Starker Rückgang bei Touristen aus dem Ausland

Starker Rückgang der Übernachtungen in Italien

Samstag, 05. September 2020 | 17:00 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie hat Italien nach Angaben des Tourismus-Verbands zwischen Juni und August über 65 Millionen Übernachtungen weniger verzeichnet als im Vorjahreszeitraum. Mit rund 30,4 Prozent weniger Gästen in Hotels und anderen Unterkünften sei es ein “verlorener Sommer für den Tourismus”, teilte der Tourismus-Verband Assoturismo Confesercenti (AC) am Samstag mit.

Die leichte Erholung des italienischen Marktes im August reiche nicht aus, “um den Sommer 2020 zu retten”. Eine Untersuchung des Zentrums für Tourismus-Studien in Florenz kommt zu dem Ergebnis, dass die Zahl der italienischen Urlauber in Italien zwar um gut ein Prozent zugenommen habe. Die Zahl der Besucher aus dem Ausland sei aber stark um knapp 66 Prozent eingebrochen. Für die Untersuchung wurden 1975 Tourismus-Unternehmen befragt.

“Die Unternehmen hoffen auf eine Verlängerung der Sommersaison im September und eine schrittweise Rückkehr der Ausländer”, sagte AC-Präsident Vittorio Messina. Die Nachrichten von einer erneuten Zunahme der Ansteckung mit dem Coronavirus hätten allerdings bereits jetzt die Rückkehr von ausländischen Gästen gebremst und zu Stornierungen geführt. Er forderte angesichts der “neuen Saison der Unsicherheit” staatliche Unterstützung für die Branche.

Der Tourismus macht etwa 13 Prozent von Italiens Bruttoinlandsprodukt aus. Die Corona-Pandemie belastet den Sektor stark.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Starker Rückgang der Übernachtungen in Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
One
One
Superredner
23 Tage 10 h

Kein Mensch will mehr in Italien Urlaub machen. 10€ für Cafe in Venedig, Mailand, Rom usw. haben den Kragen zum Platzen gebracht. Sobald die Gaunerei in diesem Land aufhört werden auch wieder die Touris kommen. Bis dahin sind wir mit Griechenland gleichgestellt. Mit dem kleinen Unterschied, daß wir 25x soviel Schulden haben. Kompliment ans Volk und an die Politik.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 10 h

@One…es grassiert immer noch eine weltweite Pandemie. Dass sich der Großteil der potentiellen Urlauber zurückhält, ist doch verständlich. Noch dazu, da viele der finanzstarken Städtetouristen mutmaßlich zu den älteren Generationen gehören. Die kommen wieder, sobald sich die Lage wieder beruhigt bzw. gegen Corona geimpft werden kann und/oder wirksame Medikamente vorhanden sind. Denn Mailand, Rom und Venedig werden nichts von ihrer internationalen Anziehungskraft verlieren.

Spiegel
Spiegel
Superredner
23 Tage 4 h

Achtung der Italiener hat mehr Geld auf dem Konto wie der Deutsche, Italien ist nicht so schlecht wie du sagst.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
22 Tage 20 h

@Spiegel..meinst du @One ??

toeeuni
toeeuni
Superredner
22 Tage 18 h

@Spiegel ja und da bleibt es liegen.
aber wer hat die bessere liquidität, hat das teuerere auto, das teurere haus, mehr urlaub?
geld muss ausgegeben werden…

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
22 Tage 18 h

du gibst deines aus ,i moch mit mei geld wos i will

kaisernero
kaisernero
Superredner
22 Tage 17 h

……mir sein a 25x so groas wia griechenlond……..

kaisernero
kaisernero
Superredner
22 Tage 17 h

…bin deiner meinung…! touris wearn olm wieder noch italien kemman und a 10.- fürn caffe zohlen!!! brum sollen sie a weniger verlongen??
wenn i mei produkt umen 3fochen preis verkafen konn und es a verkaf, wear i nit weniger verlongen, tats es olle nit oder seits es ols samariter?glab i weniger und wenn eher heuchler

kaisernero
kaisernero
Superredner
22 Tage 17 h

es pro/kopf vermögen liegt in Italy weit über dem vo die deitschen

Spiegel
Spiegel
Superredner
22 Tage 17 h

Ja denn die Deutschen haben was Eigentumswohnungen angeht ein gewaltiges Manco. Deutschland lebt auf Pump fast noch mehr wie Italien. Der Staat Italien steht vieleicht nicht gut da, aber das Volk hat höhere Bankreserven wie der Deutsche Bürger. Ihr wollt ja schon Mietdeckelungen damit ihr 5 mal im Jahr im Urlaub fahren kann…… man könnte noch viel dazu sagen aber wäre sinnlos

Spiegel
Spiegel
Superredner
22 Tage 17 h

Wo blühen die Pfandhäuser? In Deutschland. PAPIER IST GEDULDIG!

