Rund hundert Reisebüros und Filialen gibt es in Südtirol

Reisebüroleiter: Prüfung im November, Anmeldung ab sofort

Donnerstag, 17. September 2015 | 12:22 Uhr

Bozen – Zur Leitung eines Reisebüros bedarf es einer entsprechenden Befähigung. Die Eignung erreicht man über eine Prüfung, die vom Funktionsbereich Tourismus in der Wirtschaftsabteilung des Landes durchgeführt wird. Die schriftliche Prüfung soll im November abgehalten werden. Anmeldungen dazu sind ab sofort möglich.

Rund hundert Reisebüros und Filialen gibt es in Südtirol. Um einen hohen Qualitätsstandard der Dienstleistungen gewährleisten zu können, müssen die Reisebüros von einem Reisebüroleitenden geführt werden. Dieser ist für die Verwaltung und Organisation des Reisebüros zuständig. Vorausgesetzt werden umfassende Kenntnisse in Tourismusgeografie und die Beherrschung mehrerer Sprachen.

Die Eignung zum Reisebüroleiter oder zur Reisebüroleiterin kann über eine Prüfung erlangt werden. Diese wird von dem in der Landeswirtschaftsabteilung angesiedelten Funktionsbereich Tourismus organisiert. Die nächste Prüfungssession wurde im Amtsblatt der Region Nr. 37/IV vom 14. September 2015 ausgeschrieben. Die schriftliche Prüfung wird voraussichtlich Mitte November abgenommen.

Zur Prüfung zugelassen wird, wer mindestens eine dreijährige Oberschule abgeschlossen hat oder ein Reifezeugnis besitzt und wenigstens ein Jahr lang in kaufmännischer Funktion in einem Reisebüro, einem Tourismusverein oder einem Tourismusverband gearbeitet hat. Die Prüfungskostenbeitrag beläuft sich auf 100 Euro.

Anmeldung werden ab sofort entgegengenommen. Weitere Informationen sind auf der Homepage der Landesabteilung Wirtschaft auf der Seite www.provinz.bz.it/wirtschaft/reisebueroleiter.asp abrufbar oder direkt beim Funktionsbereich Tourismus unter den Telefonnummern 0471 413631 oder 0471 413632.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen