Aktie stark gefallen

Sparkasse: Aktionäre machen ihrem Ärger Luft

Mittwoch, 29. April 2015 | 09:24 Uhr

Bozen – Die Rettung der Südtiroler Sparkasse hat begonnen. Die Aktionäre haben die Bilanz des Jahres 2014 genehmigt, eine Statutenänderung verabschiedet und neue Verwaltungs- und Aufsichtsräte ernannt.

700 Aktionäre waren Medienberichten zufolge am gestrigen Nachmittag bei der Gesellschafterversammlung in Bozen anwesend.

Dabei machten sie durchaus ihrem Ärger Luft, denn eine Aktie der Sparkasse ist heute nur mehr 125 Euro wert. Vor ein paar Jahren waren es noch über 300 Euro.

Die Sparkasse hat im Jahr 2014 einen Verlust von 231 Millionen Euro eingefahren. Jetzt plant die Bank eine Kapitalerhöhung von 270 Millionen Euro. Die erste Rate von 120 Millionen Euro hat die Stiftung Sparkasse gestern überwiesen.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen