Viel zu tun in den Auslieferungszentren des Amazon-Rivalen

Rekordumsatz für Alibaba am Single’s Day

Montag, 12. November 2018 | 09:55 Uhr

Der chinesische Amazon-Rivale Alibaba hat am sogenannten Single’s Day einen neuen Umsatzrekord erwirtschaftet. Allerdings hat sich der Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr abgeschwächt. Alibaba erlöste bei dem weltgrößten Online-Schnäppchen-Event am Sonntag binnen 24 Stunden umgerechnet 30,7 Milliarden Dollar (27,1 Mrd. Euro). Das waren 27 Prozent mehr als im Vorjahr.

Allerdings fiel das Plus so gering aus wie noch nie in dem seit zehn Jahren bestehenden Single’s Day. 2017 hatte es noch 39 Prozent betragen.

Käufer weltweit griffen bei tausenden Angeboten vom iPhone über Möbel bis zu Milchpulver zu. Allein in der ersten Stunde des am 11.11. um Mitternacht gestarteten Events setzte Alibaba rund zehn Milliarden Dollar um. Die erste Milliarde war den Angaben zufolge wegen zahlreicher Vorbestellungen nach 85 Sekunden geknackt. Alibaba habe bei dem Event mit 180.000 Marken in mehr als 200 Ländern zusammengearbeitet.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Rekordumsatz für Alibaba am Single’s Day"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ma che
ma che
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Für den Privatkunden ist Aliexpress zu empfehlen, der kleine Ableger von Alibaba.
Die Lieferzeiten aus China sind zwar lang, aber man kann ziemlich einiges an Geld sparen, vor allem da man in den meisten Fällen keine Spedizionskosten zahlt, oder nur ein paar Cent.
Man muss nur vergleichen; auf Amazon werden oft dieselben Sachen um das vielfache vertickt. Genauso im “Chinesenladele”.
Was die Umwelt betrifft es natürlich fraglich wenn für ein paar € ein Päckchen von China nach Südtirol geschifft oder geflogen werden muss.

wpDiscuz