Massive Frostschäden trüben die heurige Weinernte

Schlechte Weinernte in Spanien, Frankreich und Italien

Montag, 20. September 2021 | 18:50 Uhr

Der Europäische Bauernverband Copa Cogeca befürchtet eine besonders schlechte Weinernte in Italien, Spanien und Frankreich. Die Produktion in den drei Hauptweinländern Europas könnte für den Zeitraum 2021/2022 um knapp 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sinken, teilte der Verband am Montag mit.

Zusätzlich zu Frösten im Frühjahr, die etwa 30 Prozent der Anbauflächen in Frankreich und Norditalien dezimiert hätten, hätten Hagel, Dürre und Krankheiten die Verluste noch vergrößert. Die Qualität der Trauben sei jedoch deutlich höher und lasse auf Qualitätsweine hoffen. Für Deutschland und Österreich wird eine ähnliche Produktionsmenge wie im Vorjahreszeitraum erwartet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Schlechte Weinernte in Spanien, Frankreich und Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Roby74
Roby74
Superredner
1 Monat 3 Tage

Vor einer Woche war noch vom “Jahrhundertwein”die Rede!!!Ja was nun…..?🤔
Mir kann es eigentlich egal sein:trinke eh nur Bier!😁😊

So ist das
1 Monat 3 Tage

Soll heissen, die Preise steigen 🤔

wpDiscuz