Viele Touristen haben den Sommer in Österreich genossen

Österreichs Tourismus in Sommersaison mit Nächtigungsplus

Montag, 29. Oktober 2018 | 11:31 Uhr

Österreichs Hotels und Ferienwohnungen waren diesen Sommer gut gebucht. Die Tourismuswirtschaft steuert auf ein Nächtigungsplus von über zwei Prozent zu. Zwischen Mai und September gab es 68,67 Millionen Übernachtungen, das ist ein Zuwachs von 2,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, teilte die Statistik Austria am Montag mit.

Auch im September waren die Hotelbetten gut auslastet, die Zahl der Nächtigungen stieg um 1,4 Prozent auf 11,24 Millionen. Bei der wichtigsten Gästegruppe, jener der deutschen Urlauber, gab es ein Plus von 1,2 Prozent. Insgesamt kamen 44,8 Prozent der Gäste aus Deutschland. 22,8 Prozent waren inländische Gäste.

Der Trend zu mehr, aber kürzeren Urlauben setzte sich fort. Die Zahl der Ankünfte stieg nämlich mit 2,0 Prozent erneut stärker als die Zahl der Nächtigungen. Auch ein zweiter Trend bestätigte sich im Sommer: Ferienwohnungen bzw. -häuser sind mit einem Plus von 11,4 Prozent bei den Ankünften und 7,4 Prozent bei den Übernachtungen beliebt wie nie zuvor.

Im Zeitraum Jänner bis September 2018 wurde mit 125,13 Mio. Übernachtungen eine Zunahme von 3,2 Prozent im Vergleich zur selben Vorjahresperiode erreicht. Sowohl ausländische (+3,5%; 93,17 Mio.) als auch inländische Gäste (+2,2%; 31,96 Mio.) nächtigten häufiger in Österreich. Die Ankünfte stiegen um 3,8 Prozent auf einen neuen Höchstwert von 36,09 Millionen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz