Stadtrat genehmigt Tarifvorschlag der Stadtwerke Brixen AG

Stadtwerke Brixen erhöhen Preise für Acquarena und Forum

Donnerstag, 15. September 2022 | 12:40 Uhr

Brixen – In der gestrigen Sitzung hat der Brixner Stadtrat auf der Grundlage des Vorschlags der Stadtwerke Brixen AG die Preise für die anstehende Saison der Acquarena, des Forum Brixen, des Astra sowie des Oratorio Don Bosco genehmigt.

Die neue Preisliste für die Acquarena gilt von Oktober 2022 bis September 2023, inkludiert also auch die Sommersaison des nächsten Jahres. „Für den Besuch der Acquarena“, sagt Franz Berretta, der Generaldirektor der Stadtwerke Brixen AG, „gab es seit Oktober 2019 keine Preisanpassungen mehr. In diesem Jahr müssen wir mit der Situation umgehen, dass die Stromkosten bei gleichbleibendem Verbrauch um das Doppelte des bisherigen Budgets gestiegen sind. Die Kosten für die Wärme übertreffen bereits im ersten Halbjahr jene des gesamten Vorjahres.“ Die Preisanpassungen für die Kunden bleiben dennoch moderat und betreffen in erster Linie die Einzeleintritte. Die Inflation wurde nicht berücksichtigt. „Wichtig ist,“ betont Franz Berretta, „dass die Preise für Kinder und Familien unverändert bleiben.“ Drei Stunden Badevergnügen für eine Familie kosten wie bisher 25 Euro. Die übrigen Eintrittspreise für Pools und Sauna wurden aufgrund der gestiegenen Energiekosten angepasst; auch die Preise für den Fitness- und Physiobereich wurden leicht erhöht. „Wir versuchen“, sagt Franz Berretta, „den Energieverbrauch wo möglich zu drosseln. Daher werden in der Sauna in den wenig besuchten Stunden einige Kabinen ausgeschaltet bleiben. Da das Solebecken einen sehr hohen Energieverbrauch hat, bleibt es voraussichtlich bis Ende November geschlossen. Bestehende Abonnenten erhalten als Entschädigung eine Verlängerung ihres Abos; alternativ können sie auf Wunsch das Abo aussetzen.“ Die genehmigte Preisliste der Acquarena beinhaltet auch einige positive Neuerungen, die vielfach nachgefragte Kundenwünsche berücksichtigen: So kann die 1,5-Stundenkarte für Pools unabhängig von der Eintrittszeit und auch am Wochenende erworben werden. Neu ist auch die 2-Stundenkarte für die Sauna. Damit sich die Besucher möglichst frei zwischen den gut vernetzten Bereichen bewegen können, gibt es weiterhin verschiedene Kombitickets für Pools und Fitness bzw. Pools, Sauna und Fitness. Das Fitnessstudio wird seine Öffnungszeiten erweitern und ist täglich, auch am Wochenende, durchgehend von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr offen. Wer ein Abonnement für das Fitnessstudio erwirbt, kann sämtliche Fitness-Kurse nach freier Wahl kostenlos besuchen.

Im Forum Brixen haben die Preise noch länger als in der Acquarena keine Anpassung mehr erfahren, nämlich seit 2016. In diesem Jahr wurden die Preise angepasst, wobei Brixner (und gleichgestellte) Vereine einen Preisnachlass von 20 Prozent auf die Saalmiete erhalten. Der Normalpreis für eine Abendveranstaltung im mittelgroßen Saal Regensburg beträgt 260 Euro, eine Vormittags-Veranstaltung im großen Saal Prihsna kann ab 490 Euro gebucht werden. Für den großen Saal gelten Preisstaffelungen entsprechend der jahreszeitlichen Nachfrage: Von Mitte Juni bis August ist die Saalmiete deutlich reduziert.

Beim Astra wird zwischen kommerziellen Kunden und Kunden der Kategorie junge Kultur unterschieden. Während die Preise der Saalmiete für die erste Gruppe etwas steigen, bleiben Events von Brixner Veranstaltern aus dem Bereich junge Kultur von Preiserhöhungen ausgenommen; für sie kostet der große Saal im Astra halbtags weiterhin 180 Euro.

Im Oratorio Don Bosco werden die Preise leicht erhöht. Die Saalmiete für Veranstaltungen ohne Gewinnabsicht beläuft sich auf 160 Euro pro Tag.

„Die Preisanpassungen in diesen vier wichtigen von der Stadtwerke Brixen AG geführten Strukturen“, sagt Bürgermeister Peter Brunner, „dienen lediglich dazu, die gestiegenen Energiekosten bestmöglich abzufangen. Es ist das gemeinsame Anliegen der Gemeindeverwaltung und der Stadtwerke, vor allem Familien, die heimische Bevölkerung und lokale Vereine auch zukünftig zu unterstützen, sodass die Nutzung dieser Strukturen auch weiterhin leistbar bleibt.“

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz