In "Radical Rabbit Stew" kämpfen Spieler gegen böse Kaninchen

“Radical Rabbit Stew”: Schräge Kaninchenjagd im Retrolook

Dienstag, 11. August 2020 | 10:48 Uhr

In diesem Spiel gibt es was mit dem Löffel auf die Löffel. Von wegen niedliche kleine Kaninchen: In “Radical Rabbit Stew” vom schwedischen Entwickler Pugstorm AB sind die langohrigen Nagetiere die Bösen.

Spieler übernehmen die Rolle von Weltraumköchen, die sich gegen das hoppelnde Gesindel zu Wehr setzen müssen. Und welche Waffe wäre da wohl naheliegender als ein Kochlöffel?

In den Kochtopf mit ihnen!

Mit dem Kochlöffel müssen Spieler die Horden der Killer-Karnickel in den nächstbesten Kochtopf prügeln – und dann daraus einen leckeren Eintopf kochen. Für Tierfreunde ist das Spiel also eher nichts, eher für Freunde rabenschwarzen Humors.

Außer den frech herumspringende Tieren müssen sich die Spieler immer wieder mit ziemlich kniffligen Endgegnern herumschlagen, die so ziemlich alles als Munitionen nutzen, was der Bildschirm hergibt – Bomben etwa oder, klar, Kaninchen. Außerdem kann es passieren, dass sich den Spielern plötzlich ein Mops im Hasenkostüm in den Weg stellt. Das ist – wie so vieles hier – etwas schräg, aber allein durch die seine Absurdität auch sehr komisch.

Gemeinsam gegen die Nagetiere

Die Grafik des Spiels ist im 16-Bit-Retrolook aus Zeiten des Super Nintendo gehalten – nostalgische Gefühle bei etwas älteren Spielefans dürften “Radical Rabbit Stew” also sicher sein. Wer sich nicht traut, den Kaninchen-Horden alleine gegenüber zu treten, kann zusammen mit Freunden im Koop-Modus den Kochlöffel in die Hand nehmen – und doppelt Keile austeilen.

“Radical Rabbit Stew” ist für PC, Playstation 4, Nintendo Switch und Xbox One erhältlich. Es kostet rund 15 Euro.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz