Große Unterschiede zwischen den Automarken

Spritverbrauch bei neuer Messmethode um 26 Prozent höher

Dienstag, 12. Februar 2019 | 13:10 Uhr

Die Umstellung auf die realitätsnähere Messmethode WLTP zur Erfassung des Spritverbrauches eines Pkw hat den Verbrauch stärker steigen lassen als von der Branche erwartet. Während man von einem Plus von 20 Prozent ausgegangen sei, seien es nun 26 Prozent, teilte der Verbraucherschutzverein (VSV) mit Verweis auf Zahlen des deutschen Autoexperten Axel Friedrich mit.

“Das führt uns vor Augen, wie falsch die bisherigen CO2-Angaben der Hersteller waren und wie massiv die Autofahrer in Bezug auf den Spritverbrauch getäuscht wurden”, kritisiert VSV-Obmann Peter Kolba. Besonders auffällig seien die Unterschiede zwischen den Automarken. So stiegen die Abweichungen gegenüber den offiziellen Hersteller-Angaben bei Audi auf 34 Prozent, bei Toyota auf 32 und bei BMW auf 31 Prozent. Bei Mercedes waren es hingegen nur 16 und bei Renault 14 Prozent Abweichung.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Spritverbrauch bei neuer Messmethode um 26 Prozent höher"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Grünschnabel
11 Tage 14 h
Hallo nach Südtirol, der Normverbrauch ist eine realitätsferne Angabe an die man sich gewöhnt hat. Wird ein Mittelmix von 7 Litern angegeben darf der Normalfahrer 20 % und der gaspedalfreudige Benutzer 30 % aufschlagen. Persönlich wird ein Ford Focus mit 150 PS (jaja, braucht man nicht,aber 😄 auf den Alpenstrassen) gefahren. Sonst fast ausschiesslich Langstrecke mit konstant 120 bis 140 km/h. Laut Norm sollte es sich unter 6 Liter ausgehen. Die Praxis heisst 6,5 Liter /100 km. 10 bis 15 % Realitätsaufschlag. Ein anderes Problem sitzt hinter dem Lenkrad. Da wird mit Vollgas auf rote Ampeln zugerast und für 500 Meter zu… Weiterlesen »
StreetBob
StreetBob
Tratscher
11 Tage 13 h

7, 8, 9 Liter…. driber Loch i…. i fohr an RAM 5.7…. 35Liter Normal und wenn i a bissl Gas gib donn locker a die 45 Liter…. SO WOS MOCHT OAN ORM….. und nit de Trepflen de es do verbraucht….. A jeder findet mein PickUp cool….(ausser i)….. und, wear woas warum, bin i nit imstonde de Kist zu verkafn….

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Bei Audi ist wohl der ganze VW Konzern gemeint?

Dublin
Dublin
Kinig
11 Tage 14 h

…der Spritverbrauch ist jetzt nicht höher…man hat uns bisher nur was vorgelogen…aber das hat jeder Autofahrer ja selbst gemerkt…

tschonwehn
tschonwehn
Grünschnabel
11 Tage 12 h

Ich glaube, daß die nicht gelogen haben. Da wurde nur eine Messmethode genommen, die auf dem Prüfstand gewisse gute Ergebnisse lieferte, die aber mit der Realität nicht übereinstimmen. So wurden alle Autos aller Hersteller gemessen.

amme
amme
Superredner
11 Tage 15 h

donn werts nächste auto a renno

Mistermah
Mistermah
Kinig
11 Tage 13 h

Dafür braucht es keine neue messmethode. Das weiß jeder der sein Auto tankt. Frechheit ist nur dass die Hersteller darauf ihre Abgaswerte berechnen und da noch schwindeln mussten, um unter den Grenzwerten zu bleiben. Es zeigt ganz eindeutig, der herkömmliche verbrenner ist trotz Milliarden an Entwicklung, so gut wia nicht ausbaubar. Der Verbrauch hat sich nur geringfügig verändert. Weiters fallen alle Berechnungen und Vergleiche mit alternativen motoren ins Wasser, da von vornherein mit getürkten Daten gerechnet wurde.

Guri
Guri
Tratscher
11 Tage 13 h

kafts enk a Alfa 75 ” mit Vergaser , dort spielt der Verbrauch keine Rolle , das Gefühl zählt sich mit 100 kmh wie 200 zu fühlen 😍

OrB
OrB
Universalgelehrter
11 Tage 12 h

Für den Preis den man für so einen Blechhaufen bezahlt wird man ganz schön verarscht!
Werde mein Auto für die nächsten 20 Jahre behalten.

urban
urban
Tratscher
11 Tage 11 h

die deutschen bis auf Mercedes wieder führend.
deutsche qualität und Ehrlichkeit.
zum klotzen.

mmhm_sel_schu
mmhm_sel_schu
Grünschnabel
11 Tage 12 h

Hier muss dazu gesagt werden, dass die EU vorgaben errechnet haben die die Hersteller nicht erfüllen konnten. Deshalb wurde geschwindelt um vor der EU gut dazustehen. Am Ende zahlt der Endkunde, der normale Bürger. 
Ich für meinen Teil fahre ein nicht so modernes auto (BJ 2001) und muss sagen da stimmt der angegebene Verbrauch mit den tatsächlichen werten zu 99% überein (kommt drauf an wie man fährt).

wpDiscuz