Anhörungsverfahren gegen Autobauer wurde eingeleitet

Neuer Verdacht der Software-Manipulation bei Daimler-Autos

Sonntag, 14. April 2019 | 11:54 Uhr

Im Abgasskandal gibt es beim deutschen Autobauer Daimler einen neuen Verdacht auf Manipulation von Software für die Abgasreinigung. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) habe ein formelles Anhörungsverfahren gegen den Autohersteller wegen Verdachts auf eine weitere “unzulässige Abschaltvorrichtung” eingeleitet, berichtet die “Bild am Sonntag”.

Es geht dem Zeitungsbericht zufolge um rund 60.000 Fahrzeuge des Modells Mercedes-Benz GLK 220 CDI mit der Abgasnorm 5, die zwischen 2012 und 2015 produziert wurden. Ein Daimler-Sprecher bestätigte am Sonntag, dass es eine Anhörung in dieser Sache gebe. Mit dem KBA liefen dazu bereits seit Monaten Gespräche. Das Unternehmen habe die verlangte Stellungnahme noch nicht abgegeben, das solle aber noch im April geschehen.

Beim Kraftfahrt-Bundesamt war am Sonntag niemand für eine Stellungnahme erreichbar. Das Bundesverkehrsministerium teilte auf Anfrage mit, es handle sich um ein “altes”, laufendes Verwaltungsverfahren aus Herbst 2018. Vor Abschluss dieses Verfahrens könne man zu dem Vorgang keine Stellung nehmen.

Wie “Bild am Sonntag” berichtete, ist die Behörde bereits im Herbst 2018 auf die verdächtige Software-Funktion bei dem Motor OM 651 gestoßen. Weitere Emissionsmessungen bei einem GLK-Modell hätten den Verdacht erhärtet.

So werde der gesetzliche Grenzwert für Stickoxide im Neuen Europäischen Prüfzyklus (NEFZ) nur eingehalten, wenn eine spezielle Temperaturregelung aktiv sei, berichtete das Blatt. Die Software-Funktion halte den Kühlmittelkreislauf künstlich kälter und verzögere die Aufwärmung des Motoröls. Im Straßenbetrieb werde die Funktion dagegen deaktiviert und der Grenzwert von 180 Milligramm pro Kilometer deutlich überschritten.

Dasa KBA halte die Software-Funktion für eine “unzulässige Abschaltvorrichtung”, schreibt “Bild am Sonntag”. Die Behörde habe deshalb Anfang April das förmliche Verfahren eingeleitet und einen amtlichen Rückruf für die betroffenen Autos angedroht.

Daimler teilte mit, man kooperiere “vollumfänglich mit dem Kraftfahrt-Bundesamt” und prüfe den beschriebenen Sachverhalt. Zugleich widersprach der Konzern der Darstellung der Zeitung, wonach das KBA herausgefunden habe, dass Daimler die Programmierung der Kühlmittel-Funktion bei laufenden Software-Updates unbemerkt entferne.

Daimler ordnete diesen Sachverhalt als Teil “der angekündigten freiwilligen Service-Maßnahme für über 3 Millionen Mercedes-Benz Fahrzeuge im Feld” ein. Dabei halte sich das Unternehmen an den mit dem Verkehrsministerium und dem KBA vereinbarten Genehmigungsprozess. “Die Behauptung, dass wir mit der freiwilligen Service-Maßnahme etwas verbergen wollen, ist unzutreffend”, unterstrich Daimler.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Neuer Verdacht der Software-Manipulation bei Daimler-Autos"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
4 Tage 20 h

so ein Quatsch,Daimler ist der Beste und älteste Autobauer der Welt. Von Ihm haben sehr viele abgekupfert sonst wären sie gar nicht auf dem Markt ! 🙂

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Tage 17 h

So nen Schmarrn kannst deiner Schwester erzählen ,dennoch ein kleiner Tip ,kannst was dazulernen :Toyota ist denen mitunter zweifelsohne voran 😜

Spencer
Spencer
Neuling
4 Tage 15 h

so ein quatsch😂 ford war viel früher schon und wurde im 2. weltkrieg von den Deutschen ausspioniert und somit dessen Technologie und Produktionszyklus

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
4 Tage 14 h

Mikemann = ja sicher voran in der Unterstützung für Kriegstreiber: Toyota beliefert den IS die Schbab und nun auch den General in Lybien der die Regierung stürzen will !Ist doch sehr sonder bar ? 🙁

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
4 Tage 14 h

Spencer bist wohl absolut schlecht informiert=das erste Auto war ein Benz und Frau Benz fuhr als erste von Stuttgart nach Cannstadt und tankte in einer Apotheke 🙂

OrB
OrB
Universalgelehrter
4 Tage 13 h

@Mikeman
Stimmt!
Die Zeiten als die deutschen mit ihrer Technik noch voraus waren sind längst vorbei.

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Tage 13 h

Ich rede von der Technik also nicht wie üblich die Sache drehen und Äpfel mit Birnen verwechseln , wenn wir darüber reden wollen dann sag mal was die Beifkies alles an Kriegsmaterial in alle Welt verkauft haben aber dass heisse Eisen fassen wir lieber nicht an !!

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
4 Tage 9 h

@Zugspitze947

Jetzt muss ich Sie leider enttäuschen – der älteste Autobauer ist Peugeot 1803 gegründet und das erste Auto wurde 1893 von einem Italiener, Gaetano Rossi, in Norditalien gefahren. Gefolgt von Vauxhall 1857, heute nur noch Liebhaberwert für die paar noch existierenden Autos. Dann Fiat 1899, die aber wiederum von Ford die Produktionsstrassen kopiert haben. Ford war 1886 und erfand die Massenproduktion am Fliessband. RR kam dann 1906 und wurde als weltbestes Auto gehandelt. Mercedes kam dann erst 1926 und BMW sogar noch 10 Jahre davor. Sorry, my job and I love it😘

Huisl
Huisl
Grünschnabel
4 Tage 1 h

Haha Zugspitze ein großer Freund der deutschen (oder selbst einer..). Wie kann man so etwas überhaupt nur verteidigen wollen? Meiner Meinung nach gehören die deutschen Autobauer zum größten Abschaum, gleich zu stellen mit Unternehmen wie Monsanto oder Nestlé!!

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
3 Tage 23 h

Bella Bionda träum weiter ! Karl Benz hat im Januar 1886 den ERSTE N 4 Rädrigen Motorwagen auf die Strasse gebracht. Daraus wurde dann 1926 die Mercedes Benz Firma ! Es gibt ihn heute noch im Museum und er funktioniert noch 🙂

Hans_H
Hans_H
Tratscher
3 Tage 23 h

Bitte mit Angaben der Quellen, sonst sind solche Behauptungen eher unseriös.
Auto (Automobil) beschreibt ein selbstangetriebenes Gerät, also keine Kutsche oder Ähnliches. Und da scheint es schon weit früher als 1803 was gegeben zu haben.
Siehe beispielsweise:
https://www.zeit.de/auto/2011-02/autogeschichte-erfinder ….
oder:
https://www.welt.de/motor/article5347845/Der-Erfinder-des-Autos-hiess-Cugnot-nicht-Benz.html
da steht nichts von Peugeot. Wer hat nun recht?
Also bitte Quellenangabe…

quien sabe 🙂

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
3 Tage 18 h

Meine Angabe stammt aus Wikipedia,Habe das aber als langjähriger Daimler Fahrer schon vor 40 Jahren erfahren ! Sämtliche Fachjiornalisten bestätigen Mercedes Benz als erstes AUTO ! 🙂

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Tage 22 h

Wenn das wirklich der Warheit entspricht dann einfach super und den Rest der Welt für blöd halten und immer mit großer Klappe bei anderen in den Teller spucken.

OrB
OrB
Universalgelehrter
4 Tage 16 h

Keine deutschen Dreckschleudern mehr kaufen.