Italo
Italo
Superredner
22 Tage 17 h

@Ars Vivendi Jeder 5teDeutsche lebt von Sozialhilfe !!!!‘

Jochen660
Jochen660
Neuling
22 Tage 12 h

@Spiegel

Jochen660
Jochen660
Neuling
22 Tage 12 h

@Spiegel

Mehr Geld “wie”

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

hel isch weil venedig, mailand und rom. Touristen magneten sein, hrm isches iberoll tuier… geasch mol paris und schugsch wos hem a gipfele kostet, hem schaigsch bled

Neumi
Neumi
Kinig
21 Tage 21 h

@ Spiegel woher hast du Info über die Konten?

Die Kaufkraft in Italien liegt bei 72% der deutschen Kaufkraft. Die Lebenserhaltungskostens sind um ca. 2% niedriger, aber in Italien liegen die Geählter bei 70% der deutschen.

https://www.laenderdaten.info/lebenshaltungskosten.php

Anders ausgedrückt: Ein Deutscher kann sich 41% mehr leisten als ein Italiener.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@One
und keiner in Rom will das ändern!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@Ars
und Florenz, Siena und Turin

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@spiegel,
mag sein, ändert aber nichts an der Tatsache, dass der ital. staat pleite ist.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@kaisernero
na ja, vielleicht doppelt so groß.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@kaisernero
und was hat das damit zu tun, dass der ital. Staat Probleme hat? Vielleicht könnten die ital. Bürger ihre Steuern zahlen, dann ginge es dem Staat besser.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@Spiegel,
manches was Sie sagen, scheint auch sinnlos zu sein

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@italo,
und jeder vierte Italie.ner von deutschem Geld

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 15 h

@Spiegel
Und was hst Ihre Aussage mit dem Thema zu tun?

inni
inni
Tratscher
23 Tage 8 h

Italien braucht sich keine Sorgen zu machen. Es hat so viele einmalige Kunstschätze, so wunderschöne Landschaften, einzigartige Städte und unzählige Sehenswürdigkeiten, um die uns die ganzen Welt beneidet. Die Touristen kommen wieder. Und Kaffee trinken auf dem Markusplatz muss auch nicht undbedingt sein. Auch nicht sein muss der Tagestourismus, der keinen Cent ausgibt und nur Müll hinterlässt.

amme
amme
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

italien hat auch viel müll…im süden liegen kühlschränke und fernseher neben den Strassen

Spiegel
Spiegel
Superredner
22 Tage 17 h

Auch in den Deutschen Städten. Und sogar die Deutschen Urlauber schmeissen den Müll vom Auto raus wenn sie Urlaub fahren.

inni
inni
Tratscher
22 Tage 17 h

Antwort an *amme* weiter oben:
das gibt es nicht nur in Italien … der Unterschied ist aber, dass es in anderen Ländern nur Müll gibt und keine besonderen Sehenswürdigkeiten, keine einmaligen Kunstschätze, keine wunderschönen Landschaften und keine der weltschönsten Städte, um die es sich lohnt, hinzufahren.

tom
tom
Superredner
22 Tage 16 h

Jede deutsche Stadt will das Venedig des Nordens sein.
Habe aber noch von keiner italiaenischen Stadt gehört,dass sie z. B. das Bielefeld des Südens sein will
Es sei denn, mir ist etwas entgangen

Mikeman
Mikeman
Kinig
22 Tage 13 h

@ amme
und in den paar Wäldern die noch nicht angezündet wurden verfangen sich sogar die Wildschweine im Müll 🤢

OrB
OrB
Universalgelehrter
22 Tage 13 h

@amme
Den Müll findest du schon in Verona, brauchst nicht in den Süden zu fahren.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Nicht nur im Süden in Verona fängt das Chaos von Müll schon an,U reicht bis Ende des Stiefels

PuggaNagga
22 Tage 9 h

Italien ist eines der schönsten Länder!
Hat das beste Essen!
Der Italiener hat ein ausergewöhnliches Gespühr für schöne Dinge, die daraus resultierenden großen Marken (Gucci, Ferrari usw.) bezeugen das.
Aber teilweise lebt es von der Geschichte und ruht sich auf Lorbeern aus.
Das Problem Italiens liegt in den Köpfen der Bevölkerung.
Es muss dringend ein Umdenken statt finden.
Ich bezweifle dass dies gelingt.
Aber vielleicht zwingt eine riesige Krise das Land zum Umdenken?

