Der deutsche Autobauer konzentriert sich auf seine Kernkompetenzen

Porsche steigt als erster deutscher Autobauer aus Diesel aus

Sonntag, 23. September 2018 | 09:25 Uhr

Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus dem Diesel aus. “Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben”, sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der “Bild am Sonntag”. Der Stuttgarter Sportwagenbauer wolle sich künftig auf das konzentrieren, was er gut könne. “Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein.”

Blume sagte weiter, Porsche habe nie selbst Dieselmotoren entwickelt und produziert. “Dennoch hat das Image von Porsche gelitten. Die Dieselkrise hat uns viel Ärger bereitet.” Gemeint ist die Diesel-Affäre um manipulierte Abgaswerte. Wegen der hohen Belastung der Luft mit gesundheitsschädlichen Stickoxiden wurden in mehreren deutschen Städten Fahrverbote verhängt, das Thema beschäftigt die Gerichte.

Als weiteren Grund für den Diesel-Ausstieg nennt Blume die Schärfung des sportlichen Markenkerns. “Für uns ist schon wichtig, dass sich Motoren sportlich fahren lassen.” Einen Benziner könne man da “ganz anders auslegen”. Er betonte: “Porsche wird in Zukunft noch mehr Porsche sein als in der Vergangenheit. Stark auf Leistung und Effizienz getrimmt. Der Diesel zielt auf andere Fahreigenschaften ab.” Seine bisherigen Diesel-Kunden will Porsche weiter betreuen, wie er sagte.

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Chefs deutscher Autokonzerne beraten an diesem Sonntag in Berlin über Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote in Städten. An dem für den frühen Abend angesetzten Treffen im Kanzleramt nimmt auch Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) teil. Dabei könnte nach langem Koalitionsstreit über Hardware-Nachrüstungen älterer Diesel-Fahrzeuge eine Entscheidung fallen. Offen ist, ob es bereits konkrete finanzielle Zusagen der börsennotierten Autobauer zu möglichen Nachrüstungen gibt. Bisher lehnen die Hersteller Hardware-Nachrüstungen ab.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Porsche steigt als erster deutscher Autobauer aus Diesel aus"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pacha
Pacha
Grünschnabel
27 Tage 2 h

Porsche und Diesel, war von Anfang an eine Schnapsidee 

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
27 Tage 59 Min

Für den Markt Italien, Österreich und teilweise Deutschland nicht!
Viele Handwerker und Vielfahrer/Kilometerfresser können sich „nur“ einen Diesel als Porsche leisten!
Seit der Cayenne und Macan (Panamera sieht man nicht so häufig) als Diesel erhältlich ist sieht man diese Fahrzeuge extrem häufig.
Im Strassenbild werden in Zukunft dann weniger Porsche zu sehen sein.

RS4
RS4
Grünschnabel
27 Tage 36 Min

Der Cayenne Diesel fährt sich gut mit dem Diesel und für di grossen SUV war er sicher a gute Option. Aber ja wer einen Porsche fährt sollte den Sprit wohl auch zahlen können wenns Benzin ist. Immer bloss a Hobby 😉

Tabernakel
26 Tage 19 h

Du hast noch nie einen gefahren.

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Tratscher
26 Tage 19 h

Wenn sie sich das auto nicht leisten können, da sie sich es leasen müssen wie wollen sie dann den benzin zahlen. Denn nur die ordentlich knete haben haben ein italienische Targa, und derzahlen steuer und versicherung und sprit die anderen sind arme teufel die gross tun wollen

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
26 Tage 18 h
@schwarzes Schaf Da verstehen sie aber komplett gar nichts. Warum sollte ich den Superbollo dem ital. Staat zahlen? Dieses Geld kann ich auch für andere Zwecke verwenden! Zum Leasing: sie wissen schon das Leasing nicht gratis ist und ausserdem viele Vorteile hat? Stichwort nicht gebundenes Geld! Beim Leasing habe ich den Vorteil dass ich das Geld welches ich sonst für den Autokauf verwenden müsste sonst wo investieren kann. Ich kann mein Geld in die Firma investieren oder in Aktien anlegen. Bringt langfristig mehr und ist wirtschaftlich und sozial sinvoller (könnte dadurch zusätzliche Arbeitsplätze schaffen). Ein Beispiel Bezüglich mangelndes Vermögen des… Weiterlesen »
Pacha
Pacha
Grünschnabel
26 Tage 10 h

@PuggaNagga…..Porsche und Motorsport gehören zusammen! denn es ist einem gewissen Ferdinand Piech zu verdanken, der mit einem legendären Sieg in Le Mans die Marke Porsche dadurch vor dem Aus rettete. 

Ralph
Ralph
Superredner
27 Tage 2 h

Jeder, der einen Porsche mit Dieselmotor fährt, ist ein Weichei

Dublin
Dublin
Kinig
26 Tage 22 h

…Porsche mit Diesel ist wie Frau ohne Busen…

Techno Guy
Techno Guy
Grünschnabel
27 Tage 1 h

Brauche kein Auto! Fahre immer nur Rad!

schreibt...
schreibt...
Tratscher
26 Tage 21 h

@Techno Guy Es gibt aber auch Porsche- Fahrräder!

amme
amme
Superredner
27 Tage 1 h

ach wer brauch no an porsche bei de verstopftn strossn

AnWin
AnWin
Tratscher
26 Tage 23 h

Porsche und Ferrari muessen Benziner sein !!!Basta

TF2
TF2
Grünschnabel
26 Tage 21 h

R.I.P. Diesel!

moler
moler
Tratscher
26 Tage 21 h

so ein schmarrn
wenn schon soll der ganze konzern der unter porsche steht vom diesel aussteigen
aber dann …. keine plus zahlen mehr

das heist es müßten VW , Skoda , Seat und und und keinen diesel nehr produzieren

wpDiscuz