Gehört zu den drei bedeutendsten Finanzzentren weltweit

Singapur ist glimpflich durch Pandemie gekommen

Mittwoch, 26. Oktober 2022 | 09:14 Uhr

Singapur hat Hongkong kürzlich als wichtigstes Finanzzentrum Asiens abgelöst und gehört nun zu den drei bedeutendsten Finanzzentren weltweit, zeigt der Global Financial Centres Index. Während Chinas Null-Covid-Politik nach wie vor dem chinesischen Handelszentrum Hongkong zusetzt, sei in Singapur bereits eine Art Normalität eingekehrt, sagte der österreichische Wirtschaftsdelegierte David Bachmann im Rahmen eines Pressegesprächs.

Singapur sei glimpflich durch die Pandemie gekommen. Auch der Ukraine-Krieg berühre den Stadtstaat nur am Rande, erzählte Bachmann. Für heuer wird ein Wirtschaftswachstum von 3 bis 4 Prozent erwartet. Durch die starke Aufwertung des Singapur-Dollars gegenüber dem Euro und US-Dollar soll die Inflation 2022 nur bei rund 3 Prozent liegen.

In anderen Bereichen gab es hingegen einschneidende Veränderungen. Während der Pandemie hat Singapur zehn Prozent seiner Arbeitskräfte verloren, so Bachmann. Darunter Expats, die Corona in ihren Herkunftsländern aussitzen oder den strengen Corona-Beschränkungen des Stadtstaats entkommen wollten. Andererseits Gastarbeiter aus Drittstaaten, die im Niedriglohnsektor angesiedelt waren. Hier seien die Arbeitsbewilligungen schlicht nicht verlängert worden, so Bachmann. Die Menschen, die sonst auf den Baustellen oder in den Touristenküchen, Hotels und Bars von Singapur arbeiteten, seien somit zur Heimkehr gezwungen worden.

In Singapur untertauchen ist dem Wirtschaftsdelegierten zufolge schwierig. Ohne Arbeit und Aufenthaltsgenehmigung zu überleben, sei angesichts der praktisch bargeldlosen und vollständig digitalisierten Gesellschaft nahezu unmöglich. “Bei den niedrigen Steuern und angesichts der hohen Strafen, zahlt es sich für Unternehmen auch nicht aus, Arbeiter illegal zu beschäftigen”, erklärte Bachmann. Schwarzarbeit spiele somit eine vernachlässigbare Rolle.

Mit den Lockerungen der Einreise- und Corona-Beschränkungen fehlten in Singapur nun etwa wieder Arbeitskräfte im Tourismus. Geht es nach der Regierung, sollen die Singapurer selbst die freigewordenen Arbeitsplätze besetzen und dafür umgeschult werden, so Bachmann. Durch die restriktive Politik bei der Verlängerung von Arbeitsgenehmigungen von Ausländern, wurde die Arbeitslosigkeit auf das Vor-Corona-Niveau von etwa zwei Prozent gesenkt.

Der Stadtstaat will nur noch hochqualifizierte Fachkräfte ins Land lassen. Die Regierung legt die Gehälter für ausländische Fachkräfte faktisch durch die hohen Gehaltsgrenzen bei der Vergabe von Arbeitsvisa selbst fest. Im September beschloss die Regierung, dass nur ausländische Arbeitskräfte, die über ein Monatsgehalt von über 20.000 Euro verfügen, ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren für eine Arbeitserlaubnis durchlaufen dürfen.

Generell suche sich die Regierung genau aus, wer in Singapur Geschäfte machen darf. Erforderliche Gewerbeplätze werden streng vergeben, erzählte der Wirtschaftsdelegierte. Viele Genehmigungen sind auf zehn Jahre begrenzt. Nach Angaben der Wirtschaftskammer haben insgesamt 150 österreichische Unternehmen Niederlassungen in Singapur. Einige österreichische Betriebe verlegten ihren Firmensitz von Hongkong nach Singapur wegen Chinas Festhalten an seiner Null-Covid-Politik.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Singapur ist glimpflich durch Pandemie gekommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage

Dritt grösste Wirtschaftsmetropole der Welt! Das ist ne Ansage!
Was zeichnet sie aus, steht im Bericht : bargeldlose und voll digitalisiert Welt und damit frei von jeglicher Schwarzarbeit. Was wiederum bedeutet, Steuern werden definitiv bezahlt und das von allen!
Wird das in Italien vorgeschlagen bzw. gefordert, gibt’s durch alle gesellschaftlichen Schichten einen Aufschrei.
Warum bloß? Weil jeder seine Schäfchen ins trockene bringen will und das auch weiterhin. Blind die Vorteile eines Weges wie Singapurs zu sehen indem es dann allen besser ginge!
Wiederhole mich gern, jährlich 200 Milliarden an hinterzogenen Steuern… Was man damit nicht alles machen könnte!

Goennenihrwichtigtuer
1 Monat 9 Tage

Die gefährlichste Weltanschauung ist die von Leuten die sich die Welt nicht anschauen… Sag nur Sklaverei, Todesstrafe, Ausbeutung von unter anderen Philippinos, Frauenrechte Fremdwort und das könnte ich buchweise weiter führen.. Bargeldlose Zahlungen und keine Geldwäsche in SINGAPUR ist so ziemlich der größte Gegensatz deiner letzten Kommentare… Und das will was heißen… GRINS🙈

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Nichtwisserei kann man, wie du, auch auf die Spitze treiben und sich damit lächerlich machen. Das alles nur weil man sich ein persönliches Feindbild geschaffen hat?

Goennenihrwichtigtuer
1 Monat 8 Tage

@n.g. Ich hab 2 Jahre in Singapur gearbeitet als laber was du wills… Wenn du dort nicht zu den oberen 10.000 gehörst bist du ein armes rechtloses schw..in… Und würde ich hier schreiben was in den Wolkenkratzer hinter verschlossenen Türen passiert wirds auf sn zensiert.. Und von wegen keine Steuerhinterziehung… Totaler schmarrn… Beim 0815 Menschen ja, für die mit kole ein Paradies… Behaupte gern das Gegenteil ändert gar nix an der REALITÄT…

Goennenihrwichtigtuer
1 Monat 8 Tage

Du und dein Fabel für faktische Diktaturen… 🙈

Goennenihrwichtigtuer
1 Monat 8 Tage

Und nicht Feindbild… Sieh mich einfach als intellektuelles Gegengewicht für den Krampf den du so erzählst

Goennenihrwichtigtuer
1 Monat 8 Tage

Und wies der Zufall will gerade den artikel über banko gelesen… Mach das mal und forsch mal über die dort genannte Banko Singa nach… Kleiner Tipp es geht um Steuerhinterziehung und jetzt rate mal wo der Sitz von banko singa ist?

Goennenihrwichtigtuer
1 Monat 8 Tage

Ich ziehe schon mal mein Argument von wegen singa aus dem Ring, da ist mir ein im Eifer des gefächerts ein malör passiert… Ändert aber nix am Grundsatz steuerparadies Singapur…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Interessant, denn davin hab ich nicht geschrieben.
Lies es nochmal!
Warst du Straßenfeger?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

@Goennenihrwichtigtuer Intellektuell? Grins! Lustig, was befähigt dich denn diese Ausage von dir selbst zu treffen? Ich bin dein rotes Tuch… ansonst würdest du nicht unter jeden meiner Kommentare 5 Antworten schreiben.

wpDiscuz