In Wien bereits übliche Maßnahme dürfte OÖ erreichen

Oberösterreich steht vor Gastro-Registrierungspflicht

Freitag, 16. Oktober 2020 | 04:30 Uhr

Oberösterreich dürfte vor der Einführung einer verpflichtenden Gäste-Registrierung in der Gastronomie stehen. Landeshauptmann Thomas Stelzer und LHStv. Christine Haberlander (beide ÖVP) haben darüber am Donnerstagabend mit Experten beraten und wollen die Entscheidung am Freitag bekanntgeben. Der Koalitionspartner FPÖ ist allerdings gegen die Gastro-Registrierungspflicht. Auch eine Ausweitung der Schutzmaßnahmen in Alters-und Pflegeheimen dürfte kommen.

Oberösterreich hatte in den vergangenen Tagen stets dreistellige Zuwächse bei den Infektionszahlen verzeichnet, von Mittwoch auf Donnerstag waren es 236 (Stand 12:00 Uhr). Insgesamt sind derzeit 1.543 Personen infiziert, das sind etwa doppelt so viele wie noch Ende September. Sorgen machen zudem Cluster in Alters- und Pflegeheimen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Oberösterreich steht vor Gastro-Registrierungspflicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
8 Tage 20 h

Ein unvoreingenommener Blick über die Grenze nach Westen hätte ergeben, dass es diese Regelung schon länger gibt. Wirkt aber auch nur begrenzt, den “Mickey Mouse” oder “Donald Duck” sind schwer zu identifizieren…🤣🤣

wpDiscuz