Carlos Bulgheroni starb mit 71 Jahren

Reichster Mann Argentiniens gestorben

Sonntag, 04. September 2016 | 08:10 Uhr

Der reichste Mann Argentiniens ist tot. Carlos Bulgheroni starb mit 71 Jahren in einem Krankenhaus in den USA, wie lokale Medien übereinstimmend am Samstag unter Berufung auf die Familie des Unternehmers berichteten. Bulgheroni war Eigentümer des Erdölkonzerns Pan American Energy (PAE). Der Firma gehört das größte Erdölfeld Argentiniens in Privatbesitz.

Sein Vermögen wurde auf 4,5 Milliarden US-Dollar (4,02 Mrd. Euro) geschätzt. Bulgheroni war auch Präsident des Familienunternehmens Bridas. Er machte die Firma zu einem international operierenden Erdölkonzern mit Projekten in Südamerika und Zentralasien. 2010 verkaufte er die Hälfte von Bridas an das chinesische Energieunternehmen CNOOC.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Reichster Mann Argentiniens gestorben"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Grünschnabel
27 Tage 6 h

Is letschte Hemd hot koane Taschen

Baduila
Grünschnabel
27 Tage 3 h

Ich frage mich ob Leute mit so einem Vermögen überhaupt noch einen Realitätsbezug haben. Was macht man mit 4.5 Mrd, Dollar wo rundum der Rest der Bevölkerung bettelarm ist? Wo sind die Zeiten def großen Mäzene wie einem Arthur Krupp oder der Familie Todesco?

wpDiscuz