„Dekret für Kultur und Tourismus“ sieht 30 Prozent Steuerguthaben vor

“Steuerguthaben für Investitionen im Tourismusbereich endlich konkret”

Donnerstag, 18. Juni 2015 | 16:53 Uhr

Rom – Am heutigen Donnerstag wurden im Amtsblatt der Republik die Durchführungsbestimmungen zum Dekret „CultUra e Turismo“ veröffentlicht. Dabei sind auch neue Steuerguthaben für Investitionen vorgesehen. „Hotels und andere Beherbergungsbetriebe können ein Steuerguthaben in der Höhe von 30 Prozent für jene Beträge beantragen, die sie zum Beispiel für Restaurierungen oder die Digitalisierung ausgeben“, erklärt der SVP-Parlamentarier Daniel Alfreider.

Diese Maßnahme geht auf das Dekret Nr. 83 vom 31.05.2014 zurück. „Bis heute fehlten allerdings die nötigen Durchführungsbestimmungen, um die Steuerguthaben auch effektiv beantragen zu können“, betont Daniel Alfreider. „Aus diesem Grund haben wir gemeinsam mit anderen Parlamentariern von Anfang an Druck auf die zuständigen Ministerien ausgeübt, damit diese wichtige Regelung endlich konkret umgesetzt und somit das Steuerguthaben auch effektiv freigegeben wird“, so der SVP-Fraktionssprecher in der Abgeordnetenkammer Alfreider.

„Diese Maßnahme ist nicht nur für den Tourismusbereich von großer Wichtigkeit, sondern wirkt sich auch positiv auf  die Bauwirtschaft, das Handwerk und den Handel aus, da dadurch Investitionen gefördert werden. Besonders in Südtirol sind all diese Bereiche sehr eng miteinander verbunden“, unterstreicht Alfreider. Gerade im Tourismussektor und im Bereich der Digitalisierung hat Italien in den letzten Jahren Rückschritte verzeichnet. „Genau hier gilt es anzusetzen: In nächster Zeit werden wir die erforderlichen Weichen stellen und zudem eine Neuordnung der Irpef-Regelung für Saisonarbeiter vorschlagen“, so Daniel Alfreider. Da letzthin vielerorts das Problem der Wetterprognosen aktuell geworden ist, wird man sich um Lösungen bemühen, die professionelle Handhabung der im Internet veröffentlichten Wetterdaten und Prognosen gewährleisten.

Genauer Informationen sind auf der Internetseite des Ministeriums für Tourismus abrufbar: http://www.beniculturali.it/mibac/export/MiBAC/sito-MiBAC/Contenuti/MibacUnif/Comunicati/visualizza_asset.html_560565552.html

Von: ©