Am 18. April

SAFETY DAY und nachhaltige Mobilität im Safety Park

Montag, 13. April 2015 | 17:07 Uhr

Pfatten – Mit dem SAFETY DAY am 18. April will der Safety Park möglichst viele Südtiroler für Verkehrssicherheit sensibilisieren. Der Tag, der in Zusammenarbeit mit Corriere Innovazione gestaltet wird, trägt das Leitmotiv „Innovation & nachhaltige Mobilität“. Dazu gibt es eine Konferenz mit renommierten Referenten, die Landesrat Florian Mussner eröffnet. Elektrische Fahrzeuge stehen für Testfahrten bereit.

Am Samstag, den 18. April 2015, öffnet das Fahrsicherheitszentrum im Safety Park in Pfatten seine Tore für die Bürger. In Zusammenarbeit mit Corriere Innovazione wird eine interessante Gesprächsrunde mit Experten zum Thema „Innovation und nachhaltige Mobilität" angeboten. Bei der Gesprächsrunde, die um 11 Uhr beginnt, sind Referenten aus lokalen, nationalen und internationalen Institutionen, aber auch Unternehmer von innovativen Start-ups mit dabei. Die Gegenüberstellung – welche nicht technisch ist, sondern dem Verbraucher nahe stehen soll – wird von der Journalistin Savina Confaloni von Corriere Motori geführt. Mobilitätslandesrat Florian Mussner und der Chefredakteur des Corriere Innovazione Giuseppe Di Piazza werden die Konferenz eröffnen.

Die Besucher können einen außergewöhnlichen Tag erleben und als Piloten Module des Fahrtrainings mit den elektrischen Volkswagen e-up!, des Südtiroler Volkswagen Vertragshändlers AUTO BRENNER gemeinsam mit Fahrzeugen aus dem Fuhrpark von AEW probieren und die ruhige und geräuschlose Fahrt auf der Strecke des Safety Park genießen. Außerdem können die neuen Elektrofahrzeuge (Autos, Motorräder und Fahrräder) getestet werden, die von den Südtiroler Händlern bereitgestellt werden. Im Safety Park findet die dritte Etappe der Südtiroler Roadshow für Elektromobilität im Rahmen des Projektes „Green Mobility" der Business Location Südtirol (BLS) statt.

Beim Safety Day können auf der Motocross Piste zehn elektrische Modelle der Motorräder KTM und auf der Kart Piste vier elektrische Karts von OTL kostenlos, ausprobiert werden.

Die nachhaltige Mobilität ist eine der tragenden Säulen eines modernen und attraktiven Standorts. Es ist Ziel der Südtiroler Landesregierung Südtirol zur Modellregion für nachhaltige alpine Mobilität zu machen.

Am SAFETY DAY werden nicht nur institutionelle Momente, sondern auch Unterhaltung und Spannung für Groß und Klein mit der Show der Stunt Schule Mirabilandia um 10 und 14:30 Uhr angeboten. Für die Unterhaltung der ganz Kleinen ist mit Clown, Luftballonskulpturen und Zuckerwatte gesorgt. Moderatorin des Tages ist die TV-Journalistin Claudia Peroni.

Für den SAFETY DAY ist sowohl am Vormittag als auch Nachmittag ein Bus Shuttle aus Bozen mit den Wasserstoff Bussen vorgesehen.

Von: ©lpa

Bezirk: Bozen, Überetsch/Unterland