Planungswettbewerb

Schülermensa Bruneck: Siegerprojekt präsentiert

Donnerstag, 04. Juni 2015 | 17:02 Uhr

Bruneck – Nach den Plänen von Carlo Calderan, Rinaldo Zanovello, Herberst Mair, Paul Schmidt und des Studios „Troi & Schenk“ wird die neue Schülermensa in der Bruneck. Der Direktor der Landesabteilung Hochbau, Andrea Sega, hat das Sigerprojekt und weitere beim Planungswettbewerb für den Bau der neuen Schülermensa eingereichten Projekte am 4. Juni in Bruneck vorgestellt. Die Projekte sind nun ausgestellt.

In der Schulzone Bruneck besuchen insgesamt rund 4000 Schüler die dort angesiedelten Mittel-, Ober- und Berufschulen. Durch die Fünftagewoche habe sich die Notwendigkeit ergeben, eine Schülermensa anzubieten, so der Direktor der Landesabteilung Hochbau und Technischer Dienst Andrea Sega. Über einen Wettbewerb hat das Bautenressort das beste Projekt für eine geeignete Schülermensa gesucht. Beim Wettbewerb wurden laut Jury-Vorsitzenden Paolo Bellenzier 65 Projekte eingereicht. Das Siegerprojekt von Carlo Calderan, Rinaldo Zanovello, Herberst Mair, Paul Schmidt und des Studios „Troi & Schenk" besticht laut Jury durch funktionale Lösungen und architektonische Qualität. Sämtliche Funktionsabläufe eien sowohl für die Besucher als auch für den Betrieb gut gelöst und die Arbeitsbereiche seien gut aufgeteilt, so die Jury. Außerdem könne der neue Baukörper einen interessanten architektonischen Mittelpunkt für den südlichen Teil der Schulzone bilden, so die Jury.

Bei Wettbewerb mussten die Projektanten ein Vorprojekt für den Bau einer Schülermensa mit einer Kapazität von circa 1500 Mahlzeiten erstellen, wovon 1000 Mahlzeiten in drei Turnussen in der Mensa ausgegeben und 500 Mahlzeiten an Außenstellen geliefert werden. Für die Errichtung des geforderten Raumprogramms auf dem Areal an der südwestlichen Zufahrt in die Schulzone war ein maximaler Bruttorauminhalt von 5600 Kubikmeter festgelegt.

Von den 65 beim Wettbewerb eingereichten Projekten kamen zwölf in die zweite Auswahlstufe. Drei Projekte wurden prämiert und weitere drei bekamen eine Anerkennung.

Die Projekte werden bei der Ausstellung im Schülerheim in der Brunecker Josef-Ferrari-Straße 42 zu sehen sein, und zwar vom 4. Juni bis zum 12. Juni täglich (außer Samstag und Sonntag) von 9 bis 18 Uhr. Die Ausstellung wird am 4. Juni um 15.00 Uhr eröffnet.

Von: lpa

Bezirk: Pustertal