Der chinesische Wirtschaftsmotor brummt wieder ordentlich

Stimmung in Chinas Wirtschaft auf Zehn-Jahres-Hoch

Montag, 02. November 2020 | 11:27 Uhr

So gut war die Stimmung in den Chefetagen chinesischer Unternehmen seit fast zehn Jahren nicht mehr. Seit China das Coronavirus weitestgehend im Griff hat, geht es mit der zweitgrößten Volkswirtschaft wieder bergauf. Der Außenhandel erholt sich, die Industrieproduktion legt zu, und als einzige große Wirtschaftsnation wird China in diesem Jahr wieder Wachstum verzeichnen – im dritten Quartal waren es schon 4,9 Prozent.

Die neue Zuversicht lässt das wichtige Konjunkturbarometer des Wirtschaftsmagazins “Caixin” nach oben ausschlagen. Sein Einkaufsmanagerindex (PMI) für das herstellende Gewerbe kletterte im Oktober von 53,0 auf 53,6 Punkte – den höchsten Stand seit Jänner 2011. Über 50 Punkte wächst die Industrie, darunter schrumpft sie. So weit über der kritischen Marke von 50 hat der Index aber seit dem Wiederaufschwung nach der Weltfinanzkrise 2008 nicht mehr gelegen.

China zeigt, dass der Kampf gegen das Virus auch ein Kampf gegen die Rezession ist. Ist die Pandemie besiegt, kann auch die Wirtschaft wieder wachsen – nicht umgekehrt. In dem bevölkerungsreichsten Land waren im Dezember in der Metropole Wuhan die ersten Infektionen entdeckt worden. Nach einem anfänglich langsamen und unzureichenden Umgang mit dem neuen Sars-CoV-2-Virus hat China seit Ende Jänner aber hart durchgegriffen. So konnte das Virus mit strengen Quarantäne-Maßnahmen, Massentests, Kontaktverfolgung und scharfen Einreisebeschränkungen unter Kontrolle gebracht werden.

Seit dem Sommer hat China nur noch vereinzelt kleinere lokale Ausbrüche wie jüngst in Kashgar in Nordwestchina erlebt, auf die aber sofort wieder mit strengen Maßnahmen reagiert wird. Ansonsten gibt es nur wenige importierte Fälle. So haben sich der Alltag und die Wirtschaftstätigkeit normalisieren können. Die Industrie erhole sich, weil sowohl Angebot als auch Nachfrage sich verbesserten, berichtet “Caixin”-Ökonom Wang Zhe. “Unternehmen sind sehr geneigt, ihre Lager auszubauen. Die Preise sind stabil. Der Geschäftsbetrieb verbessert sich, und Unternehmer sind zuversichtlich.”

Die neue Welle der Infektionen mit dem Virus in Deutschland und anderen Ländern lässt allerdings die Nachfrage aus dem Ausland nach Produkten “Made in China” wieder etwas langsamer wachsen. Immerhin legten die neuen Exportaufträge im Oktober den dritten Monat in Folge aber weiter zu. “Die Drehungen und Wendungen bei den Infektionen im Ausland bleiben Gegenwind für die Ausfuhren”, sagte Wang Zhe.

Dass die große Exportnation hier verletzlich ist, weiß auch die chinesische Führung. Ähnlich hat der Handels- und Technologiekrieg der USA mit China die Abhängigkeit vom Ausland schmerzlich bewusst gemacht. So hat die Führungselite der Kommunistischen Partei mit dem neuen Fünf-Jahres-Plan, der im März im Volkskongress verabschiedet wird, einen neuen Wirtschaftskurs eingeschlagen, der mit dem Schlagwort der “zwei Kreisläufe” beschrieben wird.

Die Strategie von Staats- und Parteichef Xi Jinping soll die “innere Zirkulation” fördern, also heimische Nachfrage und eigene Innovation. China will sich unabhängiger von den USA und dem Rest der Welt machen. Der “äußere Kreislauf” – Handel und ausländische Investitionen – sollen diesen Hauptmotor unterstützen.

Eher verstohlen knüpft der neue Plan an die Politik der “einheimischen Innovation” von 2006 und vor allem den Masterplan “Made in China 2025” von 2015 an. Dieses Vorhaben wird nach Irritationen über die großspurig angestrebte und im Ausland als bedrohlich empfundene Technologieführerschaft Chinas – gepaart mit Vorwürfen des Urheberrechtsdiebstahls durch US-Präsident Donald Trump – heute gar nicht mehr erwähnt.