Italo
Italo
Superredner
22 Tage 8 h

@amme Und in dei Deitschn Stäte liegen holt voll Obdachlosse ummer

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@amme
und zwar in rauen Mengen

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@inni
das sollten Sie mal meinem Presidenten sagen. Vielleicht kommt er dann und nimmt ein paar Kunstschätze mit.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

@tom,
Wie wir alle wissen, ist Bielefeld eine Fiktion!!!!!
Aber Ihnen ist entgangen, dass Venedig gerne das Brügge des Südens wäre.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
23 Tage 8 h

Italien hat in den vergangenen Jahren im Tourismus gnadenlos abkassiert. Es wurde verwöhnt wie die Neuvermählte vom Gatten in der Liebesnacht. Da müsste jeder Wirt etc. doch Rücklagen für Jahre haben.

Spiegel
Spiegel
Superredner
23 Tage 4 h

Das haben sie auch!

amme
amme
Universalgelehrter
22 Tage 23 h

haben sie auch….man muss nur fordern dass man noch reicher wird

Nik1
Nik1
Superredner
22 Tage 22 h

Touristenhochburgen wie Rom, Venedig, Mailand…. Haben jahrelang abkassiert und jetzt Jammern…

Ruffy
Ruffy
Neuling
22 Tage 15 h

De wos am meischtn jammon hom am meischtn und es kearsch ihnan nö is holbe genum! olle johr dozuibaudn damitse jo net zuviel Steure zohl. und die kindo mit Vollstipendium zu studieren schickn weil laut Steuererklärung homse jo nix!!!

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
22 Tage 10 h

@Ruffy so ist es, Steuern zahlen die Lohnabhängigen die nichts abschreiben und hinterziehen können.

PuggaNagga
22 Tage 8 h

Hatten die nicht abkassiert und somit eine „Hürde“ dargelegt wären noch mehr Touris gekommen und hätten komplett alles verstopft.
Massentourismus wollt ihr ja alle nicht!
Eine Stadt zu besuchen halte ich zu Coronazeiten für eine Schnapsidee. Würde ich nie machen. Obwohl ich keine Angst habe.
Mailand hat in vielen Köpfen einen negativen Beigeschmack hinterlassen der für einige Zeit anhält. Da würde ich vorerst nicht hin wollen.

ghostbiker1
ghostbiker1
Tratscher
23 Tage 10 h

deßwegn isch do so a Puff af die Stroßn

tom
tom
Superredner
22 Tage 16 h

Bei uns hjauptsächlich wegen der Waskostas, die sich während der Fahrt die Gegend anschuen

Missx
Missx
Kinig
23 Tage 10 h

Die ausländischen Gäste werden auf sich warten lassen. Wer macht jetzt schon Fernreisen? In Thailand z b muss man als Urlauber erst mal 2 Wochen in Quarantäne – dann ist der Urlaub auch schon vorbei. Wer verreist denn da noch?

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
22 Tage 15 h

ma chi se ne frega 😉

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
22 Tage 11 h

Hier schreibt man deutsch U nicht diese Fremdsprache

Italo
Italo
Superredner
22 Tage 9 h

@anonymous 🇮🇹🇮🇹🇮🇹👍👍👍

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

Gut bemerkt!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
21 Tage 19 h

na ja, eine Fremdsprache ist es wohl gerade nicht.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
23 Tage 10 h

Das ist ein mächtiger Brocken. Wenn man (nur) 50 – 80 Euro ohne Frühstück im Schnitt annimmt, dann sind das zwischen ca. 3,5 und gut 5 Milliarden !!!

traktor
traktor
Universalgelehrter
22 Tage 17 h

es ist zeit auf die rücklagen zurückzugreifen, auf keinen fall darf unser steuertopf angezapft werden…
überall voll touristen , doch alle jammern

Kiki
Kiki
Tratscher
21 Tage 19 h

Ich bin der Meinung, dass der Tourismus vor Corona Ausmaße erreicht hat, die nicht mehr verkraftbar waren. Angefangen von der Masse an Menschen und vor allem den unverschämten Preisen, von reiner Abzocke in jeglicher Hinsicht. Eine Mäßigung und die Rückkehr zu etwas mehr Bescheidenheit sind mehr als notwendig.

wpDiscuz