Rettungseinsatz war notwendig

Schulbus-Beifahrerin bei Unfall in OÖ schwer verletzt

Freitag, 12. Januar 2018 | 09:10 Uhr

Eine 51-Jährige ist am Donnerstagabend bei einem Unfall in Mauthausen (Bezirk Perg) schwer verletzt worden. Die Frau war als Beifahrerin in einem Schulbus unterwegs gewesen. Das berichtete die Landespolizeidirektion am Freitag.

Die 27-jährige Lenkerin des Schulbusses hatte angehalten, weil der Sprit schon knapp war. Sie schaltete die Warnblinkanlage ein. Während sie sitzen blieb, schlüpfte ihre Beifahrerin in eine Warnweste und betankte den Bus aus einem Reservekanister.

Eine 19-Jährige am Steuer eines Pkw bremste vor dem Transporter ab und wollte langsam vorbeifahren. In diesem Augenblick stieß ein 20-jähriger Präsenzdiener mit seinem Wagen gegen das Heck des Schulbusses. Dieser und die 51-Jährige wurden durch die Wucht des Anpralls über die Böschung geschleudert.

Die Frau wurde schwer, die Schulbuslenkerin und auch die 19-jährige Pkw-Lenkerin – deren Wagen durch den Aufprall ebenfalls in Mitleidenschaft geraten war – leicht verletzt. Der Soldat kam nicht zu Schaden. Weil der Unfallhergang nicht eindeutig geklärt werden konnte, wurden alle beteiligten Fahrzeuge sichergestellt. Die Staatsanwaltschaft Linz will sie von einem Sachverständigen begutachten lassen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz