Guter Empfang auf dem Dach der Welt

Schneller 5G-Mobilfunk-Empfang auf dem Mount Everest

Samstag, 02. Mai 2020 | 12:08 Uhr

Auf dem Mount Everest gibt es Mobilfunkempfang nach dem superschnellen 5G-Standard. Der chinesische Telekomriese Huawei und der Mobilfunkbetreiber China Mobile eroberten den mit 8.848 Metern höchsten Berg der Welt auf der Nordseite mit drei Basisstationen, wie am Samstag aus Mitteilungen der Unternehmen hervorging.

Kletterer, Wissenschafter und Landvermesser können die Dienste künftig nutzen, ohne teure und schwere Satellitentelefone mitschleppen zu müssen.

Die drei Mobilfunkstationen wurden auf 5.300, 5.800 und 6.500 Metern Höhe eingerichtet. Sie sind nach diesen Angaben aber nur vorübergehend. Der 5G-Empfang diene vorrangig einer neuen Vermessung des Mount Everests. Die Basisstationen sollen nach Abschluss der Arbeiten noch in diesem Jahr wieder abgebaut werden, hieß es.

Die digitale Erklimmung erfolgt 60 Jahre nach der Erstbesteigung des Mount Everest von der Nordseite durch chinesische Bergsteiger 1960 und 45 Jahre nach der ersten genaueren Vermessung. China Mobile hat nach eigenen Angaben mehr als 150 Mitarbeiter für den Aufbau und die Wartung der Anlage entsandt. In den eiskalten Bergzonen seien dafür 25 Kilometer Glasfaserkabel verlegt worden.

Der 5G-Empfang ermöglicht auch einen Live-Stream von dem Berg an der Grenze zwischen China und Nepal auf YouTube.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Schneller 5G-Mobilfunk-Empfang auf dem Mount Everest"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
a sou
a sou
Superredner
27 Tage 12 h

… des brauchts unbedingt… *kopfschüttel*

Andreas
Andreas
Superredner
27 Tage 11 h

nit im stond in müll orzutrogen ober 5g….

luki
luki
Grünschnabel
27 Tage 12 h

damit die gonzen turis in olle glei die gipfelbilder schickn kennen, um sich drnoch besser zu fühln…

Walscher Tiroler
Walscher Tiroler
Grünschnabel
27 Tage 7 h

haupsoch net die Zipfelbilder

Mr.X
Mr.X
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Afn Doch der Welt no awian zusätzlich verstrohlt werden, des braucht der Mensch! 🙈

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
27 Tage 11 h

na dann nichts wie ab dahin, ist dann ideal für homeschooling und homeoffice

marher
marher
Superredner
27 Tage 10 h

Afn Mond hat man mit 5G vielleicht no in bessern Empfong

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
27 Tage 5 h

🤔 das die Chinesen nu net drauf kemmen sein?! 😂

amme
amme
Universalgelehrter
27 Tage 5 h

und in mein loch netmol 3G.Danke kompi

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 10 h

5G gibt’s mit verschiedenen Geschwindigkeiten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Frequenzen für hohe Geschwindigkeiten dort genutzt werden, dafür sind die Abstände dann doch etwas groß.

koyote
koyote
Grünschnabel
26 Tage 15 h

i tat frisch no af 8000 Metto a Würstlbude au, brauchts gleich as wi 5G 😤🙈😤🙈

nikname
nikname
Tratscher
26 Tage 22 h

an haufen Müll und Leichen af an 8000sender und jetzt braucht’s no G5 🤦🤦🤦

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
26 Tage 5 h

Bald öffnet auf dem Gipfel eine McDonaldfiliale.

Allee89
Allee89
Tratscher
26 Tage 2 h

Jo super, nuar kenn se glei di Gipflfotos ibo Watts App verschickn… 😂 🙄 Brauchts umbeding!

wpDiscuz