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Tage 15 h

Na ja die andern sind halt auch nicht bessere aber wegen deren Großtuerei wär dies auf jeden Fall ein begründeter Ansatz 👍

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
4 Tage 15 h

Komischerweise sieht man immer mehr Q-irgeneine Nummer, X-irgendeine Nummer und T-Rocs rummfahren. Als hätts den Dieselskandal nie gegeben…

oli.
oli.
Universalgelehrter
4 Tage 12 h

Die haben doch alle Dreck am Stecken , sollen sich lieber auf andere und billige Antriebe spezialisieren , damit bald die Diesel und Benziner verschwinden.
Der Klimawandel macht kein halt .
BMW sagte diese Woche, mir sind sauber, aber Sicherheitshalber 1 Milliarde für evtl. Strafen auf der Kante .

m69
m69
Kinig
4 Tage 15 h

Die Deutschen die trixen was das Zeug hält, dann soll mir noch einer kommen der über die Italiener schimpft!

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Tage 14 h

Brauchst nur schaun wie die jetzt über Alitalia rummspötteln nur weil sie nicht einsteigen und die Italiener versklaven konnten.Wohlgemerkt Alitalia muß aufgeräumt werden ,daran ist kein Zweifel ,das ist aber eine andere Sache.

Italo
Italo
Grünschnabel
4 Tage 13 h

m69) Voll deiner Meinung🇮🇹

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
3 Tage 23 h

Mikemann nicht nur über Alitalia spöttelt man berechtigterweise ! Italia ist ein Wirtschaftssumpf wo Viele rumstochern 🙁

Puntica
Puntica
Grünschnabel
4 Tage 20 h

Vielleicht wäre es an der Zeit, auch mal statt Geldstrafen, die ja nur die unschuldigen Aktionäre trifft, ein paar Ingenieure und Manager für 5 Jahre in den Knast zu stecken. Da würden Nachfolgende Mitarbeiter wohl am ehesten draus lernen. Ganz abgesehen davon, dass der Diesel wohl immer noch der sauberste Verbrenner sein könnte… und im Gesamtbild wohl wesentlich Umweltverträglicher als ein E-Auto

Mikeman
Mikeman
Kinig
4 Tage 19 h

lieber als sich schämen drückt man Daumen runter , wie sollte es auch anders sein 😂😂

Mistermah
Mistermah
Kinig
4 Tage 19 h

Wundert mich jetzt nicht. Bei einer Verbrennung deren Wirkungsgrad nicht mal 30% erreicht, es öl zur Schmierung braucht und dessen Verbrennungsraum sprich Zylinder einfach zu klein ist, um eine saubere Verbrennung, ist in so kurzer Zeit auch kaum möglich, anzustreben, ist es unmöglich diese Grenzwerte einzuhalten. Ohne tricksn geht da nichts. Die Technologie lässt es nicht zu.

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
4 Tage 18 h

Ja habt ihr wirklich geglaubt dass alle anderen Konzerne ausser VW Heilige Saubermänner sind?

Kompi
Kompi
Neuling
4 Tage 20 h

Ja,ja,das ist die Wirtschaft und Politik von heute.🤑🤑🤑

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
4 Tage 18 h

Das beste oder nix ?

Italo
Italo
Grünschnabel
4 Tage 13 h

Und ollm no gscheit (sowas gibs bei uns nicht)

Guri
Guri
Tratscher
4 Tage 10 h

wenn jemand glaubt Fiat oder andere Hersteller sind besser der teuscht sich gewaltig , Fiat verwendet die selbe Technik , Pumpe und Düsen sind identisch mit den Deutschen Hersteller , ..die Software ist bei allen manipuliert da es technisch mit dieser Art Abgas Reinigung nicht anders möglich ist !. ..es gipt Lösungen die Kosten aber mehr geld . so einfach ist das

Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
3 Tage 23 h

Guri:wahre Worte nur FIAT wird rundrum geschützt warum wohl ? 🙁

tom
tom
Superredner
4 Tage 13 h

Neuwagen nein danke
Verarschen kann ich mich selber

Guri
Guri
Tratscher
4 Tage 10 h

technisch ist es generell schwierig einen Diesel richtig zu betreiben in kurz strecken Verkehr , jede Hausfrau hat einen Diesel ” es gipt Probleme mit den Ruß der entsteht wenn Öl verbrannt wird

wpDiscuz