Landwirtschaftminister erwartet 5 Mio. Tonnen zusätzlich

Russische Getreideernte soll durch Annexion deutlich steigen

Dienstag, 04. Oktober 2022 | 16:54 Uhr

Russland erwartet durch die völkerrechtswidrige Annexion von vier ukrainischen Gebieten künftig eine deutlich höhere Getreideernte. “In Anbetracht der dortigen Anbauflächen denke ich, dass mindestens 5 Mio. Tonnen Getreide in die russische Sparbüchse kommen werden”, sagte Landwirtschaftsminister Dmitri Patruschew am Dienstag nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Tass. “Ich denke auch, dass wir andere Feldfrüchte bekommen werden.”

Die Ukraine hat Russland wiederholt beschuldigt, Getreide aus besetzten Gebieten zu stehlen. Russland streitet dies ab. Das Moskauer Landwirtschaftsministerium teilte im August mit, dass Russland die für dieses Jahr erwartete Getreideernte von 130 Mio. Tonnen aufgrund von Witterungseinflüssen und fehlenden Ersatzteilen für ausländische Maschinen infolge der westlichen Sanktionen möglicherweise nicht erreichen wird. Auch das geplante Exportziel von 50 Mio. Tonnen müsse womöglich nach unten revidiert werden.

Präsident Wladimir Putin hatte vergangene Woche die Annexion der Regionen Donezk, Luhansk, Cherson und Saporischschja verkündet, die etwa 18 Prozent des international anerkannten ukrainischen Territoriums ausmachen. Wegen der am 24. Februar begonnenen russischen Invasion ist die ukrainische Getreideernte bereits deutlich zurückgegangen. Zudem ist die Schifffahrt im Schwarzen Meer gestört, über die die Ukraine Weizen und andere landwirtschaftliche Produkte in alle Welt exportiert. Die daraus resultierenden Unterbrechungen der Getreide- und Düngemittellieferungen lösten die schlimmste Krise der Ernährungssicherheit seit mindestens 14 Jahren aus, wie der Internationale Währungsfonds (IWF) am vergangenen Freitag betonte. Etwa 345 Mio. Menschen seien mit lebensbedrohlichen Versorgungsengpässen konfrontiert.

Von: APA/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Russische Getreideernte soll durch Annexion deutlich steigen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
1 Monat 21 Tage

Wenn man etwas klaut und dann verkauft ist man nicht nur ein Dieb sondern auch noch ein Heller ! Russland!!!
Und eigentlich gehört es dem Käufer danach auch nicht sondern immer noch dem Eigentümer Ukraine!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 21 Tage

…so ein Quatsch!…durch Annexion steigt nur die Schande…

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Manche verkaufen das Fell des Bären, bevor er erlegt ist.
In diesem Fall hat der Bär sicher noch ein Wörtchen mit zu reden.

wpDiscuz