen soll. “Alitalia ITA” wird die neue Gesellschaft heißen, teilte die Regierung mit. Zu ihrem Verwaltungsratspräsidenten rückt der Ex-Geschäftsführer der italienischen Post, Francesco Caio, auf. Der Manager Fabio Maria Lazzerini wird zum Geschäftsführer ernannt, teilte die Regierung am Freitagabend mit.

“Diese Gesellschaft ist der erste Schritt in Richtung Gründung einer neuen Fluggesellschaft, die auf internationaler Ebene konkurrenzfähig sein wird. Wir schaffen die Basis für den Neustart des italienischen Flugverkehrs mit der Wahl von Managern von Spitzenniveau und größter Kompetenz”, meinte Wirtschaftsminister Roberto Gualteri laut Medienangaben.

Die neue Alitalia mit staatlicher Beteiligung wird einen fünfjährigen Entwicklungsplan entwerfen. Damit sollen neue Luftfahrtallianzen gefördert und Jobs gerettet werden. “Wir sind überzeugt, dass Alitalia wieder Gewinne schreiben kann”, erklärte Verkehrsministerin Paola De Micheli.

In dem von der Coronavirus-Krise belasteten ersten Halbjahr 2020 hat Alitalia einen Verlust von 427 Mio. Euro gemeldet. Das sind 250 Mio. Euro mehr als im Vergleichszeitraum 2019. 3,6 Millionen Passagiere gingen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres an Bord von Alitalia-Maschinen, das sind 65 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2019.

Die italienische Fluggesellschaft macht seit 2002 keinen Profit mehr. Zahlreiche Versuche, einen privaten Käufer zu finden, scheiterten. Das Unternehmen ist seit 2017 insolvent. Der Staat hatte dem Unternehmen in jüngerer Zeit bereits Überbrückungskredite in Milliardenhöhe gewährt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Neue Alitalia-Gesellschaft mit staatlicher Beteiligung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Ein Ex-Geschäftsführer der italienischen Post 🤣🤣🤣🤣🙈🙈. Hoffentlich fliegen die Maschinen der dann “neuen” Alitalia schneller, als die Post arbeitet 😴😴😴😴

Zugspitze947
21 Tage 49 Min

das wage ich sehr zu bezweifeln,denn die Post ist die miserabelste Firma im Lande 🙁

Savonarola
21 Tage 7 Min

neue Gesellschaft, alter Stil.

Spiegel
Spiegel
Superredner
20 Tage 17 h

Naja die Deutschen glänzen auch nicht besser. Z.b Wirecardskandal!

Zugspitze947
20 Tage 16 h

Spiegel=das ist aber auch der EINZIGE nennenswerte Skandal und kostet KEIN Steuergeld ! 🙁 Alitalia hat schon 10 MILLIARDEN sinnlos verbrannt 🙁

nero09
nero09
Tratscher
21 Tage 2 h

diese gesellschaft ist ein fass ohne boden und reine steuerverschwendung.
ein privater investor wäre vielleicht noch imstande gewesen sie zu sanieren, dem staat kann das niemals gelingen.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
21 Tage 47 Min

Milliarden! hat diese Gesellschaft schon gekostet…und das nur wegen falsch verstandenem Patriotismus. wenn man bedenkt man könnte mit den heutigen Verlusten jedem Mitarbeiter Alitalias 100.000 Euro geben, dann hätte dieses Milliardengrab endlich ein Ende

Savonarola
21 Tage 8 Min

dem Italiener ist das “italia” alles wert, vor allem Blut, Schweiss und Tränen des Steuerzahlers.

Superredner
20 Tage 21 h

Na ich weiß nicht so recht. Ich denke auch der Italiener hat verstanden, daß egal was der ital. Staat in die Hände nimmt, gegen die Wand gefahren wird. Man sollte diesen Pleiteverein zusperren. Sollen sie doch gelati machen.

Zugspitze947
21 Tage 50 Min

OhjeeeeeeeeeeeeeJemineeeee das wird genauso enden wie die letzten 20 Jahre !!!!!! Ohne Redikalen Schnitt beim Personal und zurückweisung von unseriösen Gewerkaschtsforderungen gibt es da sicher keinen Gewinn ! Dem Management wird sicher wieder ein luxuriöses Gehalt ohne Risiko bezahlt 🙁

ahiga
ahiga
Superredner
21 Tage 16 Min

…….damit ichs auch verstehe.
Was sind ÜBERBRÜCKUNGSKREDITE???
Glaubt da irgendwer es gibt irgendwann, von irgendjemandem , irgendwelches geld zurück??

primetime
primetime
Superredner
20 Tage 22 h

Gerade zum richrigen Zeitpunkt als sie EU “Coronahilfsgelder” eintrudeln und noch immer Notstand bei dem die Regierung tun und lassen kann was sie will

ghostbiker
ghostbiker
Superredner
20 Tage 22 h

Noch mehr Verluste…ober zohlt jo ols der brave Steuerzohler

sophie
sophie
Superredner
20 Tage 19 h

Wie lange noch werden unsere Steuergelder in die marode Alitalia gesteckt, ich glaube Italien hat wichtigeres zu finanzieren als diese Alitalia

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
20 Tage 18 h

Hauptsache auf dem Vogel steht Italia drauf,alles andere ist unwichtig

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

@anonymous
kleine Vögel werden von größeren Vögel gefressen.

ahiga
ahiga
Superredner
19 Tage 20 h

ein land, das keine strassen hat ( ausser den holprigen safaripisten), ein land, das für eine autozulassung mind. 2 wochen braucht und dafür unmengen an geld verlangt, ein land wo jeder zweite korrupt ist bis zum geht nicht mehr…
so ein land soll eine airline führen können? 
geht´s noch??

Savonarola
20 Tage 18 h

alitalia ita. Und wenn diese dann in malora geht, wird eine neue Gesellschaft gehründet, die alitalia ita all’italiana. Und dann die alitalia ita all’italiana italianissima. Und dann die alitalia ita all’italiana italianissima italica italianità. Usw.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
20 Tage 17 h

Wer fliegt schon freiwillig mit Alitalia?

Mikeman
Mikeman
Kinig
20 Tage 14 h

@ pfaelzerwald
Ja ich glaub mit der euren ist auch nicht mehr bestens bestellt,die Ticketerstattung sagt schon einiges wies mit dem Laden so bestellt ist,da ziehen schwarze Wolken heran 😳

Mikeman
Mikeman
Kinig
20 Tage 20 h

ie Schuld liegt in Brüssel,den Hahn zudrehn und gut wärs aber da ist die ganze ………. mit im Spiel.Zudem werden noch viel größere den Laden dicht machen,abwarten und Tee trinken 😀

Savonarola
20 Tage 16 h

Vorbildcharakter der Swissair. Die wurde binnen Tage dicht gemacht.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
19 Tage 21 h

oha du überschlägst dich ja fast schon wieder in deiner Italien-Kritik, schon amüsant; du wartest nur auf solche Meldungen.
Aber ja, die Trenitalia sollte geschlossen werden. Was ich nicht verstehe: du als Österreich-Fan solltest wissen, dass die Austrian Airlines gleich schwer dran ist und der Staat auf Biegen und Brechen am Unternehmen fest hält.
Aber klar, laut dir nur Italien der böse bube 🙂

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
20 Tage 15 h

Was für Laden 😂

Guri
Guri
Superredner
20 Tage 5 h

Eine Schande sowas , Alitalia , Fiat , um nur einige zu nennen werden von unseren steuern mit finanziert ! . was geschied wenn der Stadt das in die Hand nimmt wissen wir alle . es werden weitere Folgen , warscheinlich auch Autobahnen .

wpDiscuz