Fachmesse für Skiverleihe und Servicedienstleister

Prowinter bestätigt sich als Topevent für Experten und Profis im Wintersport

Montag, 13. April 2015 | 17:46 Uhr

Bozen – Vom 9. bis 11. April hat die 15. Auflage der Fachmesse für Verleih und Service im Wintersport Bozen wieder für drei Tage zum Branchentreffpunkt Italiens gemacht und eine hohe Zufriedenheit von Seiten der Besucher und Aussteller erfahren. Die nächste Auflage findet vom 6. bis 8. April 2016 statt.

Am Samstag schloss Prowinter, internationale Fachmesse für Verleih und Service im Wintersport, für dieses Jahr ihre Tore. Während der drei intensiven Messetage mit Workshops, Prämierungen und Präsentationen empfingen 220 Aussteller 5.400 interessierte Fachbesucher, um bereits die ersten Vereinbarungen und Kontakte für die kommende Wintersaison abzuschließen.

„Prowinter zählt dieses Jahr 5.400 Fachbesucher. Ein Ergebnis, welches im Schnitt der Auflagen der letzten Jahre liegt, obwohl sich die Messe in diesem Jahr aus logistischen Gründen an einem Samstag und nicht, wie üblich, an einem Freitag endete.“ kommentiert Reinhold Marsoner, Direktor der Messe Bozen. „Es ist eine äußerst technische Messe für Fachleute der Branche und mit einem europaweit einzigartigen Ausstellungsangebot. Wir sind überzeugt, dass unser Produkt sehr auf die aktuellen Bedürfnisse des Marktes ausgerichtet ist. Dies bestätigt sich auch durch die konstante Anzahl an Ausstellern, die jedes Jahr zum Saisonende nach Bozen kommen.“

Auf der Bühne wechselten sich zahlreiche Prämierungen und Präsentationen ab: Im Rahmen des jährlich stattfindenden FISI Awards wurden die besten italienischen Athleten der vergangenen Wintersportsaison 2014/2015, wie beispielsweise Federica Sosio und Henri Battilani mit der Goldmedaille für Abfahrt und SuperG, ausgezeichnet. Die Preisübergabe erfolgte durch Flavio Roda, den Präsidenten des italienischen Wintersportverbandes sowie Giovanni Malagò, dem Präsidenten des italienischen Olympischen Komitees CONI.

Neu war heuer der „Snow Industry Award 2015“, die Auszeichnung für herausragende Beispiele in der Unternehmens- und Produktpräsentation, welcher durch die Gruppe Sport Press und ihren Zeitschriften Pointbreak, Outdoor Magazine und Sport4Trade in Zusammenarbeit mit Prowinter organisiert wurde. Des weiteren fanden auch die Verleihungen des „Premio Pool Sci Italia“, die offizielle Diplomübergabe an die neuen Ski-, Snowboard- und Langlauflehrer sowie die 9. Auflage der Prämierung der besten jungen Athleten und Athletinnen, die „Energiapura Children Series“, statt. Für letztere stand Tina Maze bereits zum zweiten Mal als Testimonial auf der Showbühne.

Doch sie war nicht der Star, der mit seiner Anwesenheit die Messe beehrte: Neben Maze waren auch andere bekannte Athleten wie Peter Fill und die Fernsehmoderatoren der Sendung „Linea Bianca“, Massimiliano Ossini und Alessandra del Castello zu sehen. Ein Highlight war auch die Präsenz des bekannten italienischen Schauspielers und TV-Journalisten Valerio Staffelli, seines Zeichens leidenschaftlicher Wintersportler.

Aus der von Messe Bozen durchgeführten Besucherumfrage (Stichprobe von 277 Befragten) geht hervor, dass 62,2 Prozent Prowinter in der Gesamtheit als „gut“ befanden, während 20,7 Prozent sie als „sehr gut“ bewerteten und 95 Prozent angaben, die nächste Auflage wieder besuchen zu wollen. 92,5 Prozent der Befragten gaben an, Prowinter fände in einem idealen Zeitraum statt; 74 Prozent besuchten die Messe um Informationen über Materialien, Produkte und Neuheiten des Sektors zu sammeln. 26 Prozent der Besucher sind im Verleih und der Wartung von Sportausrüstungen tätig, 28 Prozent leiten Ski- und Snowboardschulen, 19 Prozent repräsentieren Ski- und Snowboardclubs und 14 Prozent sind im Sporthandel tätig.
Zufriedenheit auch unter den Ausstellern: Alessio Meda, Generaldirektor von Rossignol, bestätigt: „Dieses Jahr haben wir uns dazu entschlossen den Stand zu vergrößern, um so unserer Präsenz und unseren Marken mehr Sichtbarkeit garantieren zu können. Der Termin am Ende der Saison hat für uns eine strategische Bedeutung, insbesondere in Bezug auf den italienischen Markt. Wir waren mit dem Besucherandrang aus ganz Italien sehr zufrieden.“

Stefano Bovolon, Business Unit Manager von Active Sport der Oberalp AG: „Prowinter findet am Ende der Wintersaison statt und stellt einen wichtigen Bezugspunkt zum nationalen Markt dar. Das Besuchertarget ist sehr spezialisiert und ermöglicht zahlreiche Kontakte zum Retailsektor, zu Skiclubs sowie Trainern und Ausbildern der Wintersportdisziplinen.“

Auch der General Manager von Wintersteiger, Christian Thaler, bestätigt Prowinter als strategische Messe, „da sie es uns ermöglicht, unsere Kunden persönlich zu treffen und ihnen die Möglichkeit bietet, unsere Produkte und die Qualität unserer Dienstleistungen direkt erfahren zu können. In den letzten Jahren hat sich der Markt des Verleihs stabilisiert, eine Entwicklung die es nun ermöglicht, den Service kundenspezifisch anpassen zu können. Während der drei Messetage konnten wir zahlreiche Kontakte zu Besuchern aus ganz Italien, Österreich und Deutschland knüpfen.“

Die nächste Auflage der Prowinter findet vom 6. bis 8. April 2016 statt.
Alle Informationen unter www.prowinter.it/de

Von: ©mk

Bezirk: Bozen