Keine Vermischung der Marken

Opel-Chef Neumann: “Opel bleibt deutsch”

Donnerstag, 09. März 2017 | 08:30 Uhr

Opel-Chef Karl-Thomas Neumann sieht nach der Übernahme durch die französische PSA-Gruppe die deutsche Marken-Identität von Opel nicht in Gefahr. “Opel bleibt deutsch”, sagte Neumann der “Bild”-Zeitung vom Donnerstag. “PSA will die Marken nicht verwischen, sondern stärken.” Die französischen Marken besäßen “ihren speziellen Charakter”. Opel solle “seine deutsche Identität behalten”.

Der US-Autobauer General Motors (GM) hatte am Montag bekanntgegeben, sein defizitäres Europageschäft mit den Marken Opel und Vauxhall an den französischen Konzern PSA Peugeot Citroen zu verkaufen. Opel und Vauxhall haben zusammen rund 40.000 Mitarbeiter, rund 18.000 davon arbeiten für Opel in Deutschland. Schon während der Verhandlungen waren Sorgen um die Standorte und Arbeitsplätze hierzulande laut geworden.

Von: APA/ag.