“Allgemein werden ausländische Unternehmen, die fortschrittliche Technologie, Industrieprozesse, Finanzen oder andere Dienste besitzen, die China braucht, und von dem China Wissen zur Stärkung eines eigenen Unternehmens aufsammeln kann, weiterhin Gelegenheiten in China finden”, glaubt James McGregor, Greater-China-Chef des Beratungsunternehmens APCO und früher Leiter der US-Handelskammer in China. “Auch Händler oder Firmen, die qualitative Produkte zu niedrigen Preisen anbieten und helfen, den Konsum zu fördern, werden Spielraum finden”, analysiert McGregor für die Hinrich Foundation.

Ausländische Unternehmen müssen bei allem Engagement in China aber aufpassen, langfristig auch die Zukunft ihres globalen Geschäfts zu schützen – vor künftiger chinesischer Konkurrenz. Im Umgang mit dem Ausland verfolge Chinas Führung alte Strategien, hebt McGregor hervor. Es sei hilfreich, sich an einen Spruch aus der Qing-Dynastie zu erinnern, den auch der Revolutionär Mao Tsetung gerne zitiert habe: “Lasst die Vergangenheit der Zukunft dienen, lasst ausländische Dinge China dienen”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

44 Kommentare auf "Stimmung in Chinas Wirtschaft auf Zehn-Jahres-Hoch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Cheesecake
Cheesecake
Neuling
26 Tage 12 h

Meines Erachtens sollte China auf Schadensersatz verklagt werden für das Leid und die Wirtschaftseinbußen die es weltweit mit diesem Virus angerichtet hat. Wieso wehrt sich keiner???? Wieso sind alle still. Bin absolut kein Trump Fan, aber er war bislang der einzige der dieses Thema angeschnitten hat! Altro che Wirtschaftswachstum 🤬🤬

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

@Cheesecake….🙈 genau, einfach mal etwas in die Welt hinausposaunt, ohne Sinn und Verstand. Ist ja eine bekannte Masche des 🏀. Oder hast du schon etwas von der Mauer zu Mexiko gehört ? Heiße Luft, löchrige Zäune, der Rest ist Schweigen….

Cheesecake
Cheesecake
Neuling
26 Tage 10 h

@Ars Vivendi Wie gesagt: ich bin kein Trump Fan. Habe lediglich erwähnt, dass er laut meines Wissens der einzige war der China zur Rechenschaft gebeten hat. Meiner Meinung nach nachvollziehbar. Weniger nachvollziehbar ist für mich das Stillschweigen aller anderen… Die aktuell triumphierenden Zahlen des chinesischen Wirtschaftswachstum empfinde ich als einen Schlag ins Gesicht für den Rest der Welt und geradezu pervers wenn man bedenkt auf was sie gründen.

Pacha
Pacha
Superredner
26 Tage 9 h

Es ist völlig falsch dem Virus die Schuld zu geben. Waren nicht wir es die laut nach der Globalisierung geschrieben haben, waren es nicht unsere Unternehmen die den Standort nach China verlegt haben um billiger zu produzieren? Sind nicht wir es die auf billige Produkte aus China zurück greifen?!

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
26 Tage 7 h

@Cheesecake..”zur Rechenschaft gebeten” ?? Vor welchem Gericht der Welt sollte der chinesische Staat auf Schadenersatz oä. verklagt werden ? Vor dem Internationalen Gerichtshof in Den Haag, der von China überhaupt nicht anerkannt wird ? Und dass der wirtschaftliche Aufschwung Chinas mit Corona zusammenhängt, kann man zwar vermuten, aber das wars dann auch schon…. Gerichte wollen üblicherweise Beweise !!!

Cheesecake
Cheesecake
Neuling
26 Tage 6 h

Dass wir am Mittwoch unseren Laden wieder schließen müssen gründet auf die Corona Pandemie Made in China und ist nicht auf unserem Mist gewachsen. Genauso ergeht es Millionen von Mitbürgern aller möglichen Sektoren deren Lebenswerke und Existenz wenn nicht schon ausgelöscht extrem bedroht sind. Daran ist also nicht der Virus schuld? Wir dürfen wir es verstehen, dass unsere Kinder und Jugendlichen ihre Gesichter bedecken müssen und kein altersgerechtes Leben mehr führen können?? Von China aus haben immer wieder gefährliche Erreger ihre Reise um die Welt angetreten und Seuchen ausgelöst. Aber ja, immer schön devot bleiben!

