Telekommunikations-Anbieter zählte bisher zur Athesia-Gruppe

Südtiroler Brennercom von Mailänder Unternehmen gekauft

Montag, 20. Januar 2020 | 12:00 Uhr

Das Südtiroler Informations- und Telekommunikationsunternehmen Brennercom ist an das italienische ICT-Unternehmen RETELIT Digital Services S.p.A. verkauft worden. Dies teilte die Athesia-Gruppe, zu der Brennercom zählte, am Montag in einer Aussendung mit. Die Athesia wird laut eigenen Angaben direkt an der künftigen Unternehmensführung beteiligt sein.

Das verbindliche Kaufangebot sehe zudem auch eine Beteiligung der Athesia am börsennotierten Mailänder Unternehmen vor, hieß es. Athesia-Direktor Michl Ebner erklärte, dass der ICT-Sektor für die Athesia Gruppe weiterhin von strategischer Bedeutung sei. Die Eigenständigkeit der Brennercom AG und ihre Rolle als führendes ICT-Unternehmen in der Region Trentino Südtirol würden gewährleistet bleiben.

Die Arbeitsplätze in Bozen und in der Region blieben gesichert, wurde betont. Vom Verkauf ausdrücklich ausgenommen ist laut Athesia die Firma MET GmbH in Leifers, an der die Brennercom mehrheitlich beteiligt war. Die gesamten Anteile würde Gründer und CEO Luigi Mazzotta übernehmen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz