Private Audio-Nachrichten hört man sich am besten mit einem Kopfhörer an

Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören

Donnerstag, 21. September 2017 | 17:08 Uhr

Sprachnachrichten bei Messenger-Apps sind ein kontroverses Thema – die einen lieben, die anderen verabscheuen sie. Ein Gegenargument zu solchen Audio-Mittelungen ist, dass man sie nicht überall hören kann – schließlich soll nicht jeder mitbekommen, welche privaten Dinge die Freunde derzeit beschäftigen. Abhilfe schaffen etwa Kopfhörer.

Wer die nicht dabeihat, hat aber noch eine andere Möglichkeit: Das Handy nach dem Start der Sprachnachricht ans Ohr zu halten wie beim Telefonieren. Dann werden die Audio-Mitteilungen über den Lautsprecher an der Oberseite des Smartphones wiedergegeben. Das funktioniert etwa bei Apps wie Whatsapp, Threema, iMessage oder Signal – allerdings nicht unbedingt bei allen Handymodellen. Manchmal unterscheiden sich auch die iOS- und Android-Versionen im Funktionsumfang. Nutzer können die Funktion beispielsweise in einem ruhigen Moment testen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz