Am Montag

Seilbahn Meran-Schenna: Vorhaben wird Gemeindevertretern vorgestellt ­

Mittwoch, 24. August 2022 | 17:10 Uhr

Meran – Mit Aufbaufonds-Mitteln ist eine Bahn von Meran nach Schenna möglich, wenn das Projekt rasch abgegeben wird. Das Mobilitätsressort informiert am 29. August Gemeindevertreter und Interessensgruppen.
­
­Bereits in den vergangenen Jahren hatte das Land Südtirol gemeinsam mit den betroffenen Gemeinden mögliche Standseilbahnverbindungen zwischen Meran, Schenna und Dorf Tirol unter die Lupe genommen. Nun könnte zumindest in einem ersten Schritt eine Standseilbahnverbindung von Meran nach Schenna samt umfangreichem neuem Mobilitätskonzept mit zusätzlichen Busverbindungen verwirklicht werden. “Für die Finanzierung könnte das Land Gelder aus dem Wiederaufbaufonds (PNRR) erhalten. Allerdings muss das Vorprojekt dazu bis 31. August in Rom eingereicht werden”, sagt der Mobilitätslandesrat.

Alle wichtigen Details für das Vorhaben besprechen der Mobilitätslandesrat, Ressortdirektor Martin Vallazza und Mobilitätsplaner Stefano Ciurnelli am Montag mit den Vertretern der Gemeinden Meran, Schenna und Tirol sowie den Interessensgruppen. Die Medien können bei der Veranstaltung mit dabei sein.

Die Besprechung zur Seilbahn Meran-Schenna findet am Montag, 29. August 2022, um 20.00 Uhr in Meran, im Pavillon des Fleurs im Kurhaus, Freiheitsstraße 33 statt.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Seilbahn Meran-Schenna: Vorhaben wird Gemeindevertretern vorgestellt ­"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
1 Monat 5 Tage

Diese Projekt wäre sehr zu  begrüßen und sollte schnellstens vorangebracht werden. Denn dadurch würde der Verkehrskolllaps nach und von Schenna endlich stark entlastet 👍😊

Faktenchecker
1 Monat 4 Tage

Sind die Anwohner über deren Grundstücke die Trasse führt bereits gefragt worden? 🎩

Faktenchecker
1 Monat 4 Tage
wpDiscuz