Die OMV stockt ihre Anteile auf 75 Prozent auf

OMV stockt Borealis-Beteiligung um 4,1 Mrd. Euro auf

Mittwoch, 11. März 2020 | 16:36 Uhr

Die OMV wird, wie vor wenigen Tagen angekündigt, ihre Beteiligung am Chemiekonzern Borealis von derzeit 36 auf 75 Prozent aufstocken und dafür 4,68 Mrd. Dollar (4,11 Mrd. Euro) bezahlen. Darauf habe man sich mit dem Mehrheitseigentümer Mubadala geeinigt, teilte die OMV am Mittwoch mit. Dem Staatsfonds von Abu Dhabi gehören derzeit 64 Prozent der Borealis-Anteile.

Der Aufsichtsrat der OMV gab am Mittwochnachmittag grünes Licht für die Aufstockung der Beteiligung. Der Vertrag mit dem jetzigen Mehrheitseigentümer Mubadala soll am Donnerstag unterzeichnet werden, teilte die OMV mit.

Die Durchführung der Transaktion hänge unter anderem noch von behördlichen Genehmigungen ab, mit dem Abschluss werde bis Ende 2020 gerechnet, heißt es in der Mitteilung. Mubadala ist der Staatsfonds von Abu Dhabi. Die Mubadala Petroleum and Petrochemicals Holding der Vereinigten Arabische Emirate hält auch 24,9 Prozent an der OMV selbst.

Der OMV sollen der Einigung zufolge sämtliche nach dem 31. Dezember 2019 ausgeschütteten Dividenden für die zusätzlichen 39 Prozent an der Borealis zustehen.

Von: apa