Pacha
Pacha
Superredner
25 Tage 22 h

@Cheesecake……geht das Virus hin und schließt unsere Läden, oder sind ist es nicht unsere Politiker die nicht nur in Rom, sondern auch auf europäischer Ebene versagen? Unsere Kinder werden noch weit Schlimmeres erfahren, lass die paar Milliarden die der Staat von der EU geschenkt bekommen hat mal ausgehen und warten wir ab bis der Kündigungschutz aufgehoben wird. Ein jeder, der nur einen Funken Ahnung von Wirtschaft hat, weiß was uns bevor steht.

Jo73
Jo73
Superredner
25 Tage 20 h
@Cheesecake: Bravo, stimme zu 100% zu. Leider hängen wir inzwischen viel zu arg am Tropf der Chinesen. Also wer 1 und 1 zusammenzählen kann der wird schnell merken, dass das Virus aus dem Labor kommt. Und ich gehe sogar einen Schritt weiter. Ich bin mir sicher, dass genau das die zukünftige Kriegsführung sein wird, auch wenn mich nun manche sicher als Verschwörungstheoretiker ansehen werden. Ich traue genau China solche Machenschaften zu. Die tun alles, um die Weltmacht Nr 1 zu sein und alle anderen zu schwächen. Vergleich: Wie hängen wir als Europäer in den Seilen, dank dem China Virus und… Weiterlesen »
Zugspitze947
25 Tage 18 h

aber DAFÜR büsst der amerkkanische Bürger =die ganze Hetzte TRUMPLs ist nach hinten losgegangen und er wird HEUTE die Quittung dafür bekommen und mindestens 5 % im MINUS liegen gegen BIDEN dem neuen Präsidenten 🙂

AlleswisserSuperhirn
26 Tage 12 h

Was für ein Zufall…
China hat geplant dieses Virus in die Öffentlichkeit zu bringen um die eigene Wirtschaft zu stärken. Komisch, dass das Virus ausbrach, als Amerika Chinas Wirtschaft bedrängte… Komisch.
Und zudem: Keiner hat Corona so im Griff als China – Schließt darauf dass China Medikamente entwickelt haben.

sophie
sophie
Superredner
26 Tage 11 h

Ist schon komisch, habe ich mir auch öfters schon gedacht

ma che
ma che
Superredner
26 Tage 11 h

China machg Massentests, ne Millionenstadt wird in wenigen Tagen durchgetestet sobald auch nur ein einziger Fall bekannt wird. Somit werden die Positiven sehr schnell aus dem Verkehr gezogen und keinen weiteren Schaden anrichten.
Das nennt man effektiv sein. Ist zwar ein großer Aufwand, aber alle paar Wochen durchzutesten ist bei weitem billiger als alles zuzusperren.

Sopra
Sopra
Grünschnabel
26 Tage 10 h

Oder wegen dem herrschenden Kommunismus aber das ist auch nur eine Verschwörungstheorie 🤫

Nik1
Nik1
Superredner
26 Tage 13 h

Warum hat China die Coronakriese so gut wie überstanden und der Rest der Welt ist dem Untergang nahe???

toeeuni
toeeuni
Superredner
26 Tage 11 h

“der westen ist dem untergang geweiht” liest man immer wieder

ma che
ma che
Superredner
26 Tage 11 h

Ganz einfach: sobald in einer Stadt eine handvoll Infektionen auftreten wird alles was 2 Beine hat durchgetestet, teils schaffen sie 10mio in 3 Tagen. Positive in Quarantäne (die traut sich in China keiner zu brechen) und schon kann der Rest weiterleben wie er will.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
26 Tage 6 h

@ma che..👍 genau so sieht es aus. Und auf die Straße zum Demonstrieren geht auch niemand, ich erinnere nur an die Demonstration auf dem Platz des himmlischen Friedens (Tian’anmen) im Jahr 1989. Bei uns in Europa plärren schon Viele bei nur einem Bruchteil an Restriktionen von Verletzung der Freihheitsrechte und eingesperrt sein.

Guri
Guri
Superredner
26 Tage 11 h

So funktioniert moderner Krieg , ohne Soldaten ohne Waffen ohne Invasion . ein Narr wer böses denkt .

Sag mal
Sag mal
Kinig
26 Tage 11 h

Guri 👌

marher
marher
Universalgelehrter
26 Tage 11 h

China ist eine Weltmacht, ich glaube sie wussten genau was mit dem Virus Sache war und ist. Es ist ein Wahnsinn wie sie sich derzeit wirtschaftlich bereichern . Ich glaube an Wunder aber sicher nicht, dass es in China keine grossen Neuansteckungen mehr gegeben hat. Entweder sie haben Pressezensur oder schon gewusst wie einen wirksamen Impfstoff gegen Covid einzusetzen. Da hinkt die ganze Welt hinterher und lässt sich verarschen.

Xanthippe
Xanthippe
Grünschnabel
26 Tage 14 h

Fein, schnell ein Virus inszeniert, die Welt in globale Panik versetzt, um dann in den eigenen Reihen für Aufschwung zu sorgen.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
26 Tage 9 h

Sehr richtig. Die Chinesen waren uns immer schon voraus.

Mac
Mac
Tratscher
26 Tage 14 h

Und bis zuletzt kaufen sie unsere wenigen großen firmen auf, china sollte man verklagen

Jo73
Jo73
Superredner
25 Tage 20 h

@Mac: Führt wahrscheinlich leider zu nichts. Dafür sollte man sie boykottieren wo es nur geht-

sepp2
sepp2
Superredner
26 Tage 14 h

Chinas Exportschlager =Covid19

andr
andr
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

Ich würde sagen seit man das Virus hinausgeschickt hat geht’s aufwärts🙃😘

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
26 Tage 14 h

in China ist ein Wirtschaftswachstum zu verzeichnen und man hört fast nichts mehr vom Virus…und Europa spielt den Hampelmann

vitus
vitus
Tratscher
26 Tage 14 h

Kein Covid??? Sollte das der Wahrheit entsprechen, dann braucht Europa die Maßnahmen nur zu kopieren.

Gruentee6
Gruentee6
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Ja genau. Und den Osterhasen gibt es wirklich🙄…wake up guys

ma che
ma che
Superredner
26 Tage 11 h

@Gruentee6
Massentests heißt das Zauberwort. In 3 Tagen ne Millionenstadt durchtesten, die Positiven aus dem Verkehr ziehen und schon können alle weitermachen wie immer. Alle paar Wochen wieder, zeitaufwendig und kostspielig, aber viel billiger als ein Lockdown

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Grünschnabel
26 Tage 14 h

ein Schelm der böses dabei denkt 😉

eisern
eisern
Tratscher
26 Tage 10 h

Europa ist es selbst schuld. Ab 1990 haben wir den Chinesen unsere Technologien überlassen und durch niedrige Löhne dort haben wir natürlich auch dort eingekauft.Textil,Stahl, Elektronik alles aus Asien, früher aus Europa. Geld regiert die Welt

neidhassmissgunst
26 Tage 14 h

Die haben sichs gut gerichtet. Das eigene Virus schnell losgeworden und jetzt wieder vorraus. 👍

sunshine
sunshine
Superredner
26 Tage 13 h

Irgendetwas machen wir falsch.

burggraefler
burggraefler
Grünschnabel
26 Tage 10 h

Die gelbe Gefahr. Man hätte das Volk nie soweit kommen lassen dürfen.

jochgeier
jochgeier
Superredner
26 Tage 13 h

maskenbedarf weltweit enorm.

sophie
sophie
Superredner
26 Tage 11 h

Auf jeden Fall alles was Made in China trägt, sollte man ignorieren

GTH
GTH
Tratscher
26 Tage 6 h

also zrug in die stuanzeit 🤪

andr123
andr123
Grünschnabel
26 Tage 11 h

Zufall?
Ich glaube nicht.

genau
genau
Kinig
26 Tage 12 h

Sehr gut! 🙂
Aber trotzdem haben wir jetzt den Salat! 😳

MrRobot
MrRobot
Grünschnabel
26 Tage 9 h

Wirtschafskrieg?Stoff für Verschwörungstheorien🙊
nein sind ja alle ganz brav, sowas gibt es heute in der zivilisierten Welt ja nicht. In der Politik passiert alles aus Zufall. Nein eben nicht, rein gar nichts, da könnt ihr euch sicher sein 😉

rantanplan
rantanplan
Tratscher
26 Tage 10 h

also masterplan voll aufgegangen😤😤
spekuliern kann man jetzt wiso, weshalb , warum….auf alle fälle “vodommp tamische teifl”….

wottel
wottel
Tratscher
26 Tage 11 h

@andr genau asou siech is a👍🏼

Hopp
Hopp
Neuling
25 Tage 21 h

Ist ja klar,bei uns sperren Sie alles zu!!!
Und die Chinesen importieren fleißig, eine gute Strategie..
Unsere Minister verstehen wohl nicht viel von Arbeit und heute kommen noch Milliarden Masken und allerhand für unsere Spitäler von China..
Die Chinesen werden uns eh früher oder später in der Hand haben…

wpDiscuz