Kritik der BürgerUnion

Pendlertarife: “Landtag hat Antrag der BürgerUnion bereits genehmigt”

Mittwoch, 30. September 2015 | 11:23 Uhr

Bozen – Der Landesjugendsprecher der BürgerUnion, Stefan Taber, wertet die jüngsten Aussagen der Grünen zu den Pendlertarifen beim Südtirol Pass als eigenartig, zumal der Landtag auf Antrag der BürgerUnion vor einigen Monaten bereits einen Beschluss für günstigere Pendlertarife gefasst hat.

"Während die Frau und Herrn Grünen sich aufregen, haben wir von der BürgerUnion schon dementsprechende Schritte gemacht. Wir haben bereits letztes Jahr einen Beschlussantrag im Landtag eingebracht, der dann genehmigt wurde. In diesem Beschlussantrag forderte der Landtagsabgeordnete, Andreas Pöder, dass für die Pendler ein günstigeres Abo als derzeit eingeführt wird, der Landtag stimmte zu und beauftragte die Landesregierung mit der Umsetzung", so der Landesjugendsprecher. Taber verweist darauf, dass der Beschlussantrag von Andreas Pöder in Zusammenarbeit mit der jungen BürgerUnion ausgearbeitet wurde.

Laut Stefan Taber brauche man sich mittlerweile nicht mehr wundern, wenn einiges schiefläuft. "Am Beispiel Südtirol Pass sehen wir, wie hilflos die Südtiroler Politik oftmals erscheint. Die Landesregierung ist nicht im Stande, einen Beschlussantrag umzusetzen und die Grünen haben anscheinend die Sitzung versäumt, denn sonst wüssten sie, dass in Sachen Südtirol Pass bereits Beschlussanträge eingebracht und genehmigt wurden", so Taber in einer Aussendung der BürgerUnion.

"Es bleibe laut Taber nur mehr zu hoffen, dass die Landesregierung ihre Arbeit erledigt und der Südtirol Pass für die Pendler wieder günstiger wird und ", schließt Taber die Aussendung der BürgerUnion.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen