Whatsapp schlägt nun selbst Inhalte vor, die gelöscht werden könnten

Neues Entrümpelungs-Tool für Whatsapp

Mittwoch, 04. November 2020 | 09:31 Uhr

Herbstputz? Gibt es nicht nur daheim. Auch dem Smartphone-Speicher tut es gut, von Zeit zu Zeit auf Vordermann gebracht zu werden. Whatsapp will Nutzerinnen und Nutzer dabei nun besser unterstützen.

Weil in Whatsapp oft zahllose Dateien schlummern, die man gar nicht mehr braucht, will der Messenger seinen Nutzerinnen und Nutzern das Entrümpeln erleichtern. Eine neue Speicherverwaltung soll ihnen dabei helfen, die Messenger-Inhalte prüfen, sortieren und löschen zu können, wie die Facebook-Tochter mitteilt.

Whatsapp soll deshalb große Dateien, Videos, Fotos oder Audio-Files, die schon mehrfach weitergeleitet worden sind, in einem Papierkorb ablegen – sortiert in absteigender Reihenfolge nach Größe. Dort kann man eine Vorschau der Dateien ansehen und schließlich mehrere Elemente gleichzeitig auswählen, um diese zu löschen.

Die neue Speicherverwaltung, die im Laufe der Woche weltweit verfügbar sein soll, findet sich unter “Einstellungen/Daten- und Speichernutzung/Speichernutzung”. Details zur Funktionsweise gibt es in einem Erklärvideo, das Whatsapp bei Youtube veröffentlicht hat.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz