lvh: Im Gespräch mit Landesrat Vettorato

Steinwolle und Altreifen

Dienstag, 17. Mai 2022 | 11:41 Uhr

Bozen – Im Rahmen eines persönlichen Treffens mit dem Landesrat für Italienische Bildung und Kultur, Umwelt und Energie, Giuliano Vettorato sprach die lvh-Spitze über die Entsorgung von Steinwolle und Altreifen. Gemeinsam wolle man bestimmte Themen vorantreiben.

Markus Bernard, Obmann der lvh-Baugruppe, Arnold Fischnaller, Berufsbeiratsmitglied der Baumeister und Maurer und Walter Pöhl, stellvertretender Direktor im lvh.apa, trafen sich kürzlich zu einem fruchtbaren Gespräch mit Landesrat Giuliano Vettorato, Flavio Ruffini, Abteilungsdirektor der Landesagentur für Umwelt und Klimaschutz und Giulio Angelucci, Direktor des Abfallwirtschaftsamtes.

Bei dem Treffen mit den Landesvertretern ging es um die Lösung einer Reihe praktischer Probleme für Unternehmen, insbesondere im Zusammenhang mit der Entsorgung von Sonderabfällen wie Steinwolle und Altreifen. Im ersten Fall betrafen die Sorgen der Handwerker die übermäßigen Kosten, die mit der Entsorgung und dem Transport von Abfällen verbunden sind, die als gefährlich eingestuft werden. Daher die Forderung, die Art der Abfälle in ungefährlich umzuwandeln, damit sie als solche auf Deponien entsorgt werden können. Landesrat Vettorato beauftragte Direktor Angelucci, das Problem zu analysieren und insbesondere geeignete Lösungen für die Einstufung der Gefährlichkeit sowie für die Möglichkeiten des Transports, der Entsorgung und der eventuellen Verbrennung des Materials zu finden.

Was die Altreifen betrifft, so wiesen die Unternehmer auf das Problem der Reifensammlung und -entsorgung hin, zu dem es in den letzten Monaten mehrere Beschwerden von Betriebsinhabern gab. Auch hier garantierte Vettorato maximales Engagement für die Lösung des komplexen Problems. Die Teilnehmer des Treffens einigten sich schließlich mit dem Landesrat auf weitere wertvolle Kooperationen in der nahen Zukunft, die sowohl im Bausektor als auch in den anderen Handwerksbereichen realisiert werden sollen.

lvh.apa

Im Bild (von links): Giulio Angelucci, Walter Pöhl, Giuliano Vettorato, Markus Bernard und Arnold Fischnaller – Foto: © lvh.apa

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Steinwolle und Altreifen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Opa1950
Opa1950
Superredner
1 Monat 8 Tage

Soll die Entsorgung von Altreifen von uns Privatpersonen 2x bezahlt werden.Wir bezahlen schon beim Reifenhändler oder in der Werkstatt für die Entsorgung der Altreifen.Nachdem diese ihr Geld verdient haben,soll nun das Land mit unseren Steuergeldern für die Entsorgung der Altreifen aufkommen.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…wir werden wieder geschröpft!…sicher ist der Krieg in der Ukraine auch da schuld…

wpDiscuz